Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keymile: Kupfernetze noch mindestens…

Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: Schönwetter E-Radler 16.02.18 - 11:59

    Direkt nachdem ich das Glasfaser vom lokalem Anbieter habe wird die Telekom die von mir enteigneten (mir gestohlenen) Kupferkabel zurückbauen dürfen.

    Nicht erst in 5-10 Jahren!

    Siehe:

    http://www.coburg.de/Portaldata/2/Resources/dokumente/r4-af/2017_11_27_Telekom_Froebelstrasse_Grundstuecksnutzungsvertrag.pdf

    Nach Grundstücknutungsvertragskündigung muss die Telekom auf ihre Kosten die gestohlenen Leitungen zurückbauen :-)

  2. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: postb1 16.02.18 - 12:08

    Schönwetter E-Radler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Direkt nachdem ich das Glasfaser vom lokalem Anbieter habe wird die Telekom
    > die von mir enteigneten (mir gestohlenen) Kupferkabel zurückbauen dürfen.
    >
    > Nicht erst in 5-10 Jahren!
    >
    > Siehe:
    >
    > www.coburg.de
    >
    > Nach Grundstücknutungsvertragskündigung muss die Telekom auf ihre Kosten
    > die gestohlenen Leitungen zurückbauen :-)

    Du armes Diebstahlsopfer aber auch...
    Wie alt bist du, hast du jemals für einen Telefonanschluß bei der Deutschen Bundespost gezahlt?
    Die alte Mär vom Steuerfinanzierten alten Telefonnetz ist scheinbar unausrottbar.

  3. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: Matty194 16.02.18 - 12:52

    Die Frage die sich hier stellt ist die ob eine Mail/Brief reicht um dir den Vogel zu zeigen oder ob da persönlich eine ganze Delegation von der Telekom vorbei kommt, um dir den Vogel zu zeigen.

  4. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: bombinho 16.02.18 - 13:01

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die alte Mär vom Steuerfinanzierten alten Telefonnetz ist scheinbar
    > unausrottbar.

    Wer hat es noch einmal finanziert und wem gehoerte es?

  5. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: Dwalinn 16.02.18 - 15:09

    Finanziert hat es die DBP Telekom leider musste sie dafür enorme Schulden machen daher die spätere Privatisierung

  6. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: bombinho 16.02.18 - 15:54

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finanziert hat es die DBP Telekom leider musste sie dafür enorme Schulden
    > machen daher die spätere Privatisierung

    Okay und woher hatte die DBP - Telekom das Geld?

    Und wieso hatte sie ueberhaupt Vermoegen zum Einbringen in eine privatisierte Gesellschaft? Wer haette Aktien gekauft von einem Unternehmen mit dem Wert 0?

    Ich frage mal praeziser:

    Nehmen wir an, du bist Gesellschaft X und das einzige Geld, welches du hast ist Bargeld in Hoehe von 1000DM, fuer welche du bei mir einen Kredit aufgenommen hast. Wieviel Vermoegen hast Du jetzt insgesamt?

    Wenn du nun dieses Vermoegen in 1000 Aktien aufteilst, welchen Wert hat dann jede einzelne Aktie?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.18 15:58 durch bombinho.

  7. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: Pedrass Foch 16.02.18 - 17:20

    ymmd

  8. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: Pedrass Foch 16.02.18 - 17:22

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Finanziert hat es die DBP Telekom leider musste sie dafür enorme
    > Schulden
    > > machen daher die spätere Privatisierung

    > Okay und woher hatte die DBP - Telekom das Geld?

    Aus ihren Einnahmen und aus Krediten die sie mit ihren Einnahmen getilgt hat.

  9. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: Faksimile 17.02.18 - 15:29

    Und Die DBP Telekom war Sondereigentum des Bundes/Bundesrepublik Deutschland, also mittelbar der Bundesbürger ...

    Wessen Eigentum?

  10. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: Faksimile 17.02.18 - 15:34

    Das ist überhaupt keine Frage! Wenn ein Telekommunikationsanschluß durch einen anderen Anbieter mit anderer Technik installiert wird, kann der Eigentümer des Grundstückes den Rückbau der alten, nicht mehr benötigten, technischen Einrichtungen gemäß dem Nutzungsvertrag (gab es in ähnlicher Form auch früher schon) innerhalb des angegebenen Zeitraums verlangen. Der Eigentümer der technischen Einrichtungen hat dieses gemäß Nutzungsvertrag zu leisten!

  11. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: bombinho 17.02.18 - 15:43

    Pedrass Foch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Okay und woher hatte die DBP - Telekom das Geld?
    >
    > Aus ihren Einnahmen und aus Krediten die sie mit ihren Einnahmen getilgt
    > hat.

    Dann denk nochmal drueber nach, inwiefern aus Krediten, lies dir nochmal die Fragen, die ich gestellt habe durch und beantworte sie.

    Einnahmen? Ja, durchaus, aber von wem kamen die? Und wem gehoerten die dann unmittelbar und unmittelbar?

  12. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: bombinho 17.02.18 - 16:05

    Ooops, mittelbar und unmittelbar.

  13. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: Matty194 17.02.18 - 22:22

    Da die Ausgaben größtenteils durch Kredite bezahlt wurden, also die Bundespost das Fernmeldenetz auf Pump finanziert hat, gehörte der größte Teil der Bundespost schon mal nicht dem Staat.

    Und diese Kredite a.k.a. Fernmeldeanleihen hat bei der Privatisierung die Telekom auch übernommen.

  14. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: NaruHina 19.02.18 - 07:25

    Da die Telekom die Kredite mit übernommen hat bei der Privatisierung, gehören diese wohl immer noch der Telekom.
    Das garantierte Monopol fiel 1998 seit diesem Zeitpunkt hätte jedes Unternehmen seine Infrastruktur aufbauen können.

    Das meiste geld um die Kredite usw. Zu tilgen kam 1996 aus dem Verkauf von Aktien zum Stückpreis von rund 28DM diese Verkauf brachte rund 10mrd DM in die Kassen der Telekom.
    Später wurden weitere Aktien verkauft. 1999 im Volumen von rund 10mrd und 2000 im Volumen von 15mrd

  15. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: bombinho 19.02.18 - 12:20

    Matty194 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da die Ausgaben größtenteils durch Kredite bezahlt wurden, also die
    > Bundespost das Fernmeldenetz auf Pump finanziert hat, gehörte der größte
    > Teil der Bundespost schon mal nicht dem Staat.
    >
    > Und diese Kredite a.k.a. Fernmeldeanleihen hat bei der Privatisierung die
    > Telekom auch übernommen.

    So viel Richtiges so falsch zu schreiben ist auch eine Kunst.
    Als erstes, wer war Kreditgeber? Hat ein Kreditgeber tatsaechlich Firmenanteile oder einfach nur einen Anspruch auf die vertraglich vereinbarten Leistungen inklusive der Zinsen. Ich glaube, du verwechselst Kreditsicherung mit Eigentum.

    Ausgaben sind nicht von Krediten bezahlt worden, allenthalben Investitionen. Aber eine Investition ist ein Eingang und keine Ausgabe. Keine Bank der Welt wird dir einen Kredit fuer deine Ausgaben bewilligen, denn dann steht bereits fest, dass sie ihren Kredit nie nebst Zinsen zurueck bekommen werden.

  16. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: bombinho 19.02.18 - 13:04

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da die Telekom die Kredite mit übernommen hat bei der Privatisierung,
    > gehören diese wohl immer noch der Telekom.
    > Das garantierte Monopol fiel 1998 seit diesem Zeitpunkt hätte jedes
    > Unternehmen seine Infrastruktur aufbauen können.
    Knapp daneben. Die Telekom hat den Anteil der noch ausstehenden Kreditsumme uebernommen. Wenn du weisst, was Goodwill ist und warum die Telekom Milliarden Goodwill bei der Einbringung der amerikanischen Netze abgeschrieben hat, dann wuerde sich dir die Frage stellen, warum die deutschen Netze nicht einmal mit einer Promillezahl davon bewertet waren zur Uebergabe?
    Seitdem Fall des garantierten Monopols versuchen auch Mitbewerber Fuss in einem Markt zu bekommen, den eine Firma mit einem landesweiten Netz zum Nulltarif im eisernen Griff haelt.

    > Das meiste geld um die Kredite usw. Zu tilgen kam 1996 aus dem Verkauf von
    > Aktien zum Stückpreis von rund 28DM diese Verkauf brachte rund 10mrd DM in
    > die Kassen der Telekom.
    > Später wurden weitere Aktien verkauft. 1999 im Volumen von rund 10mrd und
    > 2000 im Volumen von 15mrd
    Was ist das denn fuer eine Theorie? Nehmen wir an, du gruendest eine Firma.
    In diese Firma investiert dein Papa seine Werkstatt, die er fuer 15.000 DM gebaut hat unter der Auflage, dass du die restlichen 5000 DM Kredit abzahlen musst.
    Dafuer bekommst du aber seinen ganzen Kundenstamm (siehe Goodwill) kostenlos ueberlassen und auch seinen Namen. Du selbst hast keinen Knopf in der Tasche (eine neue Gesellschaft kann logischerweise nur 0 haben).
    Sagen wir einmal, er bewertet jetzt, weil er ein lieber Papa ist, die Werkstatt auf 5000 DM. damit hast du jetzt ein Grundkapital zum Arbeiten in der Hoehe von 5000 DM(beliehen mit 5000DM) und noch zusaetzlich steigst du in einen vertraglich gebundenen Kundenstamm ein, der dir nicht nur Einnahmen und Gewinne garantiert sondern auch noch einen Wert darstellt. Sagen wir einmal 3000 DM.
    Dein Papa haelt aber nun Firmenanteile an deiner Firma. Und zwar 5000 Anteile zu 1DM.

    Nun ist deine Firma, ohne einen Penny zahlen zu muessen, bereits im Besitz von Kapital von 8000 DM. Aber du willst investieren. Also gibst du noch einmal 8000 Anteile aus zu 1 DM, welche zum groeesten Teil dein Papa kauft. Nun hast du bereits eine Werkstatt, die dich 15.000DM kosten wuerde - 5000 Schulden beim Kreditgeber, einen Kundenstamm, welcher Umsatz garantieren muss (Goodwill 3000DM) und noch einmal 8000 DM Barkapital und musst dafuer niemandem auch nur einen Penny zahlen, ausser du machst hohe Gewinne. Auch wenn die Firma nun deinen Namen traegt, auf deinen Namen eingetragen ist, der erwirtschaftete Gewinn in deine Tasche geht, dein Papa haelt quasi fast alle Firmenanteile.
    Im ersten Monat zahlst du dir Lohn aus dem eingegangenen Umsatz und deine Kreditverpflichtung ab.

    Und nun vergleiche dieses Szenario mit deinem Kumpel, der auch seine Firma gruendet, um das Selbe zu tun wie du. Er hat keinen solchen Papa. Er kann nicht zur Bank gehen und nach einem Kredit fragen, denn er hat keinen Gegenwert als Sicherung. Und Puff, ist der Traum aus fuer ihn. Idee kaputt, noch bevor er hat anfangen koennen.
    Kein Lohn fuer ihn, gar nichts.

    Noch ein andere Kumpel von dir hat Spareinlagen von 1000DM und gruendet ebenfalls eine Firma. Diese Spareinlagen bringt er ein. Mehr hat er nicht, mehr kriegt er erst einmal nicht,
    Damit kann er nun fuer 500 DM Werkzeuge kaufen, die anderen 500 DM zahlt er sich als Lohn. damit hat seine Firma nun einen Wert von 500DM, er kann arbeiten im kleinen Stil und anfangen einen Kundenstamm aufzubauen. Er kann nun diese 500 DM
    beleihen und einen Kredit bekommen fuer noch einmal 300 DM. Aber er hat Glueck, es war ein Kunde da, der ihn beauftragt hat, er hat Umsatz gemacht, kann sich aus dem Umsatz einen Mini-Lohn zahlen + die erste Rate und die benoetigten Materialien zahlt er vom Kredit. Wenn nun im naechsten Monat zwei Kunden kommen, dann kann er schon seinen Minilohn zahlen und die Kreditrate und vielleicht sogar die Materialien.
    Ein solcher Kundenstamm ist noch nicht zu bewerten, da Kunden kommen und gehen und damit taucht dieser gar nicht erst in einer potentiellen Bewertung auf.
    Wenn er irgendwan genug Umsatz macht, kann er auch anfangen, einen Kredit fuer eine Werkstatt aufzunehmen muss dann aber die vollen 15000DM aufnehmen und nicht nur 5000 und demzufolge auch mit einer fast viermal hoeheren Belastung leben, denn da sind auch Zinsen zu zahlen.

    Und nun kommst Du und sagst, dass Du nicht von deinem Papa die Werkstatt geschenkt bekommen hast, weil ja quasi die Anteile daran ihm noch gehoerten.
    Das mag vielleicht noch richtig sein, aber was ist mit der Differenz von 10000DM bei den Werkstattkosten? Was ist mit dem Kundenstamm fuer 3000DM? Wann sind dafuer Anteile oder Gelder geflossen?
    Zu sagen, du hast nichts von deinem Papa geschenkt bekommen, ist im besten Fall hoechst undankbar, diese Behauptung aber auch wider besseren Willens aufrecht zu erhalten, ist dann schon ein anderes Kaliber.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.18 13:23 durch bombinho.

  17. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Autor: bombinho 19.02.18 - 13:28

    BTW, haette dein erster Kumpel, der gleich gescheitert ist, einen Kundenstamm mit regelmaessigem Umsatz gehabt, dann haette er auch von der Bank Geld leihen koennen, denn er haette zumindestens Goodwill + Umsatz als Asset anbringen koennen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Bosch Gruppe, Waiblingen
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20