Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kleßen-Görne: Telekom schließt…

Der Entzug der Frequenz-Rechte hätte auch seine Wirkung gezeigt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Entzug der Frequenz-Rechte hätte auch seine Wirkung gezeigt...

    Autor: jones1024 11.07.18 - 17:09

    ... da hätte man sich jahrelanges betteln sparen können.

  2. Re: Der Entzug der Frequenz-Rechte hätte auch seine Wirkung gezeigt...

    Autor: Freak126 11.07.18 - 21:32

    Bei 360 unterversorgten Leuten? Ahhhhh ok

  3. Re: Der Entzug der Frequenz-Rechte hätte auch seine Wirkung gezeigt...

    Autor: M.P. 11.07.18 - 22:10

    Immerhin führt die Bahnstrecke Berlin - Hamburg dort vorbei....

  4. Re: Der Entzug der Frequenz-Rechte hätte auch seine Wirkung gezeigt...

    Autor: emdotjay 12.07.18 - 08:06

    "Dafür holten der Bürgermeister und seine Abgeordneten immer wieder Bundes- und Landespolitiker in die Gemeinde, erklärten ihnen das Problem, baten um Unterstützung und wurden nicht müde im Ringen für eine stabile Mobilfunkempfang. Sie ließen sich auch nicht von den Absagen großer Mobilfunkanbieter entmutigen. Die Region sei zu dünn besiedelt, um einen Mobilfunkmast wirtschaftlich betreiben zu können, hieß es immer wieder."

    Würde der Staat die Infrastruktur betrieben und die Wirtschaft ihre Nutzung anmieten, dann hätte man so ein Problem nicht.
    Dann würde der Staat das Land abdecken!
    Vorteil man hätte wenigstens überall GSM empfang... nichtmal das kommt man in D richtig hin.
    Nahteil die Gesprächsminute wäre etwas teurer.

  5. Re: Der Entzug der Frequenz-Rechte hätte auch seine Wirkung gezeigt...

    Autor: dp2419 12.07.18 - 08:45

    Wieso sollte es teurer sein, wenn nur ein flächendeckendes Netz aufgebaut werden muss anstatt mehrere?

  6. Re: Der Entzug der Frequenz-Rechte hätte auch seine Wirkung gezeigt...

    Autor: Schrödinger's Katze 12.07.18 - 10:31

    dp2419 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte es teurer sein, wenn nur ein flächendeckendes Netz aufgebaut
    > werden muss anstatt mehrere?

    Weil alles was der Staat macht teurer ist.

  7. Re: Der Entzug der Frequenz-Rechte hätte auch seine Wirkung gezeigt...

    Autor: plutoniumsulfat 12.07.18 - 11:38

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dp2419 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso sollte es teurer sein, wenn nur ein flächendeckendes Netz
    > aufgebaut
    > > werden muss anstatt mehrere?
    >
    > Weil alles was der Staat macht teurer ist.

    §1: Alles, was der Staat macht, hat teurer zu sein als größere Vorhaben von mehreren privatwirtschaftlichen Anbietern zusammen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  4. Bosch Gruppe, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. Cars 1 + 2, Lego Ninjago)
  4. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
      Logitech Options
      Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

      In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

    2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
      Bixby
      Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

      Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

    3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
      Ice Lake
      Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

      Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


    1. 16:45

    2. 16:35

    3. 15:50

    4. 15:00

    5. 15:00

    6. 14:45

    7. 14:00

    8. 13:22