Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klarnamenpflicht: Schluss mit der…

der Einwahlprovider könnte eine ID erzeugen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der Einwahlprovider könnte eine ID erzeugen

    Autor: Kaiser Ming 09.12.15 - 13:31

    die er dem Anbieter mitteilt den man ansurft
    damit könnte man auch rückwirkend immer die Person identifizieren

    nur mal als Tip für unsere Politiker ;)

  2. Re: der Einwahlprovider könnte eine ID erzeugen

    Autor: ma_il 09.12.15 - 22:05

    Ja, vielleicht nennt man es "IP-Addresse". Oh warte, das gibt es ja bereits.

    Jetzt mal ernsthaft: selbst wenn man annimmt, dass ueberhaupt eine Einwahl stattfindet - etwas, was es ueberhaupt nur rueckstaendigerweise in .de gibt -, woher soll der Provider wissen, wer sich da eingewaehlt hat?

  3. Re: der Einwahlprovider könnte eine ID erzeugen

    Autor: Kaiser Ming 10.12.15 - 00:13

    ma_il schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, vielleicht nennt man es "IP-Addresse". Oh warte, das gibt es ja
    > bereits.

    äh nope
    die ändert sich ja ständig

    user id bleibt, braucht man auch keine VDS für


    >
    > Jetzt mal ernsthaft: selbst wenn man annimmt, dass ueberhaupt eine Einwahl
    > stattfindet - etwas, was es ueberhaupt nur rueckstaendigerweise in .de gibt
    > -, woher soll der Provider wissen, wer sich da eingewaehlt hat?

    weil du an irgendjemanden bezahlst damit du in Inet kommst
    das ist weltweit so ;)

  4. Re: der Einwahlprovider könnte eine ID erzeugen

    Autor: elf 10.12.15 - 11:15

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ma_il schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, vielleicht nennt man es "IP-Addresse". Oh warte, das gibt es ja
    > > bereits.
    >
    > äh nope
    > die ändert sich ja ständig

    Sollte aber für die Verfolgung einer Strafttat reichen.

    > > Jetzt mal ernsthaft: selbst wenn man annimmt, dass ueberhaupt eine
    > Einwahl
    > > stattfindet - etwas, was es ueberhaupt nur rueckstaendigerweise in .de
    > gibt
    > > -, woher soll der Provider wissen, wer sich da eingewaehlt hat?
    >
    > weil du an irgendjemanden bezahlst damit du in Inet kommst
    > das ist weltweit so ;)

    Dann hat meine Frau, die sieben Kinder und der Hund dieselbe ID wie ich?
    Auf Arbeit haben alle meine Kollegen dieselbe ID?

  5. Re: der Einwahlprovider könnte eine ID erzeugen

    Autor: Kaiser Ming 10.12.15 - 11:34

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaiser Ming schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ma_il schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ja, vielleicht nennt man es "IP-Addresse". Oh warte, das gibt es ja
    > > > bereits.
    > >
    > > äh nope
    > > die ändert sich ja ständig
    >
    > Sollte aber für die Verfolgung einer Strafttat reichen.

    nein denn dazu braucht man ein ausführliches Logfile
    was bis jetzt nicht oder dann nur für eine bestimmte Zeit vorgehalten wird

    diese ID geht schon deshalb nicht verloren weil die Firmen mind 10 Jahre ihre Steuerunterlagen aufheben müssen

    >
    > > > Jetzt mal ernsthaft: selbst wenn man annimmt, dass ueberhaupt eine
    > > Einwahl
    > > > stattfindet - etwas, was es ueberhaupt nur rueckstaendigerweise in .de
    > > gibt
    > > > -, woher soll der Provider wissen, wer sich da eingewaehlt hat?
    > >
    > > weil du an irgendjemanden bezahlst damit du in Inet kommst
    > > das ist weltweit so ;)
    >
    > Dann hat meine Frau, die sieben Kinder und der Hund dieselbe ID wie ich?

    zählt als Familie
    dieselbe IP habt ihr eh also keine Verschlechterung ;)

    > Auf Arbeit haben alle meine Kollegen dieselbe ID?

    zählt als Firma
    ....Rest siehe oben

  6. Re: der Einwahlprovider könnte eine ID erzeugen

    Autor: tibrob 10.12.15 - 19:31

    Kaiser Ming schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diese ID geht schon deshalb nicht verloren weil die Firmen mind 10 Jahre
    > ihre Steuerunterlagen aufheben müssen

    Kann man jetzt die ID steuerlich absetzen? Blödsinn ...

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart
  3. Hays AG, Raum Frankfurt am Main
  4. ASK Industries GmbH, Niederwinkling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Turing Geforce RTX 2070 erscheint am 17. Oktober
  2. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  3. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

  1. Codemasters: Simulationslastiges Rennspiel Dirt Rally 2.0 angekündigt
    Codemasters
    Simulationslastiges Rennspiel Dirt Rally 2.0 angekündigt

    Auf Strecken in sechs Ländern über Stock und Stein - und zwar so realistisch wie möglich: Codemasters hat das Rennspiel Dirt Rally 2.0 vorgestellt und auch gleich den Erscheinungstermin bekannt gegeben.

  2. Chrome: Google macht Zugeständnisse
    Chrome
    Google macht Zugeständnisse

    Google geht auf die massive Kritik an Chrome 69 ein: Einige Änderungen sollen mit dem nächsten Release rückgängig gemacht oder abgemildert werden. Das www. wird dennoch aus der URL-Leiste verbannt.

  3. Elektroauto-Startup: Byton kooperiert langfristig mit Bosch
    Elektroauto-Startup
    Byton kooperiert langfristig mit Bosch

    Der chinesische Hersteller Byton will beim Bau seiner Elektroautos eng mit dem Zulieferer Bosch kooperieren. Von Boschs Kooperation mit Daimler beim autonomen Fahren kann das Unternehmen vorerst jedoch nicht profitieren.


  1. 16:10

  2. 15:50

  3. 15:15

  4. 13:04

  5. 12:43

  6. 12:26

  7. 12:02

  8. 11:52