1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kleinstadt: Glasfaser findet nicht…

Keine Ahnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Ahnung

    Autor: Fritz Korn 02.08.17 - 11:52

    Sorry, ich habe keine Ahnung, was Glasfaser für den Endkunden kostet,
    wie hoch die Differenz zu DSL, VDSL usw. ist. Und Du doch auch nicht.

    Aber jetzt gleich wieder nach Anschlußpflicht zu rufen, finde ich übertrieben.
    Damit erzeugt man höchstens noch größere Widerstände.

    Wenn Anschluß pflicht wäre, müßte man es vielen Menschen auch wieder kostenlos anbieten.
    Die Renter zahlen dann nix dafür, und ich muß doppelt dafür berappen.
    Fände ich blöd, echt blöd.

  2. Re: Keine Ahnung

    Autor: zephyr 02.08.17 - 12:08

    Wieso blöde? Anschlusspflicht für Neubauten wäre doch kein Problem? Aktuell muss eh eine Kupferleitung gelegt werden, die kannst du heute auch mit Glas austauschen.
    Ich sehe da eher kein Problem.

  3. Re: Keine Ahnung

    Autor: Oktavian 02.08.17 - 12:13

    > Wieso blöde? Anschlusspflicht für Neubauten wäre doch kein Problem?

    Eine Anschlusspflicht für die Seite des Hausbesitzers ist immer schwierig, für die Seite des Versorgers üblich.

    > Aktuell
    > muss eh eine Kupferleitung gelegt werden, die kannst du heute auch mit Glas
    > austauschen.

    Das ja, der Versorger (meist Telekom) muss mit einen Telefonanschluss legen, wenn ich dies wünsche. Den bezahle ich dann natürlich auch.

    Anders herum muss ich keinen Telefonanschluss legen lassen. Wenn ich das nicht möchte, bleibt mein Haus unangeschlossen.

    > Ich sehe da eher kein Problem.

    Ich sehe da noch ein anderes Problem. Ein Anschluss bedeutet noch lange nicht, dass er auch genutzt wird. Die Wemacom (wie alle anderen Anbieter auch) möchten aber Vorverträge für die Nutzung abschließen.

  4. Re: Keine Ahnung

    Autor: chefin 03.08.17 - 13:06

    zephyr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso blöde? Anschlusspflicht für Neubauten wäre doch kein Problem? Aktuell
    > muss eh eine Kupferleitung gelegt werden, die kannst du heute auch mit Glas
    > austauschen.
    > Ich sehe da eher kein Problem.

    Kupfer hat Konkurrenz, Glasfaser nicht. Als Mieter möchte ich mir keine 100 Euro/mtl ans Bein binden, sondern einfach nur einen billigen telefonanschluss für 20 Euro mit ein bisschen DSL für Emails und Browsen. Alles andere ist eh schon am Handy und TV-Gerät hat man keines, allenfalls einen Computer mit Monitor. Und TV schaut man aus der Konserve heist DVD, Blueray, USB-Stick. Nimm doch mal dein Kabelfernsehen mit zum Kumpel um dort Filmabend zu machen.

  5. Re: Keine Ahnung

    Autor: DerBene 03.08.17 - 14:26

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zephyr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso blöde? Anschlusspflicht für Neubauten wäre doch kein Problem?
    > Aktuell
    > > muss eh eine Kupferleitung gelegt werden, die kannst du heute auch mit
    > Glas
    > > austauschen.
    > > Ich sehe da eher kein Problem.
    >
    > Kupfer hat Konkurrenz, Glasfaser nicht. Als Mieter möchte ich mir keine 100
    > Euro/mtl ans Bein binden, sondern einfach nur einen billigen
    > telefonanschluss für 20 Euro mit ein bisschen DSL für Emails und Browsen.
    > Alles andere ist eh schon am Handy und TV-Gerät hat man keines, allenfalls
    > einen Computer mit Monitor. Und TV schaut man aus der Konserve heist DVD,
    > Blueray, USB-Stick. Nimm doch mal dein Kabelfernsehen mit zum Kumpel um
    > dort Filmabend zu machen.

    Tut mir leid aber diese Argumentation verstehe ich nicht. Wo binden Sie sich denn 100¤/Monat ans Bein?
    So wie ich das sehe ist der günstigste Tarif bei 35¤/Monat (http://wemacom.de/wp-content/uploads/Tarifblatt-WEMACOM-Surf2017_ohne-TV.pdf).
    Und dafür bekommen sie 30down/30up.

    Sie reden von einem günstigen Telefonanschluss mit ein bisschen dsl für 20¤, das würde ich gerne sehen, wo Sie diesen bekommen:
    -O2, fängt bei mind 25¤/Monat an (https://www.o2online.de/dsl-festnetz/)
    -Vodafone, fängt bei mind 30¤/Monat an (https://zuhauseplus.vodafone.de/internet-telefon/dsl/)
    -Telekom fängt bei mindestens 35¤/Monat an (http://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/internet)

    Und das sind nur die günstigsten Verträge mit der geringsten Geschwindigkeit mit: 10down/2,4up ; 16down/1up ; 16down/2,4up.
    Also absolut kein Vergleich zu dem was Sie bei dem Glasfaseranbieter für 35¤/Monat bekommen. Nun kann ich verstehen, dass 25¤/Monat weniger als 35 ist, aber wegen 10¤/Monat kein Glasfaser an ein neu gebautes Haus legen zu lassen halte ich für schlicht weg unklug (hinsichtlich Zukunftssicherheit und Wertverlust/-steigerung des Hauses).

    Und einen Telefon/Dsl Anschluss nur wegen Emails und Browsen legen zu lassen ist ebenfalls unklug, wenn man nur dies an einem Computer machen möchte ist man vermutlich mit einem mobilen Datentarif seiner Wahl (Beispielhaft o2free) weitaus besser bedient.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 80,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59