1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kartendienst: Google kündigt die…

hoffe beide setzen bald auf offene Karten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: lisgoem8 02.06.12 - 18:40

    Ich hoffe Apple und Google werden zukünftig mehr auf offene Karten setzen. Noch immer kennt Google Maps nicht unsere neue Umgehungstraße und versucht mich auf eine stillgelegte Straße zu führen. In OpenStreetmap ist es längt eingepflegt. Doch die Google Karten sind immer noch Stand vor mind. 9 Monate. :-(

    Es reicht einfach nicht mehr das 10 Autos ständig durch das Land fahren und neue Straßen erfassen.

  2. Re: hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: HabeHandy 02.06.12 - 18:51

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe Apple und Google werden zukünftig mehr auf offene Karten setzen.
    > Noch immer kennt Google Maps nicht unsere neue Umgehungstraße und versucht
    > mich auf eine stillgelegte Straße zu führen. In OpenStreetmap ist es längt
    > eingepflegt. Doch die Google Karten sind immer noch Stand vor mind. 9
    > Monate. :-(

    Hast du den Fehler bei Google gemeldet? (Funktion Problem melden)

  3. Re: hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: Benjamin_L 02.06.12 - 21:24

    Was spricht dagegen OSM zu verwenden? ;)

  4. Re: hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: HabeHandy 02.06.12 - 21:56

    Benjamin_L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen OSM zu verwenden? ;)

    Die sehr wechselhafte Qualität der Karten. In den Dörfern (insb. DSL freie Zonen) sind die Karten teilweise sehr unvollständig.

    Aufgrund sehr oft fehlender Daten (z.B. Abbiegeinformationen) sind die Karten nur sehr eingeschränkt für Navigation verwendbar.

  5. Re: hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: deutscher_michel 03.06.12 - 00:14

    Das würde sich ganz schnell geben wenn Google ihre Daten mit denen in OSM mergen würde.. OSM ist in Großstädten jetzt schon wesentlich detailierter als Google mit mehr Informationen (sogar die Bürgersteighöhe für Behinderte etc.) .

    Die User würden auf jeden Fall profitieren

  6. Re: hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: Combo 03.06.12 - 01:14

    Dafür hat OSM anderen wenig entwickelten Ländern teilweise gar keine Daten oder nur sehr schlechte. Da kann es auch schonmal passieren das eine Strasse 100m vom eigentlich Verlauf entfernt angezeigt wird. Falls überhaupt. Mergen wäre wahrscheinlich wirklich das beste.

    Wobei für mich die Straßenkarten bei Google Earth und Maps eigentlich zweitrangig sind. Als Geographiestudent würde ich mir eher besseres und aktuelleres Kartenmaterial wünschen.

    -----------
    Erklärung
    Kommentare zur Rechtschreibung werden ignoriert.
    Satire und Ironie sind vom Benutzer selber zu finden und werden nicht weitergehend kenntlich gemacht.

  7. Re: hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: cry88 04.06.12 - 08:13

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde sich ganz schnell geben wenn Google ihre Daten mit denen in OSM
    > mergen würde.. OSM ist in Großstädten jetzt schon wesentlich detailierter
    > als Google mit mehr Informationen (sogar die Bürgersteighöhe für Behinderte
    > etc.) .
    >
    > Die User würden auf jeden Fall profitieren

    is halt die frage ob die lizensierung von osm das erlaubt und sie die passenden apis anbieten. ansonsten könnt ich mir auch vorstellen das google sein system öffnet und leuten anbietet die kartendaten zu erneuern.

  8. Re: hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: bofhl 04.06.12 - 10:24

    Bitte seht mal nach, von wem Google die Kartendaten erhält! Die Daten kommen von zig kommerziellen Anbieter wie Navteq und Tele Atlas!
    Diese Anbieter würden sich schön freuen, wenn Google herginge und dieses Material an OSM einfach weiterreichen würde!

    (ratet mal warum Google für massive Benutzung ihrer Interfaces Geld verlangt?)

  9. Re: hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: xxNxx 04.06.12 - 13:34

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe Apple und Google werden zukünftig mehr auf offene Karten setzen.
    > Noch immer kennt Google Maps nicht unsere neue Umgehungstraße und versucht
    > mich auf eine stillgelegte Straße zu führen. In OpenStreetmap ist es längt
    > eingepflegt. Doch die Google Karten sind immer noch Stand vor mind. 9
    > Monate. :-(
    >
    > Es reicht einfach nicht mehr das 10 Autos ständig durch das Land fahren und
    > neue Straßen erfassen.

    es fahren ja auch garnicht ständig autos durch die lande.
    für steetview wurde in deutschland EINMAL in einem zeitraum ein aktueller stand mit autos erfasst. dann NIE WIEDER. man zieht mit dem tross ins nächste land weiter. das sind nur momentaufnahmen um einen eindruck der gegend zu vermitteln.
    und für dienste wie earth und maps kauft google kartenmaterial von professionellen anbietern ein. das erfassen sie nicht selbst.
    aktuelle navigationsdaten bekommt man daher von anderen anbietern meist deutlich detaillierter als von dem freien googledienst, der weltweit(!!) versucht einen einigermaßen aktuellen und kostenlosen gesamteindruck zu vermitteln.

  10. Re: hoffe beide setzen bald auf offene Karten

    Autor: ichbinsmalwieder 04.06.12 - 15:42

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deutscher_michel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das würde sich ganz schnell geben wenn Google ihre Daten mit denen in
    > OSM
    > > mergen würde.. OSM ist in Großstädten jetzt schon wesentlich
    > detailierter
    > > als Google mit mehr Informationen (sogar die Bürgersteighöhe für
    > Behinderte
    > > etc.) .
    > >
    > > Die User würden auf jeden Fall profitieren
    >
    > is halt die frage ob die lizensierung von osm das erlaubt und sie die
    > passenden apis anbieten. ansonsten könnt ich mir auch vorstellen das google
    > sein system öffnet und leuten anbietet die kartendaten zu erneuern.

    In Entwicklungsländern, wo kaum kommerzielle Daten verfügbar sind, lässt Google jedermann die Karten pflegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  4. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  2. 249,99€
  3. 119,99€
  4. (u. a. Kärcher Akku-Fenstersauger für 63,74€, Black+Decker Rolltasche für 32,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  2. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  3. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.


  1. 14:53

  2. 14:28

  3. 13:54

  4. 13:25

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:40