Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Korruption: De-Facto-Chef von Samsung…

Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: ibecf 25.08.17 - 19:16

    Kurzfristig ja aber es wird sowieso so ähnlich ablaufen wie bei seinem Vater 2009.

    Er wird begnadigt , weil er wichtig ist(Schwachsinn) und wird dann nach kurzer Abstinenz wieder ein Führungspostion bei der Firma seiner Familie(Samsung) haben.

    Was letztendlich übrig bleibt ist ein gerichtliche Feststellung das Straftaten begangen wurden ohne große Folgen für den Mann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.17 19:19 durch ibecf.

  2. Re: Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: Bendix 26.08.17 - 08:12

    Hab ich letztens einen Bericht zu gesehen. Scheint ja echt Tradition zu sein bei Samsung bzw. in Südkorea.

  3. Re: Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: GPUPower 26.08.17 - 09:57

    Natürlich ist der Mann wichtig für die Wortschaft des Landes... Südkorea ist all about money.
    Macht schon Sinn.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.17 10:00 durch GPUPower.

  4. Re: Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: ve2000 27.08.17 - 11:49

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich letztens einen Bericht zu gesehen. Scheint ja echt Tradition zu
    > sein bei Samsung bzw. in Südkorea.

    Eher ist Korruption und auch öffentliche, generell Tradition in Asien.
    Das Problem was ich bei dem Typen eher sehe, ist sein erlittener "Gesichtsverlust", da verstehen die Asiaten nämlich gar keinen Spaß...
    Das kann noch üble Folgen nach sich ziehen.

  5. Re: Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: Birnbaum 27.08.17 - 21:20

    Schon rein aus gesellschaftlicher Sicht ist Korruption in Korea weit verbreiteter als in Europa. Es ist ungeschriebene Regel, dass erfolgreiche Familienmitglieder die erreichten Privilegien an die Familie weitergeben. Das ist keine Frage des "guten Willens".
    Korea befindet sich diesbezüglich aber im Umbruch. Alleine dass Park Geun-hye vom Präsidentenamt abgesetzt und verurteilt wurde, ist ein außergewöhnliches Ereignis. Denn bis jetzt wurde noch gegen JEDEN Präsidenten Untersuchungen wegen Korruption geführt. Und einige sind noch nicht abgeschlossen. Aber noch nie wurde einer abgesetzt.
    Es sieht also wirklich nicht gut aus für Lee Jae Yong. Hoffentlich ein Präzedenzfall und eine Lehre für alle anderen Wirtschaftsführer im Land.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Klosterfrau Berlin GmbH, Berlin
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. US-Justizministerium: Telekom dürfte Zustimmung für Sprint-Kauf bekommen
    US-Justizministerium
    Telekom dürfte Zustimmung für Sprint-Kauf bekommen

    Bei der Telekom steht ein Treffen des Spitzenmanagements an. Es geht um die Genehmigung der Übernahme von Sprint durch das US-Justizministerium. Doch es gibt ein weiteres Problem.

  2. Upbus: Ein E-Bus, der fährt und schwebt
    Upbus
    Ein E-Bus, der fährt und schwebt

    Neue Lösung für den städtischen Verkehr: Ein autonomer Bus rollt abwechselnd über die Straße oder ist als Seilbahn unterwegs. Eine Kupplung, entwickelt für Satelliten, macht den schnellen Wechsel möglich.

  3. Pick-up: Elektrischer Ford F-150 zieht 500-Tonnen-Zug
    Pick-up
    Elektrischer Ford F-150 zieht 500-Tonnen-Zug

    Ford hat in einer eindrucksvollen Demonstration gezeigt, wie stark der elektrische Pick-up F150 wird. Das Fahrzeug zog zehn Eisenbahn-Doppelstockwagen mit 42 benzingetriebenen F-150 an Bord.


  1. 10:01

  2. 09:59

  3. 08:44

  4. 08:22

  5. 07:30

  6. 07:18

  7. 19:25

  8. 17:38