1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein Geld von Google: Sony Music…

Kein Geld von Google: Sony Music Deutschland sperrt Musik weiter bei Youtube

Sony Music Deutschland sperrt seine Musik weiter bei Youtube, solange Google nicht das zahlt, was die Musikindustrie fordert. Es gehe um die Interessen der Künstler, so der Label-Chef. Doch nach eigenen Angaben verdienen die Major Labels doppelt so viel wie der Künstler an der Musik.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Mit YouTube erzielbare Einnahmen 8

    Micha123456 | 24.03.14 13:38 25.03.14 10:40

  2. Bezahlen für Werbung 20

    Nemorem | 24.03.14 12:03 25.03.14 10:00

  3. Die Interessen der Künstler? 16

    Sinnfrei | 24.03.14 12:06 25.03.14 09:22

  4. Bitte die Zahlen richtig wiedergeben 3

    furanku1 | 24.03.14 19:55 25.03.14 09:14

  5. Endlich zeigt sich mal ein wahrer Übeltäter 2

    Suven | 24.03.14 23:04 25.03.14 09:09

  6. Ich kaufe ohnehin keine Musiker die bei solchen unter Vertrag stehen. 3

    Kasabian | 24.03.14 18:00 25.03.14 07:33

  7. "Seit April 2009 verhandelt die Gema mit Youtube"... 12

    jayrworthington | 24.03.14 12:48 24.03.14 23:02

  8. Um was für Zahlungen geht es jetzt eigentlich? 1

    wasabi | 24.03.14 19:52 24.03.14 19:52

  9. Und was ist mit den entgangenen Einahmen der Künstler, weil... 2

    Sander Cohen | 24.03.14 16:35 24.03.14 18:29

  10. Sony Music kann doch Youtubes GEMA-Gebühren bezahlen oder sein eigenes Videoportal aufmachen. 3

    Spaghetticode | 24.03.14 14:19 24.03.14 16:52

  11. Geld 1

    tadela | 24.03.14 13:07 24.03.14 13:07

  12. proxy und gut is. kwt 1

    Anonymer Nutzer | 24.03.14 12:49 24.03.14 12:49

  13. Was ist denn ein Videoabruf? 2

    mwi | 24.03.14 12:13 24.03.14 12:39

  14. Das ist ein fairer Anteil! Davon können können Künstler leben! 1

    Phaidros | 24.03.14 12:03 24.03.14 12:03

  15. Wie wäre es damit Sony/GEMA? 1

    nykiel.marek | 24.03.14 12:01 24.03.14 12:01

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Klinikum Schloß Winnenden, Stuttgart
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme