1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernfusion: Neuer Rekord im…

Ungünstige Form?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ungünstige Form?

    Autor: maze_1980 14.10.16 - 14:34

    In Pressluftflaschen lassen sich leicht 300 bar erreichen. Die Donut-Form istoffensichtlich nicht besonders gut geeignet. Ist sie etwa aus Silikon?

  2. Re: Ungünstige Form?

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 14.10.16 - 14:39

    Schlimmer. Viel schlimmer. Die Form besteht aus gar keinem Material, sondern nur dem Magnetfeld selbst. Das Plasma schwebt mitten in dem Behälter und berührt die Wand nicht. Sobald es die Wand berüht, kühlt es ab und wird für die Kernfusion nutzlos.

    Das Plasma in dem Behälter ist kein normales Gas. Es ist extrem dünn. Den Druck erreicht es nur durch die hohe Temperatur.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  3. Re: Ungünstige Form?

    Autor: Eheran 14.10.16 - 14:46

    Ich vermute mal das sollte ein Witz sein?

  4. Re: Ungünstige Form?

    Autor: LSBorg 14.10.16 - 14:55

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute mal das sollte ein Witz sein?


    Stimmt schon, das Plasma wird durch ein Magnetfeld eingedämmt.

    Edit: Du meinst den ersten Post oder? ^^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.16 14:59 durch LSBorg.

  5. Re: Ungünstige Form?

    Autor: TobiVH 14.10.16 - 14:55

    Okay dann fülle ich demnächst Plasma mit 200 bar in die Flasche :D lol

  6. Re: Ungünstige Form?

    Autor: Vollstrecker 14.10.16 - 14:59

    Die sollten den Reaktor im Mariannengraben bauen, dort ist der Druck ca. 1100 Bar.

  7. Re: Ungünstige Form?

    Autor: Plasma 14.10.16 - 15:04

    TobiVH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay dann fülle ich demnächst Plasma mit 200 bar in die Flasche :D lol

    Ich bin dagegen.

  8. Re: Ungünstige Form?

    Autor: Seradest 14.10.16 - 16:59

    Hier brauchts ein Humor-Schild, damit die Schlauen den auch erkennen.

  9. Re: Ungünstige Form?

    Autor: JouMxyzptlk 15.10.16 - 09:25

    maze_1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Pressluftflaschen lassen sich leicht 300 bar erreichen. Die Donut-Form
    > ist offensichtlich nicht besonders gut geeignet. Ist sie etwa aus Silikon?

    Die Schwierigkeiten sind die Temperaturen. Mach mal deine Pressluftflasche im Bereich von Millionen Grad warm ;). Schon bei 10000°C dürften ernste Schwierigkeiten entstehen, da reagiert alles mit allem...
    Das Plasma fängt als normales Gas im Quasi-Vakuum an. Es ist nicht anderes drin als die paar Wasserstoffvarianten und/oder Helium drin in sehr geringen Mengen.
    Jetzt aus fast null Materie aus dem nichts zwei Bar zu erzeugen, nur durch Hitze, ist nicht so einfach.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rieker Holding AG, Thayngen (Schweiz)
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. CORDEN PHARMA GmbH, Plankstadt (nahe Heidelberg)
  4. über experteer GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da