Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kilopower: Ein Kernreaktor für…

Grandioser Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grandioser Artikel

    Autor: valeum 08.12.17 - 12:45

    Hallo Herr Wunderlich-Pfeiffer
    Bestenk Dank für diesen grandiosen Artikel! Es machst grosse freude Ihre Beiträge zu lesen. So ausführlich wie dieser von Ihnen würde ich mir dies öfters von Golem wünschen.

  2. Re: Grandioser Artikel

    Autor: lieberich 08.12.17 - 13:32

    Ja, muss ich auch sagen , super geschriebener Artikel . Ich glaube den muss ich mehrmals lesen, um alle Informationen zu verarbeiten. Da könnte sich so manches Fachbuch in den Ingenieurswissenschaften noch eine Scheibe abschneiden.
    Ich hatte mal eine Idee, Mikro Reaktoren als Akkuersatz zu benutzen . Aber bis dahin ist es sicherlich noch ein langer Weg .

    Gerne mehr davon :)

  3. Re: Grandioser Artikel

    Autor: confuso 08.12.17 - 13:41

    lieberich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, muss ich auch sagen , super geschriebener Artikel . Ich glaube den
    > muss ich mehrmals lesen, um alle Informationen zu verarbeiten. Da könnte
    > sich so manches Fachbuch in den Ingenieurswissenschaften noch eine Scheibe
    > abschneiden.
    > Ich hatte mal eine Idee, Mikro Reaktoren als Akkuersatz zu benutzen . Aber
    > bis dahin ist es sicherlich noch ein langer Weg .
    >
    > Gerne mehr davon :)

    Gabs doch schon alles... "jeder haushalt nen reaktor" blabla.

  4. Re: Grandioser Artikel

    Autor: daydreamer42 08.12.17 - 14:12

    Ja, ein toller Artikel. Das wollte ich auch gerade schreiben.

  5. Re: Grandioser Artikel

    Autor: Icestorm 08.12.17 - 14:52

    daydreamer42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ein toller Artikel. Das wollte ich auch gerade schreiben.

    Ja, man merkt auch ohne Autorenangabe, ob etwas ein Fremdartikel ist *g*
    Es gab schon viele "Praktikantenartikel" ;)

    Auch von mir mein Dank für diesen tollen Artikel.

  6. Re: Grandioser Artikel

    Autor: s3bmai 08.12.17 - 15:02

    super artikel! :)

    eine frage stellt sich mir allerdings (ja ich weiß ingenieure sind nicht dumm, bin selbst ein halber):

    heatpipes funktionieren doch teilweise durch konvetion die auf dichteunterschied basiert... im all gibt es keine konvektion weil dichte eine funktion von gewicht ist, das es in der schwerelosigkeit nicht gibt? auch grund warum flammen kugelförmig sind und nicht anständig brennen etc. wäre super wenn mir jemand erklärt wo mein denkfehler ist

  7. Re: Grandioser Artikel

    Autor: Tantalus 08.12.17 - 15:05

    s3bmai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > heatpipes funktionieren doch teilweise durch konvetion die auf
    > dichteunterschied basiert... im all gibt es keine konvektion weil dichte
    > eine funktion von gewicht ist, das es in der schwerelosigkeit nicht gibt?
    > auch grund warum flammen kugelförmig sind und nicht anständig brennen etc.
    > wäre super wenn mir jemand erklärt wo mein denkfehler ist

    Ich glaube, Du hast diesen Satz überlesen:
    > Die Flüssigkeit gelangt danach durch Kapillarkräfte wieder zurück zur Reaktorseite.
    > Anders als bei SNAP-10A im Jahr 1965 wird dadurch keine elektrische Pumpe für den
    > Wärmetransport in der Schwerelosigkeit benötigt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  8. Re: Grandioser Artikel

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 08.12.17 - 15:05

    Konvektion kann helfen, ist aber nicht unbedingt notwendig. Innerhalb der Heatpipe ist soetwas wie ein Docht in einer Kerze, der das flüssige Natrium durch Kapillarkräfte transportiert. Dass die Heatpipes auch ohne Schwerkraft funktionieren lässt sich zum Glück ganz einfach testen - man legt sie im Betrieb waagerecht hin.

    Aber du hast natürlich recht, dass die Heatpipes besser funktionieren, wenn die heiße Seite unten und die kalte Seite oben ist - aber dafür braucht man halt erstmal sowas wie oben und unten. :)

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  9. Re: Grandioser Artikel

    Autor: daarkside 08.12.17 - 22:40

    Absolut, ganz und gar dieses! Grandioser Artikel.

  10. Re: Grandioser Artikel

    Autor: VigarLunaris 09.12.17 - 09:06

    valeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Herr Wunderlich-Pfeiffer
    > Bestenk Dank für diesen grandiosen Artikel! Es machst grosse freude Ihre
    > Beiträge zu lesen. So ausführlich wie dieser von Ihnen würde ich mir dies
    > öfters von Golem wünschen.


    Ja den muss man zustimmen, sowohl aktuelle Entwicklung und deren Gesichte und geschichtlichen Hintergrund gut dargelegt. Es gibt Sie diese Perlen !

  11. Re: Grandioser Artikel

    Autor: logged_in 09.12.17 - 17:20

    Ja, so hin und wieder mal haut Golem so einen richtigen Artikel raus, dass man sich echt wundern kann.

  12. Re: Grandioser Artikel

    Autor: emdotjay 09.12.17 - 20:38

    valeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Herr Wunderlich-Pfeiffer
    > Bestenk Dank für diesen grandiosen Artikel! Es machst grosse freude Ihre
    > Beiträge zu lesen. So ausführlich wie dieser von Ihnen würde ich mir dies
    > öfters von Golem wünschen.

    +1

  13. Re: Grandioser Artikel

    Autor: Ach 10.12.17 - 00:07

    Allein aus dem Text heraus formt sich in der Vorstellung ein konkretes Bild des Aufbaus dieses Reaktors. Das ist schon mal sehr gut. Dazu die vollständige Darstellung aller wesentlichen Parameter, Einflüsse plus dem Einblick in den historischen Werdegang extraterrestrischer Nuklearreaktoren machen den Bericht zu einem Schmaus. Das war sicher ein gutes Stück Arbeit. Daumen und danke dafür!

  14. Re: Grandioser Artikel

    Autor: emdotjay 11.12.17 - 00:25

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein aus dem Text heraus formt sich in der Vorstellung ein konkretes Bild
    > des Aufbaus dieses Reaktors. Das ist schon mal sehr gut. Dazu die
    > vollständige Darstellung aller wesentlichen Parameter, Einflüsse plus dem
    > Einblick in den historischen Werdegang extraterrestrischer Nuklearreaktoren
    > machen den Bericht zu einem Schmaus. Das war sicher ein gutes Stück Arbeit.
    > Daumen und danke dafür!


    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. 399,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Anonymisierungsdienst: Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version
    Anonymisierungsdienst
    Tor-Browser 8.5 bringt stabile Android Version

    Die neue Version des Tor-Browsers bringt neben Design-Änderungen und einem aktualisierten Firefox auch eine offizielle Android-Variante. Diese bietet zwar noch nicht alle Funktionen der Desktop-Version, soll aber bereits ein ähnliches Schutzniveau erreichen.

  2. Astronomie: Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten
    Astronomie
    Forscher entdecken 18 erdgroße Exoplaneten

    Über 4.000 Planeten außerhalb unseres Sonnensystem sind inzwischen bekannt. Die meisten sind Gasriesen wie Jupiter oder Neptun. Mit einer verbesserten Suchmethode haben deutsche Forscher Daten des Weltraumteleskops Kepler erneut durchsucht und mehrere kleine Exoplaneten gefunden.

  3. 500.000 FTTH-Anschlüsse: Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt
    500.000 FTTH-Anschlüsse
    Deutsche Glasfaser wurde früher für verrückt erklärt

    Deutsche Glasfaser hat für seine 500.000 FTTH-Anschlüsse 300.000 zahlende Kunden. Damit ist das relativ kleine Unternehmen führend in Deutschland, vor der mächtigen Deutschen Telekom.


  1. 14:32

  2. 14:18

  3. 14:03

  4. 13:48

  5. 13:24

  6. 12:30

  7. 12:07

  8. 12:03