1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Vodafone stellt Bayern auf…

Ob man nun in einem Nodesplit ein Kabelsegment halbiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob man nun in einem Nodesplit ein Kabelsegment halbiert

    Autor: M.P. 19.01.17 - 14:57

    ...oder das Segment gleich groß lässt, aber die Anzahl der Kanäle durch Umwidmung nach Analogabschaltung verdoppelt.
    Für den Downstream sollte letzteres sogar vorteilhafter sein, da bei einem Nodesplit ja möglicherweise die Power-Sauger alle zufällig in einer der Hälften konzentriert sein könnten...

    Für den Upstream ist eine Aufrüstung der Kapazität durch mehr Kanäle nicht ohne weiteres möglich. Da ist man in dem Bereich 5...65 MHz eingeklemmt, wenn man nichts verändern will...

  2. Re: Ob man nun in einem Nodesplit ein Kabelsegment halbiert

    Autor: Mett 19.01.17 - 15:06

    Bei einem Nodesplit verkleinert man aber die zu versorgenden Bereiche UND hat zusätzliche Kanäle zur Verfügung. Wenn man nur die Anzahl der Kanäle erhöht und gleichzeitig schnellere Anschlüsse anbietet, hat man u.U. nichts gewonnen, vor allem, wenn die kleineren Tarife alle auf den selben Kanälen laufen.

  3. Re: Ob man nun in einem Nodesplit ein Kabelsegment halbiert

    Autor: M.P. 19.01.17 - 15:18

    Und, wie gesagt, die Achillesferse schmaler Upstream kommt noch hinzu...

  4. Re: Ob man nun in einem Nodesplit ein Kabelsegment halbiert

    Autor: Dwalinn 19.01.17 - 17:17

    Das gute bei der Geschwindigkeit ist natürlich die Viel-Sauger schneller fertig sind und die Leitung wieder frei wird.

  5. Re: Ob man nun in einem Nodesplit ein Kabelsegment halbiert

    Autor: Anonymer Nutzer 20.01.17 - 09:53

    Hab letztens Deus Ex Mankind Divided mit seinen 21GB Größe aus meiner Steam lib runtergeladen nur um zu sehen ob ich bei Steam auch die volle Bandbreite ausfahre ^^ Nach der Hälfte des Downloads war ich mir dann auch sicher und gabs einfach abgebrochen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17