Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Korruption: De-Facto-Chef von Samsung…

Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: ibecf 25.08.17 - 19:16

    Kurzfristig ja aber es wird sowieso so ähnlich ablaufen wie bei seinem Vater 2009.

    Er wird begnadigt , weil er wichtig ist(Schwachsinn) und wird dann nach kurzer Abstinenz wieder ein Führungspostion bei der Firma seiner Familie(Samsung) haben.

    Was letztendlich übrig bleibt ist ein gerichtliche Feststellung das Straftaten begangen wurden ohne große Folgen für den Mann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.17 19:19 durch ibecf.

  2. Re: Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: Bendix 26.08.17 - 08:12

    Hab ich letztens einen Bericht zu gesehen. Scheint ja echt Tradition zu sein bei Samsung bzw. in Südkorea.

  3. Re: Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: GPUPower 26.08.17 - 09:57

    Natürlich ist der Mann wichtig für die Wortschaft des Landes... Südkorea ist all about money.
    Macht schon Sinn.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.17 10:00 durch GPUPower.

  4. Re: Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: ve2000 27.08.17 - 11:49

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich letztens einen Bericht zu gesehen. Scheint ja echt Tradition zu
    > sein bei Samsung bzw. in Südkorea.

    Eher ist Korruption und auch öffentliche, generell Tradition in Asien.
    Das Problem was ich bei dem Typen eher sehe, ist sein erlittener "Gesichtsverlust", da verstehen die Asiaten nämlich gar keinen Spaß...
    Das kann noch üble Folgen nach sich ziehen.

  5. Re: Ob er wirklich lange in Haft muss bezweifele ich

    Autor: Birnbaum 27.08.17 - 21:20

    Schon rein aus gesellschaftlicher Sicht ist Korruption in Korea weit verbreiteter als in Europa. Es ist ungeschriebene Regel, dass erfolgreiche Familienmitglieder die erreichten Privilegien an die Familie weitergeben. Das ist keine Frage des "guten Willens".
    Korea befindet sich diesbezüglich aber im Umbruch. Alleine dass Park Geun-hye vom Präsidentenamt abgesetzt und verurteilt wurde, ist ein außergewöhnliches Ereignis. Denn bis jetzt wurde noch gegen JEDEN Präsidenten Untersuchungen wegen Korruption geführt. Und einige sind noch nicht abgeschlossen. Aber noch nie wurde einer abgesetzt.
    Es sieht also wirklich nicht gut aus für Lee Jae Yong. Hoffentlich ein Präzedenzfall und eine Lehre für alle anderen Wirtschaftsführer im Land.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg
  2. ORCON GmbH über Tauster GmbH, Kirchentellinsfurt
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Johannes KIEHL KG, Odelzhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  2. Crosshelmet Motorradhelm mit Rückwärtskamera für Head-up-Display
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  2. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  3. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. Industrie Viele Interessenten für lokale 5G-Netze
  2. 5G Bundesnetzagentur wird Frequenzen auch lokal vergeben
  3. Bundesnetzagentur Frequenzen für 5G werden erst 2019 versteigert

  1. Fortnite Battle Royale: Epic verspricht 100 Millionen US-Dollar an Preisgeldern
    Fortnite Battle Royale
    Epic verspricht 100 Millionen US-Dollar an Preisgeldern

    Dagegen wirken selbst die millionenschweren Preisgelder für Dota 2 ärmlich: Epic Games will allein in der kommenden Saison rund 100 Millionen US-Dollar für die Förderung von E-Sport bei Fortnite Battle Royale bereitstellen.

  2. Twitter-Handy: Trump schlampt angeblich bei iPhone-Sicherheit
    Twitter-Handy
    Trump schlampt angeblich bei iPhone-Sicherheit

    US-Präsident Donald Trump dürfte ein lohnendes Ziel für Spionageattacken sein. Doch mit der Sicherheit seiner Kommunikationsgeräte scheint er es nicht so genau zu nehmen.

  3. Tesla: US-Verbraucherschützer kritisieren die Bremsen des Model 3
    Tesla
    US-Verbraucherschützer kritisieren die Bremsen des Model 3

    Das Tesla Model 3 fährt sich gut und hat eine große Reichweite - das sollte Tester begeistern. Aber das Auto sollte nicht nur gut fahren, sondern auch gut bremsen. Und da hapert es bei dem Elektroauto von Tesla.


  1. 11:52

  2. 11:40

  3. 11:30

  4. 11:20

  5. 11:10

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30