1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kommunaler Netzbetreiber: Telekom…

@Golem: Einordnung?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Einordnung?

    Autor: Vanger 10.02.21 - 17:33

    Vielleicht bin ich da ja etwas auf dem Holzweg, aber wäre es für einen Journalisten nicht irgendwie angebracht das mal einzuordnen? Was ist denn jetzt das Problem?

    Im Artikel werden FTTH und WLAN als "Internet" wild zusammengeworfen, es wird von fehlenden Genehmigungen für den Zugang zum Grundstück gesprochen, verschiedene Förderprogramme spielen auch irgendwie mit rein - und unklar bleibt was überhaupt Sache ist?

    Hat die Telekom den Auftrag bekommen die Schulen mit FTTH anzuschließen oder nicht?

    Soll die Telekom auch ein WLAN-Netz in den Schulen errichten oder nicht?

    Bekommt die Telekom dafür Fördermittel - und wenn ja aus welchem Topf (allgemeine Breitbandförderung oder spezifisch für Schulen)?

    Was ist die Rolle des kommunalen Netzbetreibers? Bauen die auch ein Glasfasernetz?

    Hat der kommunale Netzbetreiber den Auftrag bekommen die Schulen mit FTTH anzuschließen? Für die WLAN-Infrastruktur? Erhalten sie Fördermittel?

  2. Re: @Golem: Einordnung?

    Autor: Wuestenschiff 10.02.21 - 17:37

    Korrekt der Artikel ist nur wirr

  3. Eh ne Meldung von gestern .. wir haben 2021

    Autor: senf.dazu 10.02.21 - 18:10

    >erst Ende 2019 einen Vertrag mit der Telekom zur Erschließung von mehr als 900 Schulen geschlossen. Alle Schulen sollten demnach bis Ende 2020 angeschlossen sein", erklärte Holger Haupt, Breitbandbeauftragter der ARGE

    >Acht Gemeinden errichteten seit dem Jahr 2017 mit Unterstützung des Bundes annähernd flächendeckende Glasfasernetze in den Gemeindegebieten,

    >Alle Schulen gleichzeitig auszubauen, ist laut Haupt unmöglich. "Diese Aufgabe hat einen Horizont von circa drei Jahren sagte er

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg (Bürgerschaftskanzlei), Hamburg
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden
  3. C.D. Wälzholz GmbH & Co. KG, Hagen
  4. Paulmann Licht GmbH, Springe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Rocketman für 8,99€, Ready Player One für 8,79€, Atomic Blondie für 9,49€)
  3. (u. a. EA Promo (u. a. Unravel für 8,99€, Anthem für 8,99€), Tiny and Big: Grandpa's...
  4. 709€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme