Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Statt auf Docsis 3.1…

Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: /mecki78 18.10.17 - 20:08

    Das Koaxkabel ist ein geschirmtes Kabel, das selbst im schlechtesten Fall Frequenzen bis 450 MHz sicher transportieren kann. Die meisten haben eines, das bis fast 700 MHz geht und wenn das Haus erst in den letzten 20 Jahren gebaut wurde, dann wahrscheinlich solche, die bis fast 900 MHz gehen.

    Im Vergleich dazu ist eine Telefondoppelader... sagen wir mal so, wen eine Telefondoppelader ein Kleinwagen ist, dann ist ein Koaxkabel ein Überschall-Jet.

    Obwohl also TV Kabelanbieter ein 100x besseres Kabel haben, heißt es dort "Ja, aber legt doch besser gleich Glasfaser", während es bei der Telefonader heißt "Wieso Glasfaser? Braucht doch kein Mensch. Telefonadern sind doch so geil. Da machen wir VDSL2 und dann machen wir Vecotring und dann machen G.fast und wenn das auch nicht reicht, dann machen G.evenFaster, das läuft dann mit ItReallyWhipsTheLlamasAss Speed, so GEIL ist Kupfer!!!11!!!" Wayne stört's, dass das Teil völlig ungeschirmt ist und ab 20 MHz (ja 20, nicht 200, ich hab keinen 0 vergessen) strahlt wie eine Funksendeturm der per Langwelle nach Australien funkt?

    Also in welchen zwei Paralleluniversen leben Telefon und Kabel TV Anbieter hier bitte? Wenn es irgend ein Kabel gibt, dass man problemlos mit mehreren Gbit/s nutzen kann, dann ist das ein Koaxkabel. Ein OPAL LWL schafft auch nur max. 2,5 Gbit/s, aber ein Koaxkabel läuft bei 10 Gbit/s erst warm. Nicht falsch verstehen, ich hab gar kein Problem wenn die direkt LWL verlegen, weil das ist trotzdem mit Abstand das Beste was man für die Zukunft tun kann. Aber wenn die LWL verlegen sollen, dann sollten Telefonanbieter seit 20 Jahren eigentlich schon nichts anderes verlegen und da weigerst sich die Telekom ja beharrlich endlich die letzten 200 Meter Kupferader in den Ruhestand zu schicken.

    /Mecki



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 20:09 durch /mecki78.

  2. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: 0x4010 18.10.17 - 20:35

    Stimme dir zu, LWL ist immer besser als Kupfer.

    Das Koaxkabel, das ja bei höheren Frequenzen eine geringere Dämpfung aufweist als eine Kupferdoppelader, das ist aber doch Shared Medium...

    Schön das ein Koaxkabel 10Gbit/s transportieren kann, aber das teilen sich dann ja etliche Haushalte. Klar, 400Mbit/s (angekündigt) per DOCSIS sind noch besser als 100Mbit/s per VVDSL. Aaber soviel besser ist das nun auch nicht.

    Es bleibt: in jedes Haus eine Faser. Teuer aber bisher die einzig richtige Lösung.

  3. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: 486dx4-160 19.10.17 - 01:27

    0x4010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimme dir zu, LWL ist immer besser als Kupfer.
    >
    > Das Koaxkabel, das ja bei höheren Frequenzen eine geringere Dämpfung
    > aufweist als eine Kupferdoppelader, das ist aber doch Shared Medium...
    >
    > Schön das ein Koaxkabel 10Gbit/s transportieren kann, aber das teilen sich
    > dann ja etliche Haushalte. Klar, 400Mbit/s (angekündigt) per DOCSIS sind
    > noch besser als 100Mbit/s per VVDSL. Aaber soviel besser ist das nun auch
    > nicht.
    >
    > Es bleibt: in jedes Haus eine Faser. Teuer aber bisher die einzig richtige
    > Lösung.

    Glasfaser ist auch ein "shared Medium".

  4. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: davidcl0nel 19.10.17 - 08:49

    0x4010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >das ist aber doch Shared Medium...
    >

    Man kann Koaxkabel auch Sternförmig verteilen in einem Haus. Wird sogar gemacht, damit man einzelne Mieter abstellen kann, wenn sie keinen Kabelanschluß kaufen/bezahlen. Dann ist diese Dose halt tot.
    Aber ja, prinzipiell hast du trotzdem Recht, denn irgendwo ist trotzdem ein Engpass.

  5. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: gaym0r 19.10.17 - 09:56

    > Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Darum FTTC. Aber das ist ja Mist, weil es die Telekom macht.

  6. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: Psy2063 19.10.17 - 10:26

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn die LWL verlegen sollen, dann sollten
    > Telefonanbieter seit 20 Jahren eigentlich schon nichts anderes verlegen und
    > da weigerst sich die Telekom ja beharrlich endlich die letzten 200 Meter
    > Kupferader in den Ruhestand zu schicken.

    man muss aber auch unterscheiden zwischen Neubau und Modernisierung. Egal ob die letzten Meter per Coaxkabel oder Klingeldraht angebunden sind, das teure ist die Straßen für die Hausanschlüsse auf zu reißen, also wird hier nach Möglichkeit nur bis zum Verteilerkasten modernisiert.

    Sowohl Telekom als auch die Kabelanbieter verlegen bei neuen Erschließungsarbeiten üblicherweise FTTH.

  7. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.17 - 10:53

    Es gibt große Qualitätsunterschiede sowohl bei Telefonkabeln, wie auch bei Coaxialkabeln. Da vielfach sehr minderwertige Coaxialkabel verbaut wurden, die halt für den ollen Rundfunkempfang absolut ausreichend waren und dazu viele Privatkunden zum billigsten "Antennenkabel" greifen, das sie im Baumarkt finden können, wird das ein enormes Problem werden, wenn Docsis 3.1 richtig ausgerollt wird und sich dann mit Rundfunkfrequenzen überschneidet. Die Hausinstallation mit schlecht geschirmten Coax-Kabeln kann dabei als Störsender wirken, der den Rundfunkempfang in einem ganzen Stadtviertel zerstört. Schon bisher ist es übrigens nicht selten so, dass die analogen Hörfunkfrequenzen, die über das TV Kabel ausgespielt wurden, in dicht besiedelten Großstädten die "offiziellen" UKW Frequenzen überlagert bzw. verdrängt haben, weil die schlechten Hausinstallationen so enorm abgestrahlt haben.

    Analog auch bei TAL-Hausinstallationen. Da gibt es viel Frickelwerk Marke Eigenbau wo auch die billigsten TAL Kabel eingesetzt wurden und dann gibt es aber auch doppelt abgeschirmte TAL Kabel mit besonders hochwertiger Kupferlegierung, wie sie z. B. auch für Cat7 Kabel für Gigabit-Ethernet (ist ja auch "böses" Kupfer...) verwendet wird, in TAL-Hausinstallationen. Das macht dann nicht selten den Unterschied zwischen VDSL25 Rückfallebene und VDSL100 im Vollsync. Aber verklicker das mal dem Endkunde, dass er viel dazu beitragen kann, wie die Qualität seines Internetzuganges ist, wenn er standardgerechte Hausinstallationen verwendet bzw. verklicker ihm die Notwendigkeit, dass man eine frickelige Hausinstallationen aus Bundespostzeiten vielleicht nach 40 Jahren auch mal modernisieren sollte, wenn man darüber Breitbandinternet betreibt.

    Ähnlich läuft es übrigens schon jetzt mit den ersten FTTH Installationen in den Großstädten. Da wurden, das ist halt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis, die Biegeradien der Fasern oft nicht eingehalten, so dass diese trübe geworden sind und eine hohe Dämpfung bekommen haben, da wurden zu enge Pipes verlegt die höchstens GPON ermöglichen aber kein PtP u. v. m.

    Nur im Labor und in der Theorie ist das alles so einfach.

  8. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: bombinho 19.10.17 - 15:00

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowohl Telekom als auch die Kabelanbieter verlegen bei neuen
    > Erschließungsarbeiten üblicherweise FTTH.

    Kommt auf die Situation an, so mancher Bauherr hat schon verwundert festgestellt, dass dem nicht unbedingt so ist.

  9. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: Faksimile 19.10.17 - 15:07

    Dummes Zeug. Kupferkabel per se wird doch gar nicht verteufelt. Es macht nur nicht wirklich viel Sinn, dieses noch ausserhalb des EFH oder gar in Hochhäusern als CAT3 Verkabelung zu vervenden. Da muss situationsbezogen die angepasste Technik verwendet werden.

  10. Re: Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    Autor: bombinho 19.10.17 - 15:09

    Huch, hochwertige Kupferlegierungen? Das kannst du selbst auf sauber verlegten Kupfermantelrohren mit Alukern problemlos aus der Huefte stemmen, da ist nix mit Wunderlegierungen. Ein raeumlicher Aufbau spielt da eine um Groessenordnungen wichtigere Rolle als das Material.

    Ob dann mechanische Einfluesse das ganze relativieren ist eine andere Frage. Allerdings spielt es keine Rolle, wenn ein Stoeckelschuh das im Bodenbereich ungeschuetzt verlegte Kabel zermatscht hat, ob da Superduperwarmklingendes Kupfer drin war oder rostige Stahldraehte. Oder wenn der Leiter sauber geknickt wurde und gebrochen ist. Dort hat ein guter Kupferleiter lediglich den Vorteil, eventuell mehr Gewalt ab zu koennen, ohne gleich ganz den Dienst einzustellen.

    BTW: Die Biegeradien fuer Glasfaser liegen teils unterhalb derer fuer Kupferkabel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.17 15:11 durch bombinho.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  3. MAHLE Aftermarket GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    1. Measure: Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango
      Measure
      Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango

      Bisher konnten nur Nutzer eines Project-Tango-Smartphones Googles Maß-App Measure verwenden - nach dem Aus der Plattform funktioniert die Anwendung jetzt auch mit ARCore-unterstützten Geräten. In manchen Situationen tut sich die App aber schwer.

    2. Just Cause 4 und Rage 2: Physik und Psychopathen
      Just Cause 4 und Rage 2
      Physik und Psychopathen

      E3 2018 Das Entwicklerstudio Avalanche arbeitet gleichzeitig an Just Cause 4 und an Rage 2. Auf den ersten Blick ähneln sich die in offenen Welten angelegten Actionspiele - dabei setzen sie auf jeweils eigene interessante Ideen.

    3. Regulierungskonsens Gigabitnetze: Netzbetreiber fürchten unfaire Abschaltung von Kupfer
      Regulierungskonsens Gigabitnetze
      Netzbetreiber fürchten unfaire Abschaltung von Kupfer

      Heute geht es beim Bundeswirtschaftsminister um die Vorgaben für einen schnellen Glasfaserausbau. Dazu haben Breko und Buglas ihre Positionen dargelegt.


    1. 16:45

    2. 16:20

    3. 15:50

    4. 15:20

    5. 14:49

    6. 14:26

    7. 13:30

    8. 13:04