Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konkurrenz zu Netflix und Disney…

Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: elonmusk 07.06.19 - 10:12

    Und bekomme dafür jegliche Filme und Serien in Bluray Qualität als Download :P 10¤ für die Filme/Serien und 5¤ für den VPN. Und das beste: Ich muss nicht ein Jahr auf die Veröffentlichung warten :D

  2. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: azeu 07.06.19 - 10:17

    Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens etwas von Deinen 15 EUR im Monat auch an die Produzenten geht. Ansonsten wird diese Strategie nicht ewig funktionieren.

    ... OVER ...

  3. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: SJ 07.06.19 - 10:19

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens etwas von Deinen 15 EUR im Monat auch
    > an die Produzenten geht. Ansonsten wird diese Strategie nicht ewig
    > funktionieren.

    Wieso nicht?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: 0xDEADC0DE 07.06.19 - 10:22

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso nicht?

    Eine Staffel auf DVD kostet meistens schon um die 15 ¤ und du fragst ernsthaft, warum 15 ¤ für quasi alles pro Kunde nicht reichen sollte? Hmm....

  5. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: SJ 07.06.19 - 10:25

    Ja.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: nille02 07.06.19 - 10:30

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso nicht?
    >
    > Eine Staffel auf DVD kostet meistens schon um die 15 ¤ und du fragst
    > ernsthaft, warum 15 ¤ für quasi alles pro Kunde nicht reichen sollte?

    Die Mischkalkulation macht es möglich. Auch sind die Streams nur bei einem aktiven Abo verfügbar. Die DVDs und BDs sind da schon eher ein dauerhaftes Nutzungsrecht was dann teurer ist.

    Bei dem Streams wird man auch sehen müssen wie das in Zukunft weiter geht. Bei PC Spielen sieht man ja schon es Probleme geben kann wenn Lizenzen für Musik oder anderes genutztes Material ausläuft.

  7. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: ibsi 07.06.19 - 10:31

    Netflix kostet im Monat auch nur ~10¤. Und man kann trotzdem mehr als eine Staffel von einer Sendung sehen ;)

    Ich weiß allerdings worauf du hinaus willst. Das wird aber nur passieren wenn es die Mehrheit ist die das genauso macht. So lange das aber < 1% sind, geht das sehr gut auf.

  8. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: elonmusk 07.06.19 - 10:32

    Wenn mir ein Film gefällt, hol ich mir meistens die Bluray im Laden.

  9. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Urs E. 07.06.19 - 10:45

    Was genau ist jetzt der Unterschied zwischen deiner Lösung und KINOX.TO & Co. via VPN? Außer das zu mehr zahlst?

  10. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: azeu 07.06.19 - 10:46

    Na ja, wenn alle nur konsumieren und keiner zahlt (an die Produzenten) dann wird denen irgendwann das Geld ausgehen um neue Dinge zu produzieren.

    ... OVER ...

  11. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: SJ 07.06.19 - 10:55

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, wenn alle nur konsumieren und keiner zahlt (an die Produzenten) dann
    > wird denen irgendwann das Geld ausgehen um neue Dinge zu produzieren.

    Es wurde seit Menschengedenken immer Kulturgüter produziert. Vielleicht mal mehr und mal weniger. Aber immer stetig.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Kondom 07.06.19 - 10:58

    Ja super. Schieb dein Geld halt zwilichtigen Downloadportalen und VPN Betreibern in den Allerwertesten.

    Wenn schon Piraterie, dann richtig. Ohne das irgendjemand dafür Geld bekommt.

  13. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Emulex 07.06.19 - 10:59

    Ich seh das so:
    Bei Menschen die sich das Abo einfach nicht leisten können, seien es Schüler, Studenten, Geringverdiener oder Hartz4-Empfänger, hab ich überhaupt kein Problem damit, wenn die sich das Zeug auf diese Weise holen.

    Mein Verständnis hört allerdings auf, wenn jemand gut verdient und es sich leisten könnte.
    Dann sollte man sich einfach bewusst sein, dass man ein Schmarotzer ist.

    Meine Meinung.

  14. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: pumok 07.06.19 - 11:00

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, wenn alle nur konsumieren und keiner zahlt (an die Produzenten) dann
    > wird denen irgendwann das Geld ausgehen um neue Dinge zu produzieren.

    Ich hoffe doch sehr, dass die Produzenten merken, dass sie ihre Geschäftsmodelle umstellen müssen, wenn kein Geld mehr bei ihnen ankommt.

  15. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: SanderK 07.06.19 - 11:02

    Nein, da bin ich ganz Deiner Meinung. Wenn ich denke was ein Kollege für tausende von Euro sich zu Hause an Mediathek aufgebaut hat, gespeist über das USENET.
    Ist aber halt wie es ist. Mich nervt es auch zwei drei Portale zu haben um die Interessen abzudecken.

  16. andersum

    Autor: Kaiser Ming 07.06.19 - 11:05

    Wenn immer mehr Leute immer mehr bezahlen, kriegen Schauspieler statt 10 Mio für einen Film irgendwann 100 Millionen, wie beim Fussball.
    Verbessert sich dadurch irgendwas?
    Aktuell bezahlen die Leute schliesslich schon für GEZ und Netflix und Amazon.
    Sorum kann mans auch mal sehen.




    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, wenn alle nur konsumieren und keiner zahlt (an die Produzenten) dann
    > wird denen irgendwann das Geld ausgehen um neue Dinge zu produzieren.

  17. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Apfelbaum 07.06.19 - 11:05

    Sehe ich genau so.
    In meiner Jugend habe ich mir auch vieles an Software so beschafft und würde mein altes Ich trotzdem nicht als unmoralisch bezeichnen. Sozialisation funktioniert zu großen Teilen ja auch über Medienkonsum, Medienhelden etc, da muss man mitreden können.

    Mit dem eigenen Verdienst stellte such dir Frage nach illegalen Alternativen überhaupt nicht mehr, was mir schon damals freudig bewusst geworden ist.

  18. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: azeu 07.06.19 - 11:54

    Mit zwielichtigen Portalen und VPN-Anbietern werden die Produzenten aber preislich nie mithalten können.

    ... OVER ...

  19. Re: Also ich bezahl nur 15¤ im Monat für alles

    Autor: Mohrhuhn 07.06.19 - 11:54

    Ich bezahle jetzt schon 17,50¤ für alles.
    Wenn ich für Dinge zahle die ich nicht nutze, dann nutze ich auch Dinge für die ich nicht zahle

  20. Re: andersum

    Autor: azeu 07.06.19 - 11:57

    Aber bei dem Weg über VPN und Download-Portale bekommen die Produzenten ja gar nichts.

    Dann lieber ein gemeinschaftlicher Streaming-Dienst der selbst den anderen keine Konkurrenz macht. Sprich, Amazon/Netflix müssten ihre Produktionen einstellen oder irgendwie anders managen. Oder mit in den Pool schmeißen, so dass dann wieder alle dran verdienen.

    ... OVER ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. Neveling Reply, Hamburg, Lübeck
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. Deloitte, Düsseldorf, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  2. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.

  3. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.


  1. 18:33

  2. 17:23

  3. 16:37

  4. 15:10

  5. 14:45

  6. 14:25

  7. 14:04

  8. 13:09