1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kabelnetzbetreiber: Lineares…

Die Zahlen wirken mir etwas sehr hoch...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zahlen wirken mir etwas sehr hoch...

    Autor: Vanger 25.09.15 - 02:12

    Hat sich Golem mal die genaue Fragestellungen angesehen? Ich halte jedenfalls die Behauptung, dass heute schon 40% der Deutschen ein Video-on-Demand-Zugang besitzen und satte 56% TV-Aufzeichnungen per Video-on-Demand konsumieren, für vollkommen übertrieben.

    Ich als technikaffiner Nutzer habe kein Video-on-Demand-Zugang im klassischen Sinne (habe aber auch insgesamt keinen Fernseher), meine Eltern sowieso nicht und meine Oma noch viel weniger (die hat nicht mal Internet). Auch in der übrigen Familie und näheren Verwandschaft sieht das nicht viel anders aus. Auch das was man so von den Video-on-Demand-Anbietern liest sind die Zahlen bei weitem nicht so hoch - Potenzial ja, aber heute schon? Nein.

    Das schreit nach einer manipulativen Frageweise. Entweder die Umfrage ist nicht repräsentativ für die gesamtdeutsche Bevölkerung sondern z.B. nur für Kabelkunden (wo dann gerne der Video-on-Demand-Zugang mit dabei ist, egal ob er genutzt wird oder nicht) oder die Begriffe werden extrem weit gefasst. Das was bei den Kabelanbietern an Video-on-Demand inklusive ist, ist das jedenfalls nicht im klassischen Sinne - genauso wenig wie YouTube im klassischen Sinne zu den Video-on-Demand-Anbietern zählt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München
  2. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  3. 36,99€
  4. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen