1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kooperation mit CIA: BND erhielt…

Was eigentlich richtig wäre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was eigentlich richtig wäre

    Autor: spambox 10.01.15 - 13:58

    Anklage und Verbotsverfahren gegen den BND.

    Solange das nicht geschieht, kann man die Bundesrepublik nicht als Rechtsstaat bezeichnen. Ich meine, das Attribut "Rechtsstaatlichkeit" ist doch an Voraussetzungen geknüpft, die klar definiert sind.

    #sb

  2. Re: Was eigentlich richtig wäre

    Autor: jaykay2342 10.01.15 - 18:28

    Wie im Artikel schon steht der BND ist berechtigt zu Providern zu gehen und sich "Auslandskommunikation" ausleiten zu lassen. In dem Sinne ist Deutschland da schon ein "Rechtsstaat" leider oft mit einem sehr kruden Recht.

  3. Re: Was eigentlich richtig wäre

    Autor: Jannis 10.01.15 - 18:47

    Diese Wort wird so missbraucht nur damit man über Länder wie Russland lästern kann, hier können Polizisten Leute bis zur Behinderung zusammenschlagen und werden fast ausnahmslos nicht verurteilt

  4. Re: Was eigentlich richtig wäre

    Autor: Habnix 10.01.15 - 18:48

    Wo kein Richter da viele Kläger die nicht klagen können

  5. Re: Was eigentlich richtig wäre

    Autor: Jasmin26 10.01.15 - 22:33

    Jannis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Wort wird so missbraucht nur damit man über Länder wie Russland
    > lästern kann, hier können Polizisten Leute bis zur Behinderung
    > zusammenschlagen und werden fast ausnahmslos nicht verurteilt

    Ist schon bisschen komisch, Russland mit Deutschland zu vergleichen .... was rauchst du so ?

  6. Re: Was eigentlich richtig wäre

    Autor: Sinnfrei 11.01.15 - 03:15

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jannis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Wort wird so missbraucht nur damit man über Länder wie Russland
    > > lästern kann, hier können Polizisten Leute bis zur Behinderung
    > > zusammenschlagen und werden fast ausnahmslos nicht verurteilt
    >
    > Ist schon bisschen komisch, Russland mit Deutschland zu vergleichen ....
    > was rauchst du so ?

    Mach mal die Augen auf. Deutschland und seine Einwohner sind ganz groß darin sich anderen überlegen zu fühlen, obwohl es hier teilweise schlimmer zu geht als in der letzten Bananenrepublik.

    __________________
    ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duravit AG, Hornberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz