Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelmodems: Nutzer bleiben trotz…

Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: AntiiHeld 01.09.16 - 13:40

    ... wenn ich für 5 Euro im Monat 'ne Fritzbox mit allem drum und dran mieten kann mit der zusätzlichen Sicherheit das ich im Falle eines Falles einen Ansprechpartner habe?
    Bin ein sehr technikaffiner Mensch, aber beim Router reicht der Standardkram echt dicke.

  2. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: desmaddin 01.09.16 - 13:43

    Weil sich 5 EUR im Monat (nebst 40 EUR Aktivierung und Versand bei UM) für ein Gerät an dem man keinerlei Rechte hat und willkürlich Funktionen beschnitten sind auch schnell summieren.

  3. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: John2k 01.09.16 - 13:47

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn ich für 5 Euro im Monat 'ne Fritzbox mit allem drum und dran
    > mieten kann mit der zusätzlichen Sicherheit das ich im Falle eines Falles
    > einen Ansprechpartner habe?
    > Bin ein sehr technikaffiner Mensch, aber beim Router reicht der
    > Standardkram echt dicke.

    Weil die Teile kastrierter Müll sind und monatlich Geld kosten. Oft geht auch nicht alles wie es gehen soll oder könnte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 13:47 durch John2k.

  4. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: m3t4 01.09.16 - 13:51

    Man hat die Gewalt über sein eigenes Gerät. Allerdings stört es enorm, dass man keinerlei Service mehr bekommt. Jedenfalls bei Vodafone / Kabeldeutschland ist dies so. Die Leitung hat dauernd Verbindungsabbrüche (nebenbei: das ganze Mehrfamilienhaus) Aussage von Kundenservice: Tja eigenes Gerät: Pech gehabt! Somit wollen viele gar nicht auf ein eigenes Gerät wechseln da es meist viel zu viele Nerven kosten wenn es mal nicht geht. Sobald sich die Einstellung der ISPs dahingehen mal geändert hat, wird es auch mehr Leute mit eigenen Routern geben. Jedoch: Das passiert so schnell nicht, da es eine nette Einnahme-Quelle ist!

  5. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: ChevalAlazan 01.09.16 - 13:58

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AntiiHeld schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... wenn ich für 5 Euro im Monat 'ne Fritzbox mit allem drum und dran
    > > mieten kann mit der zusätzlichen Sicherheit das ich im Falle eines
    > Falles
    > > einen Ansprechpartner habe?
    > > Bin ein sehr technikaffiner Mensch, aber beim Router reicht der
    > > Standardkram echt dicke.
    >
    > Weil die Teile kastrierter Müll sind und monatlich Geld kosten. Oft geht

    Die FritzBox kostet bei Unitymedia 5¤ pro Monat, bei Amazon 200¤ einmalig.
    Rentieren würde sich die eigene FritzBox also erst nach 3,3 Jahren. Nach knapp zwei Jahren bekomme ich durch nettes Nachfragen bei Unitymedia aber schon das neue Modell.

    > auch nicht alles wie es gehen soll oder könnte.

    Irgendwas dabei, was der Durchschnittsnutzer unbedingt haben sollte?
    MyFritz funktioniert, FritzNAS funktioniert, Anrufbeantworter, Administrationsfunktionen und so weiter.

    Mir fehle bis auf die automatische Updatefunktion kein Features ein, welches eine "unlocked" FritzBox hat und die vom Kabelanbieter nicht. Selbst an der Konfiguration zum Kabelnetz darf ich rumspielen. ;-)

  6. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: bigspid 01.09.16 - 14:06

    Für mich war die Entscheidung schnell getroffen. Die FritzBox gibts nur dann für 5¤ im Monat, wenn man einen Kombitarif mit Internet+Telefon hat. Ich hab aber nur das Internetpaket bei UM. Das heißt 10¤ monatlich für ein Telefon, das ich nicht brauche + 30¤ ominöse Aktivierungsgebühr + 10¤ Versand, was eigentlich selbst für Privatkunden nur höchstens 6¤ bei DHL kostet. Also Abzocke pur! Mit den 5J Garantie von AVM hast du also auch für längere Zeit sicher ein funktionierendes Gerät.

    Und die Funktionen sind uneingeschränkt nutzbar, wie zB IP-TV! Die Funktion ist bei UM einfach mal deaktiviert. Während ich also mein KabelTV per WLAN im Haus streamen kann (klar, nutzt nicht jeder) dürfen die normalen UM-Kunden TV-Kabel im Haus verlegen, wenn man grad nicht in der Nähe der TV-Dose Kabel-TV möchte. (Lustigerweise schau ich zwar kein KabelTV, aber hin und wieder ist n-TV bei Einschlafschwierigkeiten nachts ganz nett^^)

  7. Bei mir ist es so:

    Autor: Missingno. 01.09.16 - 14:08

    Warum soll ich mir für 5¤/Monat eine Fritz!Box mieten, wenn der vorhandene gekaufte Router (<50¤) alles kann, was ich möchte und noch mehr, wenn ich das Modem kostenlos bekomme?

    --
    Dare to be stupid!

  8. Re: Bei mir ist es wiederum so:

    Autor: triplekiller 01.09.16 - 14:11

    durch einen trick war meine 6360 cable kostenlos. zahle nur 19,99 ¤ an vodafone kabel und das bleibt so, wenn ich alle 2 jahre "kündigung" rufe.

    der knackpunkt meiner meinung nach ist so:

    pro mietgerät: wenn die box durchbrennt, gibts ersatz

    contra mietgerät: sip-anbieter eintragen sehr mühsam

    ich telefoniere nur noch mit skype und chatte mit whatsapp. auf telefone kann ich verzichten.

  9. Re: Bei mir ist es so:

    Autor: M.P. 01.09.16 - 14:13

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >.... wenn ich das Modem kostenlos bekomme?

    Hmm - das musst Du erkären - welcher Kabelbetreiber gibt aktuell kostenlose *Modems* an Kunden aus.

    Sind das nicht eher Einfach-Router die DNS, DHCP, DSLite usw. schon vorab bewerkstelligen?
    Bei meinem Provider kann man bei den Leih-Geräten nicht einmal den "Bridge-Modus" aktivieren.

  10. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: John2k 01.09.16 - 14:16

    m3t4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gerät wechseln da es meist viel zu viele Nerven kosten wenn es mal nicht
    > geht. Sobald sich die Einstellung der ISPs dahingehen mal geändert hat,
    > wird es auch mehr Leute mit eigenen Routern geben. Jedoch: Das passiert so
    > schnell nicht, da es eine nette Einnahme-Quelle ist!

    Tja, das hab ich auch immer gehabt mit Alice. Da ging mal öfter mal ne Woche nichts. Einige male angerufen, dann wird gesagt, dass sie keinen Fehler messen können und einige Tage später ging auf mysteriöse Weise wieder alles. Selbst mit deren eigenen Geräten. Irgendwann war mir das dann alles zu blöd und ich hab einfach gewartet. Nach einer Woche ging meist alles wieder.

  11. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: John2k 01.09.16 - 14:18

    ChevalAlazan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir fehle bis auf die automatische Updatefunktion kein Features ein,
    > welches eine "unlocked" FritzBox hat und die vom Kabelanbieter nicht.
    > Selbst an der Konfiguration zum Kabelnetz darf ich rumspielen. ;-)

    Rufnummern sperren(einfacher als irgendwo anzurufen und zu bitten nicht mehr anzurufen), Surfzeiten für Kinder einstellen etc...
    Bei meiner Zwangsbox vom Provider war das Wlan mieserabel.

  12. Re: Bei mir ist es so:

    Autor: Missingno. 01.09.16 - 14:19

    Ich bezeichne hier den KD/Vodafone-Einfach-Router im Bridge-Modus als Modem, weil im Prinzip genau das selbe macht wie das DSL-Modem vorher.

    --
    Dare to be stupid!

  13. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: Chantalle47 01.09.16 - 14:20

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn ich für 5 Euro im Monat 'ne Fritzbox mit allem drum und dran
    > mieten kann mit der zusätzlichen Sicherheit das ich im Falle eines Falles
    > einen Ansprechpartner habe?
    > Bin ein sehr technikaffiner Mensch, aber beim Router reicht der
    > Standardkram echt dicke.

    So geht es doch den meisten. Die Konfigurationsoberfläche hat man (wie in meine Fall) einmal gesehen, zum Einrichten, und damit hat sichs.

    08/15 DAU hat wahrscheinlich die noch nichtmal gesehen, alles läuft auf Standardkonfiguration.

    Mehr braucht man ja eigentlich auch nicht, also ich vermisse gar nix. Warum also ein Modem kaufen wenn das gelieferte Teil super funktioniert?

    Meine 400er Leitung glüht, und die Speed kommt auch übers WLAN, dank AC Standard.

  14. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: Chantalle47 01.09.16 - 14:21

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rufnummern sperren(einfacher als irgendwo anzurufen und zu bitten nicht
    > mehr anzurufen), Surfzeiten für Kinder einstellen etc...
    > Bei meiner Zwangsbox vom Provider war das Wlan mieserabel.

    All das kann ich mit meiner KabelBW FritzBox und das WLAN ist Bombe, es kommen die 400MBit auch bei allen Geräten an, außer der PS3, die hat keinen AC Standard.

  15. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: John2k 01.09.16 - 14:31

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rufnummern sperren(einfacher als irgendwo anzurufen und zu bitten nicht
    > > mehr anzurufen), Surfzeiten für Kinder einstellen etc...
    > > Bei meiner Zwangsbox vom Provider war das Wlan mieserabel.
    >
    > All das kann ich mit meiner KabelBW FritzBox und das WLAN ist Bombe, es
    > kommen die 400MBit auch bei allen Geräten an, außer der PS3, die hat keinen
    > AC Standard.

    Das konnte meine Alice IAD damals alles nicht.

  16. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: gadthrawn 01.09.16 - 16:12

    ChevalAlazan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AntiiHeld schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... wenn ich für 5 Euro im Monat 'ne Fritzbox mit allem drum und dran
    > > > mieten kann mit der zusätzlichen Sicherheit das ich im Falle eines
    > > Falles
    > > > einen Ansprechpartner habe?
    > > > Bin ein sehr technikaffiner Mensch, aber beim Router reicht der
    > > > Standardkram echt dicke.
    > >
    > > Weil die Teile kastrierter Müll sind und monatlich Geld kosten. Oft geht
    >
    > Die FritzBox kostet bei Unitymedia 5¤ pro Monat,

    Hier:

    Die Fritzbox geht bei UM nur, wenn man den Tarif wechselt. Wenn von 100 eh nur 50-70 je nach Tageszeit kommt, macht es keinen Sinn auf einen teureren 120er Tarif zu wechseln. Cl+ soll bei den neueren nach dem tollen Support dann nicht mehr gehen ...

    Eigener Router geht auch nur mit "Verträgen nach 2013"

    Also ehrlich - wenn es hier einen alternativen Anbieter geben würde - ich hätte schon längst gewechselt.

  17. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: Chantalle47 01.09.16 - 16:24

    So unterschiedlich sind die Erfahrungen, ich habe vor kurzem upgegradet auf die 400er Leitung bei UM bzw. KabelBW was ja jetzt UM ist. Ich hatte zuvor die 200er Leitung, wovon ~220 ankamen, jetzt kommen zwischen 410 und 430 an, je nach Tagszeit.

    Ein absoluter Traum.

    Für den Fall das jetzt Fragen kommen wofür das Ganze. 5 Personenhaushalt, 5 FireTV Sticks mit Netflix, 2 davon mit 4K, Steamdownloads, sonstiges Streaming. Und zudem war es ein Wechselangebot 400 zum Preis von 200.

  18. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: GenXRoad 01.09.16 - 18:26

    m3t4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat die Gewalt über sein eigenes Gerät. Allerdings stört es enorm, dass
    > man keinerlei Service mehr bekommt. Jedenfalls bei Vodafone /
    > Kabeldeutschland ist dies so. Die Leitung hat dauernd Verbindungsabbrüche
    > (nebenbei: das ganze Mehrfamilienhaus) Aussage von Kundenservice: Tja
    > eigenes Gerät: Pech gehabt! Somit wollen viele gar nicht auf ein eigenes
    > Gerät wechseln da es meist viel zu viele Nerven kosten wenn es mal nicht
    > geht. Sobald sich die Einstellung der ISPs dahingehen mal geändert hat,
    > wird es auch mehr Leute mit eigenen Routern geben. Jedoch: Das passiert so
    > schnell nicht, da es eine nette Einnahme-Quelle ist!


    Das wird nie Passieren das Vodafone, Unitymedia und wie sie heissen dir Support bieten werden auf eigene Geräte.. Es sei denn du zahlst dann kräftig dafür

  19. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: dokape 01.09.16 - 22:14

    Weil es deutlich bessere Router als die Fritz!Box gibt.
    Warum soll ich nen Polo fahren, wenn ich nen Ferrari in der Garage habe?

  20. Re: Warum sollte ich mir ein Modem kaufen...

    Autor: cpt.dirk 02.09.16 - 02:25

    Was fehlt, ist ein Open-Source-Modem, das mit allen Anbietern klar kommt.

    Nur das macht Sinn, wenn man hintendran noch einen entsprechenden Router hängt (den Viele ja schon haben).

    Ansonsten hat man wieder eine Schwachstelle im Netzwerk: das Modem.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  3. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und The Crew 2 gratis erhalten
  2. ab 349€
  3. 449€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

  1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
    Video on Demand
    RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

    Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

  2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    Vor Abstimmung
    Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

  3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
    T-Systems
    Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

    Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


  1. 19:16

  2. 16:12

  3. 13:21

  4. 11:49

  5. 11:59

  6. 11:33

  7. 10:59

  8. 10:22