Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klage eingereicht: Tinder-Mitgründer…

Wie ist Tinder so?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist Tinder so?

    Autor: Huegelstaedt 15.08.18 - 15:01

    Ich bin seit langem vergeben und kam nie in den Genuss das mal auszuprobieren. Da das ganze keine Abogebühren kostet sind da doch wahrscheinlich lauter Trolle und andere seltsame Typen. Oder ist das tatsächlich eine gute Möglichkeit nette Damen kennenzulernen?

  2. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: ThiefMaster 15.08.18 - 15:06

    Ich vermute mal um als Mann auf Tinder Erfolg zu haben muss man so aussehen dass man auch in der Disko, Bar, etc. angesprochen würde oder seeeeehr viel Glück haben... :D

  3. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: cyberdynesystems 15.08.18 - 15:18

    Du brauchst Dich nur vor Deinem teuren Auto / Haus / Boot photografieren und schon kommen die Frauen... allerdings die Exemplare die man(n) lieber NICHT haben möchte. ;-)

  4. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: BiGfReAk 15.08.18 - 15:18

    Auf Tinder sind alle möglichen Leute vertreten, von 10/10 bis 1/10
    Es gibt zwar sicherlich auch Fake Profile, aber ein Großteil ist echt.
    Allerdings ist es als Mann schwer jemand passendes zu finden: Laut einer Studie kriegt ein normaler Mann nur bei jedem ~120. like ein Match.
    Das ist deswegen so krass, weil Frauen mit nahezu jedem Wisch ein Match bekommen.
    Und da Frauen wissen wie begehrt sie sind, sind sie umso wählerischer.
    Man muss also als Mann entweder mega gut aussehen oder reich sein.
    Dann kann man eine nach der anderen abschleppen.

  5. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Huegelstaedt 15.08.18 - 15:39

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Tinder sind alle möglichen Leute vertreten, von 10/10 bis 1/10
    > Es gibt zwar sicherlich auch Fake Profile, aber ein Großteil ist echt.
    > Allerdings ist es als Mann schwer jemand passendes zu finden: Laut einer
    > Studie kriegt ein normaler Mann nur bei jedem ~120. like ein Match.
    > Das ist deswegen so krass, weil Frauen mit nahezu jedem Wisch ein Match
    > bekommen.
    > Und da Frauen wissen wie begehrt sie sind, sind sie umso wählerischer.
    > Man muss also als Mann entweder mega gut aussehen oder reich sein.
    > Dann kann man eine nach der anderen abschleppen.

    Das hab ich mir schon beinahe so gedacht, gibt wahrscheinlich 'ne ganze Menge Leute die da auf gut Glück zig Frauen liken auch wenns offensichtlich ist, dass es kein guter Match ist. Das vertreibt dann natürlich ganz schnell normale Leute.
    Ist das ausschließlich zum "abschleppen" oder auch um wirklich Frauen längerfristig kennenzulernen? Nachdem was man so hört wohl eher ersteres, oder liege ich da falsch?

  6. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: AntonZietz 15.08.18 - 15:47

    Lieber Mann, wenn du außerhalb der APP Frauen abschleppst, schaffst du es auch auf Tinder.
    Wenn dem nicht so ist, schaffst du es auch auf Tinder nicht.
    Tinder ändert deine Attribute nicht, die du zum "Frauen fangen" brauchst:
    - Aussehen (aka "Auftreten")
    - Geld (aka "Charaktereigenschaften")
    Du kannst es faken, aber daß fliegt auf bevor die "Frau erlegt" werden kann.

    Für die Frau (jede Frau, egal welche Attribute) ist Tinder tatsächlich eine Erleichterung: Dates aus einem Katalog aussuchen, und nicht auf der Straße, Arbeit, Disco, Kneipe, *.

  7. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Anonymouse 15.08.18 - 15:50

    Huegelstaedt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BiGfReAk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf Tinder sind alle möglichen Leute vertreten, von 10/10 bis 1/10
    > > Es gibt zwar sicherlich auch Fake Profile, aber ein Großteil ist echt.
    > > Allerdings ist es als Mann schwer jemand passendes zu finden: Laut einer
    > > Studie kriegt ein normaler Mann nur bei jedem ~120. like ein Match.
    > > Das ist deswegen so krass, weil Frauen mit nahezu jedem Wisch ein Match
    > > bekommen.
    > > Und da Frauen wissen wie begehrt sie sind, sind sie umso wählerischer.
    > > Man muss also als Mann entweder mega gut aussehen oder reich sein.
    > > Dann kann man eine nach der anderen abschleppen.
    >
    > Das hab ich mir schon beinahe so gedacht, gibt wahrscheinlich 'ne ganze
    > Menge Leute die da auf gut Glück zig Frauen liken auch wenns offensichtlich
    > ist, dass es kein guter Match ist. Das vertreibt dann natürlich ganz
    > schnell normale Leute.
    > Ist das ausschließlich zum "abschleppen" oder auch um wirklich Frauen
    > längerfristig kennenzulernen? Nachdem was man so hört wohl eher ersteres,
    > oder liege ich da falsch?

    Ganz so schlimm ist es dann doch nicht.
    Nachdem ich Single wurde, habe ich mir das auch mal angesehen.
    Und weder bin ich reich, noch sehe ich aus wie ein Model. Auch hatte ich normale Fotos von mir drin, also nichts mit irgendwelchen Autos die mir nicht gehören oder Filterzeug.
    Matches bekam ich trotzdem recht häufig. Und dabei war ich doch wählerisch bei der Vergabe von Likes.
    Waren also alles Frauen die ich als attraktiv empfand.

    Wie sich das nun entwickelt hätte, kann ich nicht sagen, da die App bei mir immer ein nettes "Ups, da ist was schiefgelaufen" hervorbrachte, als ich mal einen Chat öffnen wollte. Danke dafür Tinder.

    Zumindest schreiben viele Frauen, dass sie was ernstes Suchen und nicht für OneNightStands zu haben sind. Andersrum wird es wirklich nur selten kommuniziert, gibts aber durchaus.

  8. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Pornstar 15.08.18 - 16:13

    Ich habe 1 Jahr lang ALG1 bezogen und durch ganz Deutschland gereist und getindert.

    Ich sehe sehr gut aus, habe jedoch keine Kohle. Am Tag hatte ich bis zu 8 treffen mit Frauen/Männern/Transen. Davon mit der Hälfte Sex beim 1. /2. Treffen.

    Wie ihr euch schon erahnen könnt, gibt es bei tinder alles und ich kann euch sagen, gerade die Frauen, die extrem gut aussehen haben ticks/sind kaputt und sind teilweise leicht zu manipulieren. Irgendwann hat man aber genug davon, da man wirklich alles erlebt hat, von Sex Party, eingesperrt bis der Ehemann kommt, verstecken unter dem Bett, angekackt/kotzt werden, total hysterische und durchgeknallte Frauen und Männer, gespaltene Persönlichkeiten halt.

    Es ist wirklich deutlich entspannter Frauen/Männer in deinem Umfeld anzusprechen. Selbst wenn sie in einer Gruppe und vergeben sind, hübsche Frauen haben auch schöne Freundinnen.

    Tinder für zwischendurch kann ich empfehlen, allerdings erhofft euch da nicht zu viel, hauptsächlich dreht es sich da um Sex. Meine momentane feste Freundin habe ich auch über tinder kennengelernt, man muss dann aber in jedem Fall mit einem anderen mindset ran gehen und Glück haben.

  9. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: cgee 15.08.18 - 16:24

    Dein Name ist sowas von Programm. :D

  10. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: LtKoerschgen 15.08.18 - 16:25

    Huegelstaedt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das ausschließlich zum "abschleppen" oder auch um wirklich Frauen
    > längerfristig kennenzulernen? Nachdem was man so hört wohl eher ersteres,
    > oder liege ich da falsch?


    Kommt drauf an, was du draus machst. Ich hab mich über Tinder mit einigen Frauen getroffen und bin mit einigen davon auch im Bett gelandet. Die letzte von diesen Frauen wurde dann irgendwann meine feste Freundin. Das war vor drei Jahren. :)
    (Allerdings ist es schwierig mit der Vorgabe, eine Partnerin zu finden, an die Sache ranzugehen!)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.18 16:25 durch LtKoerschgen.

  11. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: powerbernd 15.08.18 - 16:47

    Mal frei zitiert:

    Trick 17: alle Fotos auf den Kopf gedreht hochladen. Die Frauen drehen dann ihr Handy auf den Kopf um das Foto anzusehen, merken dass ich hässlich bin und wischen nach links, was eigentlich rechts ist - bing bang boom match

    :ugly:

  12. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Umaru 15.08.18 - 16:49

    Qualitätsfrauen haben kein Smartphone und keine Internetpräsenz. Ist mir egal, ob ich dafür im Wald suchen muss oder bei den Grünen (aber die twittern vermutlich ständig Aufschreie, also da auch nicht).

  13. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Pornstar 15.08.18 - 17:44

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Qualitätsfrauen haben kein Smartphone und keine Internetpräsenz. Ist mir
    > egal, ob ich dafür im Wald suchen muss oder bei den Grünen (aber die
    > twittern vermutlich ständig Aufschreie, also da auch nicht).


    Stell dich im Supermarkt neben den Plastiktütenspender, jede Öko Frau wird die Leute darauf aufmerksam machen daß die Umweltbilanz der Tüten miserabel ist. Entweder schreist du dann laut los, ja genau oder spielst den unwissenden und lässt dich von ihr zum veganer bekehren, da gehört natürlich auch das kochen zu Hause dazu. Einfacher geht es nicht.

  14. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Umaru 15.08.18 - 18:29

    Nene, lieber eine echte Wikinger-Waldläuferin, die auch mit mir jagen und Pilze ( ͡° ͜ʖ ͡°) sammeln ginge. Ich kann natürlich nichts davon, aber dafür bin ich auch besonders ungeschickt.

  15. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Josia 15.08.18 - 22:45

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe 1 Jahr lang ALG1 bezogen und durch ganz Deutschland gereist und
    > getindert.
    >
    > Ich sehe sehr gut aus, habe jedoch keine Kohle. Am Tag hatte ich bis zu 8
    > treffen mit Frauen/Männern/Transen. Davon mit der Hälfte Sex beim 1. /2.
    > Treffen.
    >
    > Wie ihr euch schon erahnen könnt, gibt es bei tinder alles und ich kann
    > euch sagen, gerade die Frauen, die extrem gut aussehen haben ticks/sind
    > kaputt und sind teilweise leicht zu manipulieren. Irgendwann hat man aber
    > genug davon, da man wirklich alles erlebt hat, von Sex Party, eingesperrt
    > bis der Ehemann kommt, verstecken unter dem Bett, angekackt/kotzt werden,
    > total hysterische und durchgeknallte Frauen und Männer, gespaltene
    > Persönlichkeiten halt.
    >
    > Es ist wirklich deutlich entspannter Frauen/Männer in deinem Umfeld
    > anzusprechen. Selbst wenn sie in einer Gruppe und vergeben sind, hübsche
    > Frauen haben auch schöne Freundinnen.
    >
    > Tinder für zwischendurch kann ich empfehlen, allerdings erhofft euch da
    > nicht zu viel, hauptsächlich dreht es sich da um Sex. Meine momentane feste
    > Freundin habe ich auch über tinder kennengelernt, man muss dann aber in
    > jedem Fall mit einem anderen mindset ran gehen und Glück haben.


    Ein Grund mehr ALG abzuschaffen.

  16. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Umaru 16.08.18 - 00:09

    Josia schrieb:
    > Ein Grund mehr ALG abzuschaffen.

    Bist du verrückt? Wie soll ich ohne ALG meine Waldfrau finden. Muss noch Campingausrüstung (Nudelsuppen, Campingkocher und heißes Wasser kaufen!).

  17. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Pornstar 16.08.18 - 01:13

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe 1 Jahr lang ALG1 bezogen und durch ganz Deutschland gereist und
    > > getindert.
    > >
    > > Ich sehe sehr gut aus, habe jedoch keine Kohle. Am Tag hatte ich bis zu
    > 8
    > > treffen mit Frauen/Männern/Transen. Davon mit der Hälfte Sex beim 1.
    > /2.
    > > Treffen.
    > >
    > > Wie ihr euch schon erahnen könnt, gibt es bei tinder alles und ich kann
    > > euch sagen, gerade die Frauen, die extrem gut aussehen haben ticks/sind
    > > kaputt und sind teilweise leicht zu manipulieren. Irgendwann hat man
    > aber
    > > genug davon, da man wirklich alles erlebt hat, von Sex Party,
    > eingesperrt
    > > bis der Ehemann kommt, verstecken unter dem Bett, angekackt/kotzt
    > werden,
    > > total hysterische und durchgeknallte Frauen und Männer, gespaltene
    > > Persönlichkeiten halt.
    > >
    > > Es ist wirklich deutlich entspannter Frauen/Männer in deinem Umfeld
    > > anzusprechen. Selbst wenn sie in einer Gruppe und vergeben sind, hübsche
    > > Frauen haben auch schöne Freundinnen.
    > >
    > > Tinder für zwischendurch kann ich empfehlen, allerdings erhofft euch da
    > > nicht zu viel, hauptsächlich dreht es sich da um Sex. Meine momentane
    > feste
    > > Freundin habe ich auch über tinder kennengelernt, man muss dann aber in
    > > jedem Fall mit einem anderen mindset ran gehen und Glück haben.
    >
    > Ein Grund mehr ALG abzuschaffen.

    Wieso? ALG1 habe ich immerhin kräftig eingezahlt. Auch wenn ich in der Zeit nicht aktiv nach Jobs gesucht habe, so habe ich die Zeit genutzt um mich persönlich fortzubilden, in vielerlei Hinsichten. Das Jahr hat mich letztendlich charakterlich so weit gebracht, das ich nun durch das Gründen von Start-ups auf eigenen Beinen stehe. Ohne dieses Jahr hätte ich niemals den Schneid gehabt so viele Investoren davon zu überzeugen bei mir zu investieren.

  18. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: PerilOS 16.08.18 - 01:51

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Grund mehr ALG abzuschaffen.


    ALG1 ist eine Versicherung. Man zahlt ein und kriegt was raus, wenn der Versicherungsfall eintritt.
    ALG2 ist Verfassungskonforme Grundsicherung die jedem zusteht.

    Eventuell erstmal im Thema ein wenig drin sein und dann dagegen hetzen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.18 01:53 durch PerilOS.

  19. Re: Wie ist Tinder so?

    Autor: Anonymouse 16.08.18 - 09:39

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Ein Grund mehr ALG abzuschaffen.


    Was genau soll jetzt der Grund dafür sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. IAV GmbH, Berlin, München, Gifhorn, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 4,19€
  3. 1,12€
  4. (-75%) 3,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04