1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kartendienst: Google kündigt die…

Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: flasherle 04.06.12 - 08:35

    Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

  2. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: bofhl 04.06.12 - 10:18

    Wieso?
    Was kann Google für die Ansicht von Menschen, die meinen ihre Häuser darf man nicht sehen (und nicht begreifen, das andere Anbieter nicht mal eine Möglichkeiten zum Unterbinden anbieten)? Was kann Google dafür, wenn Leute WLAN's offen in der Gegend herum senden lassen? Was kann Google dafür, wenn Leute ihre WLAN immer an lassen?

  3. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: flasherle 04.06.12 - 10:29

    ja wo is das problem einfach den rest anzuzeigen? hier in der gegend gibt es noch nicht mal die möglichkeit mit verpixelten häusern das ganze anzuschauen. nix gar nix, nur dieses beschissene panoramia, oder wie der müll heißt...

  4. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: Misdemeanor 04.06.12 - 10:47

    Tja, doofes Google.
    Verschleudert einfach nicht viele Millionen Euros für Sprit, Fahrzeuge und Ausrüstung, um jeden noch so unbedeutenden Feldweg zu befahren und alle Häuser einzeln abzufotografieren.

    Ich muss schon sagen:
    Google hat's echt nicht drauf, so ein schlampiger Laden ... *seufz*

  5. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: flasherle 04.06.12 - 10:50

    ja wo denn? die autos sind heir schon 3 mal gefahren, das erste mal wo ich sie gesehen hab, ist 1,5 jahre her, und immer noch ist hier kein streetview verfügbar...

  6. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: AndyMt 04.06.12 - 10:59

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja wo is das problem einfach den rest anzuzeigen? hier in der gegend gibt
    > es noch nicht mal die möglichkeit mit verpixelten häusern das ganze
    > anzuschauen. nix gar nix, nur dieses beschissene panoramia, oder wie der
    > müll heißt...
    Offenbar wird der Widerstand in Deutschland von Google so hoch eingeschätzt, dass sich der Dienst im Vollem Umfang nicht lohnt. Kann ich irgendwie verstehen...

  7. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: flasherle 04.06.12 - 11:36

    wieso tuts dann in berlin, als beispiel, entweder für alle oder für niemanden!

  8. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: xxNxx 04.06.12 - 13:27

    ist streetview nicht auch in anderen ländern nur in großstädten oder halt in gegenden von (inter)nationaler bedeutung (touristisch etc) verfügbar??
    das sollte doch niemals ein navigationsdienst sein.

    und wenn sie sich halt vorgenommen haben nix unter der millionengrenze abzubilden, dann is das halt so.

    und bloß weil irgendwo die autos langefahren sind heißt noch lange nicht, dass dort auch kartographiert wurde. schließlich müssen die auch ggf ohne auf und abbau der dachkonstruktion von a nach b kommen. durchaus auch durch gebiete, die sich in den augen von google nicht für das projekt streetview eignen.

    ich denke streetview ist halt ein zusatzprojekt für orte, von internationalem interesse.

    in usa würden mich da doch als googlesurfer auch bloß die metropolen interessieren. mal times square runter virtuell.
    da gehts ned drum im hintersten montana meine urlaubspension schonmal vorab betrachten zu können.
    sowas kann der betreiber vor ort ja auch selbst auf seiner homepage arrangieren. die technik gibt es ja..und das proof-of-concept hat google ja eindrucksvoll abgelegt..

    videos und flashgerümpel stellt ja inzw auch hinundkunz auf seine seite und ist sich nicht zu schade für entsprechenden aufwand oder kosten.

  9. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: flasherle 04.06.12 - 13:39

    da wiedersprech dir aber, weil zum beispiel in südtirol ist auch jede noch so kleine bergstraße kartogaphiert...

  10. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: ichbinsmalwieder 04.06.12 - 15:36

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da wiedersprech dir aber, weil zum beispiel in südtirol ist auch jede noch
    > so kleine bergstraße kartogaphiert...

    Da ist es ja auch schön...

  11. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: xxNxx 04.06.12 - 16:18

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > da wiedersprech dir aber, weil zum beispiel in südtirol ist auch jede
    > noch
    > > so kleine bergstraße kartogaphiert...
    >
    > Da ist es ja auch schön...


    das klingt vllt zwar bissl provokant, aber sowas könnte es in der tat sein, bei der priorisierung der gegenden von google..
    eine bergstraße, eindrucksvolle serpentinen mit bilderbuchpanorama im hintergrund..
    das könnte etwas von globalem interesse an der region sein..
    vllt ist auch das ein oder andere kleine 'bilderbuchdorf' erfasst worden..
    das heißt aber dann noch lang nicht, dass es eine 08/15-stadt (im optischen sinne) als repräsentanz für deutschland ebenfalls 'schafft'..

    ich weiß es wie gesagt natürlich auch nicht, wonach google hierbei geht. ich versuche mir es nur logisch und aus deren perspektive vorzustellen.

    wer es als weltkulturerbe schafft hat zb auch sicherlich bessere chancen..
    irgendsolche maßstäbe werden die da schon angelegt haben..

    es wäre ja sogar eine priorisierung nach googlesuchen international denkbar..
    was am meisten menschen an der region interessiert wird durch streetview einmalig umfassender portraitiert..

    die erfassung ist ja sowieso maximal einmal..weil es nur um eine historische momentaufnahme und grundrichtung der gegend/des landes geht..

    ein einblick in deutsches bauen und wohnen sozusagen..ein wenig altes, ein wenig neues, ein paar highlights dazu..voila..

    außerdem glaube ich auch, dass die viele skepsis und die proteste und die absurde angst vor 'überwachung durch streetview' ("dann sehen die einbrecher, wenn ich da bin oder nicht!" und der ganze unfassbare blödsinn, der in deutschland verbreitet wurde) google nicht grade ermutigt haben hier mehr als bis zum tag x erreichten zu planen.

    unendliche trauer für all die, deren häuser auf ewig bei der einmaligen zeitaufnahme deutschlands unkenntlich gemacht wurden!!

    noch ein paar quotes aus wikipedia:
    "Am 2. November 2010 wurden zum ersten Mal in Deutschland liegende Straßenzüge in Street View online gestellt. Neben bekannten Objekten wie dem Kanzleramt, der Siegessäule oder zehn Stadien der Bundesliga konnte der Betrachter nun erstmal auch in Teilen des bayerischen Ortes Oberstaufen virtuell „spazieren gehen“. Zwei Wochen später wurden die 20 nach Einwohnerzahl größten Städte online gestellt; und zwar: Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt/Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal. Insgesamt gingen 244.237 Anträge auf Unkenntlichmachung ein, die vor dem Start bearbeitet werden mussten. Diese Gebäude erscheinen unwiderruflich verpixelt, da Google sich verpflichtet hat, das Rohdatenmaterial zu löschen.

    Am 10. April 2011 gab Google bekannt, dass keine Pläne mehr bestünden, den in Deutschland durch Street View abgedeckten Bereich auszuweiten. Auch eine Aktualisierung der existierenden Aufnahmen sei nicht geplant."
    [ http://de.wikipedia.org/wiki/Streetview#Deutschland ]

    damit sollte ja so ziemlich alles gesagt sein.. ;)

  12. Re: Bekommen net mal StreetView auf die Reihe aber wollen schon das nächste machen...

    Autor: HabeHandy 06.06.12 - 10:55

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja wo denn? die autos sind heir schon 3 mal gefahren, das erste mal wo ich
    > sie gesehen hab, ist 1,5 jahre her, und immer noch ist hier kein streetview
    > verfügbar...

    Aufgrund des gigantischen Widerstand in Deutschland wurde Streetview nicht mehr weiter ausgebaut. Aus gleichen Grund hat MS sein Streetside-Dienst in Deutschland eingestellt.

    In anderen Ländern (in denen die Bürger nicht unter massiven paranoiden Wahnvorstellungen leiden) wird Streetview weiter ausgebaut (z.B. Belgien)

    Übrigens, die Aufnahmen wurden NICHT! für Streetview gemacht, sondern um die Straßen (inkl.Schilder) für den Kartendienst zu erfassen. Streetview ist im Grunde nur eine Resteverwertung.

    Andere Kartenanbieter (z.B. NavTeq) fotographieren ebenfalls die Straßen um dann in Billiglohnländern die Schilder erfassen zu lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Müller Service GmbH, Freising (bei München)
  4. Deloitte, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  2. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.

  3. Videoportale: Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch
    Videoportale
    Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch

    Das auf Gaming spezialisierte Videoportal Twitch ist 2019 weiter gewachsen, aber der Konkurrent Mixer von Microsoft konnte noch viel stärker zulegen. Das zeigen neue Marktdaten. Grund für die unterschiedliche Entwicklung dürften millionenschwere Wechsel von Ninja und anderen Streamern sein.


  1. 18:14

  2. 17:49

  3. 17:29

  4. 17:10

  5. 17:01

  6. 16:42

  7. 16:00

  8. 12:58