1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kfz-Überwachung: Wer zu hart bremst…

Die sollen doch das Kind beim Namen nennen - Die wollen hier englische Verhältnisse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollen doch das Kind beim Namen nennen - Die wollen hier englische Verhältnisse

    Autor: derdiedas 17.11.13 - 18:01

    Denn bisher sind Versicherungen einfach zu vergleichbar, mit solchen Boxen aber bieten sich viele Möglichkeiten die Vergleichsportale zu verarschen.

    In England etwa gibt es so viele Parameter die du in ein Vergleichsportal angeben muss, und wenn man dann die Versicherung beantragt hat man immer noch dem im Portal versprochenen Tarif - sich die Karre aber bereits gekauft. Und wenn man nach einem Tarif bei der "Konkurrenz" fragt ist der komischer weise auch immer teurer. (Warscheinlich Preisabsprachen).

    Bei uns versuchen die Versicherungen durch "Fangfragen" die Leute zu Falschaussagen zu verleiten um im falle des Falles nicht zahlen zu müssen. Und die Box ist nur ein MARKERTINGMITTEL um bei Vergleichsportalen besser dazustehen. Am ende Zahlt mann dann aber immer mehr als beim Vergleichsportal rausgekommen ist.

    Und das dank einer endlich "Schwammigen" und für den Kunden nicht Nachvollziehbaren Box. Mit dessen Ergebnissen der Versicherer machen kann was er will. Kunden ködern und/oder Kunden abzocken. Zusätzlich lassen sich die Daten noch Wunderbar verkaufen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IKOR AG, Essen
  2. afb Application Services AG, München
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 14,99€ (Bestpreis)
  3. 24,99€ (PS4 und Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de