1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetz: Vodafone stellt Bayern auf…

"Schwachstellen des Koaxialkabels sind [...] die schwachen Ping-Zeiten."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Schwachstellen des Koaxialkabels sind [...] die schwachen Ping-Zeiten."

    Autor: ichbinsmalwieder 19.01.17 - 16:28

    Nanu?
    Ich dachte das Gegenteil wäre der Fall, Kabel-Internet hätte die kürzesten Ping-Zeiten von allen!?

  2. Re: "Schwachstellen des Koaxialkabels sind [...] die schwachen Ping-Zeiten."

    Autor: Drag_and_Drop 19.01.17 - 16:43

    Kann ich auch nicht Bestätigen. Ich habe mit einer 400mbit Leitung pings zwischen 15-25 ms. Mit meiner VDSL 50 Leitung waren es vorher 25-30 ms

  3. Ja, eben.

    Autor: Missingno. 19.01.17 - 16:46

    15-25ms < (sprich: "schwächer") 25-30ms ;-)

    --
    Dare to be stupid!

  4. Re: "Schwachstellen des Koaxialkabels sind [...] die schwachen Ping-Zeiten."

    Autor: Dwalinn 19.01.17 - 17:21

    Kommt immer auf dem Ausbauzustand an. Bekannte in einem Neubaugebiet haben einen sehr guten Ping mit Kabel, ein anderer wiederum konnte lange Zeit Shooter oder ähnliches ab halb 7 vergessen. Für beide gruppen problematisch ist natürlich der mäßige Upload von 6 Mbits.

    Mit meiner 50er VDSL bin ich trotz mittelmäßigen Ping (in Games 34ms) sehr zufrieden.

  5. Re: "Schwachstellen des Koaxialkabels sind [...] die schwachen Ping-Zeiten."

    Autor: blue_think 19.01.17 - 18:10

    Also ich kann das auch nicht bestätigen.
    Mein Kabel Tarif der Telekom hat aktuell 7ms.

  6. Re: "Schwachstellen des Koaxialkabels sind [...] die schwachen Ping-Zeiten."

    Autor: Gladiac782 19.01.17 - 21:47

    Kann ich auch nicht bestätigen. Ich habe seit Juni von Vodafone 400 MBit. Ich bekomme tatsächlich die gebuchte Bandbreite. Intressanterweise war der Ping anfangs bei etwa 25 bis 30 ms, seit kurzem ist er bei 14 bis 16. Da scheint Vodafone am Netz gebaut zu haben.
    Den schnellsten Pings hatte ich vor über 10 Jahren bei QSC mit einer SDSL-Leitung, zwar nur 1Mbit/s Download, dafür mit einem Ping von gerade mal 7 ms.

  7. Re: "Schwachstellen des Koaxialkabels sind [...] die schwachen Ping-Zeiten."

    Autor: Anonymer Nutzer 20.01.17 - 09:35

    15ms hier auf Koaxial.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Phone Research Field GmbH, Hamburg
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
      Startup
      Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

      Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

    2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
      Bundesnetzagentur
      Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

      Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

    3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
      Konsolen
      Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

      Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


    1. 18:37

    2. 17:31

    3. 16:54

    4. 16:32

    5. 16:17

    6. 15:47

    7. 15:00

    8. 15:00