1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Vodafone-Kunde erhält…

Was ist das für eine Logik ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist das für eine Logik ?

    Autor: Third Life 27.11.17 - 10:12

    20% liefern aber "kulanterweise nur" 50% noch verlangen ?

    Wenn die nur nach best effort liefern - warum dann nicht seine Rechnungen auch in Zukunft best effort bezahlen ? Kann sein dass ich die vollen 49,90 zahlen kann, oder halt auch nur 4,90 diesen Monat.

    Die TK Branche...was für eine unseriöse Lügenbande.

  2. Re: Was ist das für eine Logik ?

    Autor: Niaxa 27.11.17 - 10:27

    Naja bei aller verständlichen Aufregung, sollte einem schon klar sein, das man nicht nach Leitungsgeschwindigkeit zahlt. Auch nicht wenn diese Permanent wie versprochen ist.

    Dann könnte man es sonst auch umdrehen und Sagen... Wenn eine 32er Leitung bisher nur 29,90 gekostet hat, dann muss eine 100er ja minimum 90 Kosten. Was auch nie so war. Die Technik vor Ort und dahinter muss bezahlt werden, egal ab 1 Mbit oder 1000.

  3. Re: Was ist das für eine Logik ?

    Autor: Joachim Wilholt 27.11.17 - 10:39

    Vodafone hätte einfach "lindnern" sollen.

    Besser gar nicht übertragen als schlecht zu übertragen! :D

  4. Re: Was ist das für eine Logik ?

    Autor: Third Life 27.11.17 - 10:55

    Joachim Wilholt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vodafone hätte einfach "lindnern" sollen.
    >
    > Besser gar nicht übertragen als schlecht zu übertragen! :D

    Oder fairerweise einfach vornherein sagen, sorry, bei ihnen können wir bis Mitte 18 leider nur xx MBit liefern zu Preis yy. Wäre das ok für sie ? Ja/Nein. Ende.

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja bei aller verständlichen Aufregung, sollte einem schon klar sein, das
    > man nicht nach Leitungsgeschwindigkeit zahlt. Auch nicht wenn diese
    > Permanent wie versprochen ist.
    >
    > Dann könnte man es sonst auch umdrehen und Sagen... Wenn eine 32er Leitung
    > bisher nur 29,90 gekostet hat, dann muss eine 100er ja minimum 90 Kosten.
    > Was auch nie so war. Die Technik vor Ort und dahinter muss bezahlt werden,
    > egal ab 1 Mbit oder 1000.

    Man zahlt nicht nach Leitungsgeschwindigkeit ? Warum kostet der eine Vertrag dann mehr als der Andere ? Natürlich zahle ich einen Basisanteil Infrastruktur, obendrauf aber auch eben den Luxuszuschlag für mehr Speed.

    Wenn eine Infrastruktur an einem bestimmten Ort sowohl einen 10MBit Tarif liefert als auch einen mit 1 GBit und das eine 10¤ kostet und das Andere 100¤ dann müsste im 10M Tarif für 10¤ ja schon der volle Infra-Anteil drin stecken oder meinst du die legen bei jedem gerne drauf ?

    Was über den Basistarif hinaus verlangt wird ist reine Wunschpreis Sache des Anbieters und den Margen die er machen möchte. Das hat nix mit Technik vor Ort und dahinter zu tun.

  5. Re: Was ist das für eine Logik ?

    Autor: Niaxa 27.11.17 - 11:09

    Nein man zahlt nicht nach Leitungsgeschwindigkeit. Diese läuft mit rein, sowie die steigenden Kosten bei der Technik für höher leistungsfähige Anschlüsse. Die Technik ist nicht immer die gleiche. Bei einem Auto zahlst für 70PS auch nicht 30% weniger wie für 100 und das bei gleicher Ausstattung. Da kommt es dann eben auf die restlich Technik an und ja auch auf die Luxusgebühren, jetzt 30PS mehr zu haben.

  6. Re: Was ist das für eine Logik ?

    Autor: Third Life 27.11.17 - 12:48

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein man zahlt nicht nach Leitungsgeschwindigkeit. Diese läuft mit rein,
    > sowie die steigenden Kosten bei der Technik für höher leistungsfähige
    > Anschlüsse. Die Technik ist nicht immer die gleiche. Bei einem Auto zahlst
    > für 70PS auch nicht 30% weniger wie für 100 und das bei gleicher
    > Ausstattung. Da kommt es dann eben auf die restlich Technik an und ja auch
    > auf die Luxusgebühren, jetzt 30PS mehr zu haben.

    Wenn wir von der gleichen Basistechnik ausgehen und der 70PS Motor rein über Software gedrosselt ist schon. Wenn im Häuseblock alle via GF an denselben Router gehen, sind die Grundkosten genau gleich.

  7. Re: Was ist das für eine Logik ?

    Autor: Niaxa 27.11.17 - 13:38

    Ohne Luxuszuschlag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DACHSER Group SE & Co. KG, Kempten
  2. Hays AG, München
  3. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Raum Frankfurt am Main
  4. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 146,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein