Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein freies WLAN für Berlin

Wen wunderts?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen wunderts?

    Autor: tatü tata 06.01.10 - 11:33

    Eine Stadt wie München hat nicht einmal Handy,Empfang in der U-Bahn, ich glaube, keine deutsche Stadt hat das. Selbst die Luxus-Züge der DB haben keinen flächendeckend guten Handy-Empfang, bei Tunneln geht das Netz in die Knie. Warum? Weil Deutschland hier knkompetent ist.

  2. Re: Wen wunderts?

    Autor: Janosch 06.01.10 - 11:46

    In unsere CeBIT-City "Hannover" gibt's wunderbar in der U-Bahn Handyempfang!

  3. Re: Wen wunderts?

    Autor: Plain_Text 06.01.10 - 12:05

    In Berlin kannst Du in der U-Bahn telefonieren bis der Akku leer ist. Gar kein Problem.

  4. Re: Wen wunderts?

    Autor: IchDuEr 06.01.10 - 12:16

    Hamburg hat seit der WM2006 Handynetz im gesamnten U-Bahn Netz.

  5. Re: Wen wunderts?

    Autor: Der braune Lurch 06.01.10 - 12:40

    Ich bin da ehrlich gesagt ganz froh drum.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  6. Re: Wen wunderts?

    Autor: arstthrts 06.01.10 - 13:30

    Plain_Text schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Berlin kannst Du in der U-Bahn telefonieren bis der Akku leer ist. Gar
    > kein Problem.


    Du meinst der Handyakku ist leer bis die U-Bahn kommt?

  7. Re: Wen wunderts?

    Autor: Bärlin 06.01.10 - 13:42

    arstthrts schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plain_Text schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In Berlin kannst Du in der U-Bahn telefonieren bis der Akku leer ist.
    > Gar
    > > kein Problem.


    > Du meinst der Handyakku ist leer bis die U-Bahn kommt?

    Du verwechselst das jetzt mit der S-Bahn! Denn die gehört der Deutschen Bahn und die ist ja immer sooooo Pünktlich. Der Berliner U-Bahn kann man nichts nachsagen. Außerdem ist es unhöflich in der Bahn zu telefonieren. Es sei denn es geht um Leben oder Tod.

  8. Links zur Bildung

    Autor: Octavian 06.01.10 - 15:49

    Das ist eher ein Münchner Phänomen. Ändert sich seit den diversen Überfällen in der U-Bahn in München aber auch gerade - hier ein paar Links zur Weiterbildung:

    http://www.mvg-mobil.de/presse/presse_2009/pdf/17.12.2009_mvg-pressemeldung.pdf
    http://www.mvg-mobil.de/presse/presse_2009/pdf/13.11.2009_mvg-pressemeldung.pdf
    http://www.mvg-mobil.de/presse/presse_2009/pdf/08.09.2009c_mvg-pressemeldung.pdf

    Merkwürdig an der Geschichte ist, dass der Hasenbergl er 2011 Handyempfang in der U-Bahn bekommt. Irgendwie hätte ich gerade dort besonderen Bedarf vermutet ...

    In der Stammstrecke der S-Bahn (also in den Tunneln der S-Bahn) gibt es schon seit jeher Empfang! Da hat nur O2 lange Zeit geschwächelt.

    Octavian

  9. Re: Wen wunderts?

    Autor: Plain_Text 06.01.10 - 16:44

    Ja, es ist unhöflich. Aber ich glaub in der U8 in der Nähe vom Hermannplatz fällt das keiner Sau auf. Oder am Kotti.

    Unabhängig davon kannst Du labern bis das Akku leer ist.

  10. Re: Wen wunderts?

    Autor: User 07.01.10 - 00:22

    Als ob man das Handy nur zum labern benutzen könnte..

  11. Re: Links zur Bildung

    Autor: schwacher mensch 07.01.10 - 07:20

    wer faehrt noch U-Bahn/S-Bahn?........ oh mist bin ich alt geworden

  12. Re: Links zur Bildung

    Autor: S-Bahn Fahrer 07.01.10 - 08:39

    schwacher mensch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer faehrt noch U-Bahn/S-Bahn?........ oh mist bin ich alt geworden

    In Berlin so ca. 40% wenn ich mich recht entsinne. Würden die alle mitm Auto rumfahren ginge auf Berlins Strassen recht schnell nix mehr (so wie in vielen anderen Großstädten).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 43,99€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 51,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55