1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kickstarter: Idee sucht Käufer

Ein feuchter Händedruck ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein feuchter Händedruck ...

    Autor: Dadie 23.02.12 - 12:17

    Zunächst einmal gefällt mir die Idee hinter "Kickstarter" aber die Umsetzung vieler Projekte treibt mir einfach nur Tränen in die Augen. Man kann z.B. an einige Projekte $20 oder mehr geben und bekommt zum Dank einen quasi virtuellen Händedruck.

    Man Finanziert das Projekt mit und bekommt dafür aber teilweise nichts. Der Gewinn landet bei dem Projekt und die Finanzierung wird teils durch "Vorverkauf" von dem Produkt oder durch quasi "Spenden" geleistet.

    Ich verlange keine Rendite aber wie wäre es mit "Wenn wir Erfolg haben krieg ihr euer Geld wieder"?! Wie wäre es mit einem echten Finanzierungs-Modell?! Die meisten "Kickstarter"-Projekte fühlen sich eher an wie Bettler die auf extrem hohen Niveau andere Leute anbetteln damit diese ihnen Geld schenken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.12 12:17 durch Dadie.

  2. Re: Ein feuchter Händedruck ...

    Autor: Antsan 23.02.12 - 14:41

    Von der "Community Gudelines"-Seite von Kickstarter:

    "Rewards, not financial incentives. The Kickstarter economy is based on the offering of rewards – copies of the work, limited editions, fun experiences. Offering financial incentives, such as ownership, financial returns (for example, a share of profits), or repayment (loans) is prohibited."

    Kurz: Du bekommst kene finanzielle Belohnung, sondern ein fertiges Produkt.

  3. Re: Ein feuchter Händedruck ...

    Autor: Uschi12 23.02.12 - 14:41

    Du kriegst, soweit ich das nach kurzer Recherche gesehen habe, das Produkt günstiger als es nach der Produktion angeboten wird und kannst, in unterschiedlich großem Rahmen, an dem Produkt selbst mitwirken. Je nach Ideenreichtum der Kreativen kriegst du vielleicht noch andere Dinge.
    Wenn dir das nicht ausreicht, dann musst du ja nicht mitmachen und kannst es dann eventuell im Laden kaufen hinterher.
    Ich weiß nicht wo dein Problem ist.

  4. Re: Ein feuchter Händedruck ...

    Autor: tribal-sunrise 23.02.12 - 17:00

    > bekommt dafür aber teilweise nichts.

    Alles was Du mehr spendest ist Deine freie Entscheidung - niemand wird gezwungen mehr zu geben als der festgelegte Preis - die Zugabe ist keine "Aktie" - erwartest Du ernsthaft dass Du 20$ über den Preis spendest und der "Kickstarter" Dir dann 23 zurückzahlt wenn sein Produkt sich nach Ablauf der Aktion gut verkauft? Die Produkte gehen nach Ablauf meist für wesentlich mehr über den Ladentisch - das ist doch Entgegenkommen genug?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.12 17:01 durch tribal-sunrise.

  5. Re: Ein feuchter Händedruck ...

    Autor: samy 23.02.12 - 23:21

    tribal-sunrise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > bekommt dafür aber teilweise nichts.
    >
    > Alles was Du mehr spendest ist Deine freie Entscheidung - niemand wird
    > gezwungen mehr zu geben als der festgelegte Preis - die Zugabe ist keine
    > "Aktie" - erwartest Du ernsthaft dass Du 20$ über den Preis spendest und
    > der "Kickstarter" Dir dann 23 zurückzahlt wenn sein Produkt sich nach
    > Ablauf der Aktion gut verkauft? Die Produkte gehen nach Ablauf meist für
    > wesentlich mehr über den Ladentisch - das ist doch Entgegenkommen genug?

    Wenn es wirklich zu einem Produkt kommt ^^

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: Ein feuchter Händedruck ...

    Autor: tribal-sunrise 24.02.12 - 13:13

    Wenn es zu keinem Ergebnis kommt wird auch das Geld nicht abgebucht - also stellt auch das kein Problem dar ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  3. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  4. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 110,93€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht