1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Vodafone-Kunde erhält…
  6. Thema

Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: HowlingMadMurdock 27.11.17 - 10:22

    Darum als Fallback zum Kabelanschluss!

  2. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: zwangsregistrierter 27.11.17 - 10:32

    lol das war bestimmt ein Test. Wer mitmacht ist durchgefallen :-D

  3. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: Third Life 27.11.17 - 11:44

    itsahellway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, dass ist wirklich hart...
    >
    > www.speedtest.net
    >
    > 100 Mbit/s symmetrisch


    Juhuu, Schwanzvergleiche. :D Ich find auch 100M noch grenzwertig wenn man wirklich mal was fettes lädt (4K HDR Remux z.B. kommt man immer problemlos auf min. 40-80GB pro Film).

    http://www.speedtest.net/my-result/6828644431

  4. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: adibi 27.11.17 - 11:57

    Das ist ein up/down, mit dem man anfangs kann zu leben :D

  5. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: drdoolittle 27.11.17 - 13:16

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei DSL hast du deine eigene Leitung.

    DSL ist genauso ein shared medium wie das Kabelnetz, nur in einer anderen Topologie.

    Nicht das Medium ist das Problem, sondern dass Vodafone offentlich kein Geld in die Hand nimmt, um Nodesplittings durchzuführen um damit die versprochene Bandbreite zur Verfügung zu stellen. Hier in AT hatte ich noch nicht einmal einen Geschwindigkeitseinbruch im Kabelnetz der Liwest, dafür zahlt man halt auch ein paar Euronen mehr.

  6. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: Sharkuu 27.11.17 - 13:17

    extreme schwankungen sind am abend, je nach gebiet, vollkommen normal.

    ansonsten kann ich nur speedtest.net vorschlagen, der wird von vodafone anerkannt und die haben wohl auch nur die bilder geändert und nutzen den test selber, so wurde es mir zumindestens mal gesagt. ich gebe alle störungen mit dem test an, wurd noch nie bemängelt

  7. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: Third Life 27.11.17 - 13:19

    drdoolittle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht das Medium ist das Problem, sondern dass Vodafone offentlich kein
    > Geld in die Hand nimmt, um Nodesplittings durchzuführen um damit die
    > versprochene Bandbreite zur Verfügung zu stellen. Hier in AT hatte ich noch
    > nicht einmal einen Geschwindigkeitseinbruch im Kabelnetz der Liwest, dafür
    > zahlt man halt auch ein paar Euronen mehr.

    Was heisst dafür zahlt man mehr ? Was kostet dich denn dein Tarif und welcher ist es ?

  8. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: der_wahre_hannes 27.11.17 - 14:59

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > extreme schwankungen sind am abend, je nach gebiet, vollkommen normal.
    >
    > ansonsten kann ich nur speedtest.net vorschlagen, der wird von vodafone
    > anerkannt und die haben wohl auch nur die bilder geändert und nutzen den
    > test selber, so wurde es mir zumindestens mal gesagt. ich gebe alle
    > störungen mit dem test an, wurd noch nie bemängelt

    Man könnte auch gleich speedcheck.vodafone.de nutzen, da kann auch der Kundendienst gleich drauf zugreifen.

  9. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: chefin 27.11.17 - 15:31

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DSL ist kein Fallback, sondern schlichtweg die bessere Technik. Denn bei
    > Kabel wird die Bandbreite mit allen Leuten der Straße geteilt. Bei DSL hast
    > du deine eigene Leitung.
    > Wenn also zum Feierabend jeder zuhause ins Netz geht, stehen die
    > Kabel-Kunden i.d.R. dumm da.
    >
    > #ab

    Völlig korrekt

    Anfangs sind die Leute skeptisch, haben noch Laufzeitverträge und können nicht wechseln. Die Speed ist göttlich, weil ein schnelles Medium von wenigen genutzt wird. Aber da die Menschen ja nunmal sind wie sie sind, protzen sie in jedem Gespräch mit ihrer ach so tollen Leitung uns Speed. Vergessen dabei, das jeder Kunde mehr, ein Teiler an der Gesamtbandbreite bedeutet.

    Irgendwann ist man dann soweit, die Bandbreite knickt nicht mehr nur ein bischen ein, sie geht richtig in den Keller. Den Kabelnetze haben keine Probleme damit, ein 1Gbit Medium mit 100Mbit Anschlüssen zu vermarkten und auch mal 100 Kunden an einem Node zu klemmen. Was dann noch 10Mbit über lässt für jeden.

    Man erwartet dann zwar, das nun Vodafon mit der Kabeltrommel und dem Bagger sofort losfährt und da entlastet, aber so einfach ist das nicht. Wenn der Peak entdeckt wird, wartet man erstmal wieviel Kunden sich wirklich betroffen fühlen davon. Vielen ist es egal, da sie die Bandbreite garnicht wirklich so nutzen. Erst wenn genug Beschwerden kommen und man erkennt, hier könnte man Geld verlieren, wird mal ein Genehmigungsverfahren für die Bauarbeiten angeleiert. Den es muss gebaut werden, gebuddelt, installiert, etc. Ist es dann soweit, versorgen 2-5 Nodes das Gebiet das früher an einem Node gehangen ist (je nach Kundenansturm und Überlastung).

    So funktioniert eben das Kabelnetz und nicht anders. Und ich sage dann immer: selbst Schuld, wenn du den Mund nicht halten kannst und mit deinem Internetanschluss rumprotzt. Halt doch einfach den Rand und freu dich der Bandbreite. Den je weniger du dazu wirbst, desdo mehr bleibt für dich. Das ist so, als wenn du einen leeren Zug hast und immer einen Sitzplatz und dann solange Werbung machst, bis du nur noch einen Stehplatz neben dem Klo bekommst.

  10. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: Third Life 27.11.17 - 18:52

    Grad nochmal gemessen und obwohl meine Mum gerade von sich aus noch was bei mir vom FTP zieht komme ich auf bequeme 946/937. Und das zur PrimeTime.

    Geht schon wenn man nur will. Nicht umsonst schneidet DE im Ranking vergleichsweise schlecht ab und man wird schlichtweg abgezockt.

    Selbst Inseln wie Reunion und Barbados sind besser bzw. gleich schnell angebunden laut OOKLA. Auch andere große Länder sind deutlich schneller (Schweden, Ungarn, Rumänien, USA, Norwegen, Japan, Kanada, Frankreich, Spanien, ja sogar CHINA).

    "Aber die Kosten" ist kein Argument. Andere kriegen das auch hin. Auch nominell ärmere Länder.

  11. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: HowlingMadMurdock 27.11.17 - 19:31

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte auch gleich speedcheck.vodafone.de nutzen, da kann auch der
    > Kundendienst gleich drauf zugreifen.


    Geht nur ohne Flash nicht.

  12. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: der_wahre_hannes 28.11.17 - 11:20

    HowlingMadMurdock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man könnte auch gleich speedcheck.vodafone.de nutzen, da kann auch der
    > > Kundendienst gleich drauf zugreifen.
    >
    > Geht nur ohne Flash nicht.

    Oha, hier sogar noch ohne "Sicherheitswarnung" für meine Beiträge? Ich habe hier lediglich eine weitere Option genannt, auf die der Kundendienst dann auch gleich Zugriff hat. Mehr nicht. Ob man sich wegen eines Flashplugins in die Hose macht oder nicht ist dabei doch völlig irrelevant.

  13. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: das_mav 28.11.17 - 12:02

    Flash ist aber leider kein Plugin sondern mittlerweile eine Systemkomponente mit gravierenden Sicherheitslücken. ALLE Browseranbieter haben Flash entweder seine Schnittstellen beschnitten oder lassen dich das als Plugin gar nicht mehr installieren (ohne Zwang).

    Wenn du es so sehen willst:
    Installiere dir doch einfach mal ein paar RATs, dann hat Vodafone auch Zugriff auf jeden Speedtest. Musst denen nur deinen Host nennen. Davon bekommst du dann wie bei Flash gar nichts mit. Gibt es auch als Plugin für gecrackte Photoshop Versionen und anderes - installiert sich direkt mit. Toll oder?

    Klar hast du Recht, man kann Flash benutzen - aber selbst dar Hersteller dieses Programmes warnt mittlerweile davor: Was sagt dir das?

    https://www.google.de/search?q=adobe+warnt+vor+flash&oq=adobe+warnt+vor+flash

    Neuester Eintrag diese Woche. Und jede einzelne KW ist mit mehr und mehr kritischen Warnungen vertreten.

    Tipp: VM oder Sandbox Browser mit nativem Flash nutzen. Ich für meinen Teil nutze in einer Android VM "Flashfox" dafür - für einen Speedtest würde ich mir diesen Krampf aber nicht antun. Armselig Vodafone - außerdem nutzt mir der Speedtest bis zu deren 100GBIt Verteilanlage Null, denn ab da ist das Routing einfach behindert und normalerweise nutzt man einen ISP als "Zwischenhändler" und nicht "Endanbieter" von Content aus dem Web.

  14. Re: Lächerlich! Abends bei uns: 0,8MBit/s statt 200!

    Autor: der_wahre_hannes 29.11.17 - 09:08

    das_mav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar hast du Recht, man kann Flash benutzen - aber selbst dar Hersteller
    > dieses Programmes warnt mittlerweile davor: Was sagt dir das?

    Dass wir in einem Forum voller Experten sind, die doch eigentlich mal in der Lage sein sollten ne VM einzurichten, wenn sie vor Flash eine so große Angst haben, dass sie jedem, der auf eine Seite die ohne Flash nicht funktioniert verweist, gleich wie einen Aussätzigen behandeln.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst
  3. Haufe Group, Freiburg, München, Süddeutschland (Home-Office möglich)
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein