1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zu Netflix und Disney…

Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: elonmusk 07.06.19 - 10:12

    Und bekomme dafür jegliche Filme und Serien in Bluray Qualität als Download :P 10¤ für die Filme/Serien und 5¤ für den VPN. Und das beste: Ich muss nicht ein Jahr auf die Veröffentlichung warten :D

  2. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.19 - 10:17

    Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens etwas von Deinen 15 EUR im Monat auch an die Produzenten geht. Ansonsten wird diese Strategie nicht ewig funktionieren.

  3. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: SJ 07.06.19 - 10:19

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens etwas von Deinen 15 EUR im Monat auch
    > an die Produzenten geht. Ansonsten wird diese Strategie nicht ewig
    > funktionieren.

    Wieso nicht?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: 0xDEADC0DE 07.06.19 - 10:22

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso nicht?

    Eine Staffel auf DVD kostet meistens schon um die 15 ¤ und du fragst ernsthaft, warum 15 ¤ für quasi alles pro Kunde nicht reichen sollte? Hmm....

  5. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: SJ 07.06.19 - 10:25

    Ja.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: nille02 07.06.19 - 10:30

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso nicht?
    >
    > Eine Staffel auf DVD kostet meistens schon um die 15 ¤ und du fragst
    > ernsthaft, warum 15 ¤ für quasi alles pro Kunde nicht reichen sollte?

    Die Mischkalkulation macht es möglich. Auch sind die Streams nur bei einem aktiven Abo verfügbar. Die DVDs und BDs sind da schon eher ein dauerhaftes Nutzungsrecht was dann teurer ist.

    Bei dem Streams wird man auch sehen müssen wie das in Zukunft weiter geht. Bei PC Spielen sieht man ja schon es Probleme geben kann wenn Lizenzen für Musik oder anderes genutztes Material ausläuft.

  7. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: ibsi 07.06.19 - 10:31

    Netflix kostet im Monat auch nur ~10¤. Und man kann trotzdem mehr als eine Staffel von einer Sendung sehen ;)

    Ich weiß allerdings worauf du hinaus willst. Das wird aber nur passieren wenn es die Mehrheit ist die das genauso macht. So lange das aber < 1% sind, geht das sehr gut auf.

  8. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: elonmusk 07.06.19 - 10:32

    Wenn mir ein Film gefällt, hol ich mir meistens die Bluray im Laden.

  9. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Urs E. 07.06.19 - 10:45

    Was genau ist jetzt der Unterschied zwischen deiner Lösung und KINOX.TO & Co. via VPN? Außer das zu mehr zahlst?

  10. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.19 - 10:46

    Na ja, wenn alle nur konsumieren und keiner zahlt (an die Produzenten) dann wird denen irgendwann das Geld ausgehen um neue Dinge zu produzieren.

  11. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: SJ 07.06.19 - 10:55

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, wenn alle nur konsumieren und keiner zahlt (an die Produzenten) dann
    > wird denen irgendwann das Geld ausgehen um neue Dinge zu produzieren.

    Es wurde seit Menschengedenken immer Kulturgüter produziert. Vielleicht mal mehr und mal weniger. Aber immer stetig.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Kondom 07.06.19 - 10:58

    Ja super. Schieb dein Geld halt zwilichtigen Downloadportalen und VPN Betreibern in den Allerwertesten.

    Wenn schon Piraterie, dann richtig. Ohne das irgendjemand dafür Geld bekommt.

  13. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Emulex 07.06.19 - 10:59

    Ich seh das so:
    Bei Menschen die sich das Abo einfach nicht leisten können, seien es Schüler, Studenten, Geringverdiener oder Hartz4-Empfänger, hab ich überhaupt kein Problem damit, wenn die sich das Zeug auf diese Weise holen.

    Mein Verständnis hört allerdings auf, wenn jemand gut verdient und es sich leisten könnte.
    Dann sollte man sich einfach bewusst sein, dass man ein Schmarotzer ist.

    Meine Meinung.

  14. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: pumok 07.06.19 - 11:00

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, wenn alle nur konsumieren und keiner zahlt (an die Produzenten) dann
    > wird denen irgendwann das Geld ausgehen um neue Dinge zu produzieren.

    Ich hoffe doch sehr, dass die Produzenten merken, dass sie ihre Geschäftsmodelle umstellen müssen, wenn kein Geld mehr bei ihnen ankommt.

  15. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: SanderK 07.06.19 - 11:02

    Nein, da bin ich ganz Deiner Meinung. Wenn ich denke was ein Kollege für tausende von Euro sich zu Hause an Mediathek aufgebaut hat, gespeist über das USENET.
    Ist aber halt wie es ist. Mich nervt es auch zwei drei Portale zu haben um die Interessen abzudecken.

  16. andersum

    Autor: Kaiser Ming 07.06.19 - 11:05

    Wenn immer mehr Leute immer mehr bezahlen, kriegen Schauspieler statt 10 Mio für einen Film irgendwann 100 Millionen, wie beim Fussball.
    Verbessert sich dadurch irgendwas?
    Aktuell bezahlen die Leute schliesslich schon für GEZ und Netflix und Amazon.
    Sorum kann mans auch mal sehen.




    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, wenn alle nur konsumieren und keiner zahlt (an die Produzenten) dann
    > wird denen irgendwann das Geld ausgehen um neue Dinge zu produzieren.

  17. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Apfelbaum 07.06.19 - 11:05

    Sehe ich genau so.
    In meiner Jugend habe ich mir auch vieles an Software so beschafft und würde mein altes Ich trotzdem nicht als unmoralisch bezeichnen. Sozialisation funktioniert zu großen Teilen ja auch über Medienkonsum, Medienhelden etc, da muss man mitreden können.

    Mit dem eigenen Verdienst stellte such dir Frage nach illegalen Alternativen überhaupt nicht mehr, was mir schon damals freudig bewusst geworden ist.

  18. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.19 - 11:54

    Mit zwielichtigen Portalen und VPN-Anbietern werden die Produzenten aber preislich nie mithalten können.

  19. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Mohrhuhn 07.06.19 - 11:54

    Ich bezahle jetzt schon 17,50¤ für alles.
    Wenn ich für Dinge zahle die ich nicht nutze, dann nutze ich auch Dinge für die ich nicht zahle

  20. Re: andersum

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.19 - 11:57

    Aber bei dem Weg über VPN und Download-Portale bekommen die Produzenten ja gar nichts.

    Dann lieber ein gemeinschaftlicher Streaming-Dienst der selbst den anderen keine Konkurrenz macht. Sprich, Amazon/Netflix müssten ihre Produktionen einstellen oder irgendwie anders managen. Oder mit in den Pool schmeißen, so dass dann wieder alle dran verdienen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  2. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.999€ statt 4.699€
  2. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  3. 689€ (Bestpreis)
  4. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme