Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kilopower: Ein Kernreaktor für…

golem wandelt sich zur Wissenschaftsseite?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. golem wandelt sich zur Wissenschaftsseite?

    Autor: pk_erchner 09.12.17 - 08:55

    weil bei Produktvorstellungen alle inzwischen "Werbung" schreien?

  2. Re: golem wandelt sich zur Wissenschaftsseite?

    Autor: pk_erchner 09.12.17 - 08:56

    kann man den Reaktor auch in Smartphones einbauen?

    nein?

  3. Re: golem wandelt sich zur Wissenschaftsseite?

    Autor: Squirrelchen 11.12.17 - 20:02

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil bei Produktvorstellungen alle inzwischen "Werbung" schreien?

    Das schöne an Golem (neben dem nicht so schönen Sachen) ist, dass Sie ebend auch den einen oder anderen Artikel über spannende Gebiete wie Weltall oder Energie geben und hierbei Profis dran lassen (im Gegensatz zu Heise^^) und das ist mit ein Grund für die 2,xx¤ monatlich, die Sie von mir erhalten. :)

    Edit: Vor allen den Frank lese ich hierbei immer wieder gerne.

    ------------------
    - Du wirst nicht glauben, was Golem User dann erlebten!
    - Als Golem User dies sahen waren Sie den Tränen nahe!
    - Diese 10 Dinge hast du nicht erwartet! Vor allem Punkt 11 wird dich überraschen!
    - Und was dann geschah, hat Golem User total überrascht!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.17 20:03 durch Squirrelchen.

  4. Re: golem wandelt sich zur Wissenschaftsseite?

    Autor: emdotjay 12.12.17 - 22:15

    Squirrelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pk_erchner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > weil bei Produktvorstellungen alle inzwischen "Werbung" schreien?
    >
    > Das schöne an Golem (neben dem nicht so schönen Sachen) ist, dass Sie ebend
    > auch den einen oder anderen Artikel über spannende Gebiete wie Weltall oder
    > Energie geben und hierbei Profis dran lassen (im Gegensatz zu Heise^^) und
    > das ist mit ein Grund für die 2,xx¤ monatlich, die Sie von mir erhalten.
    > :)
    >
    > Edit: Vor allen den Frank lese ich hierbei immer wieder gerne.

    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. univativ GmbH, Wiesbaden
  2. TUI InfoTec GmbH, Berlin
  3. init SE, Karlsruhe
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
      Wissenschaft
      Rekorde ohne Nutzen

      25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

    2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
      VDSL
      Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

      Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

    3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
      Charge Automotive
      Der Ford Mustang wird elektrisch

      Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


    1. 15:30

    2. 15:11

    3. 14:55

    4. 12:40

    5. 12:12

    6. 11:56

    7. 11:43

    8. 11:38