1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kosmologie: Vom Rand des…

Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: Huso 13.05.22 - 13:34

    Oder könnte es nicht auch sein dass das Universum schon in unendlicher Weite vor unserem Urknall bestand, und wir nur sehen wie sich die Masse durch die "Explosion" von der ursprünglichen Singularität entfernt?

  2. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: Prypjat 13.05.22 - 13:37

    Das ist eine Frage die man beim Besuch der Schwiegereltern bei Kaffee und Kuchen erörtern kann.
    Aber nur auf eigene Gefahr. ;)

  3. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: fanreisender 13.05.22 - 13:40

    Man müsste halt das geeignete Experiment durchführen ...

    Vielleicht sind wir ja auch das Experiment?

  4. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: unbuntu 13.05.22 - 14:09

    Vielleicht sind wir auch nur eine Computersimulation. Würde zumindest einiges erklärbar machen. In nem Videospiel kann eine Welt auch unendlich groß sein. Da gibt es keine Grenzen, die auf irgendwelchen Faktoren basieren MÜSSEN. Und ein "dahinter" gibts gleichzeitig auch nicht. Wo Schluss ist, ist Schluss.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: Prypjat 13.05.22 - 14:12

    Ich versuche mir gerade einen geeigneten Versuchsaufbau dafür vorzustellen, aber meine Brain.exe ist wegen der nahenden Ausführung der Weekend.bat leider im Idle.

    Hast Du eine konkrete Idee für den Versuch?

  6. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: Prypjat 13.05.22 - 14:12

    Das würde alles erklären.

  7. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: unbuntu 13.05.22 - 14:17

    Und sogar Gott wäre erklärbar. Der muss ja nicht Teil unserer Welt sein. Evtl. ist Gott auch nur ein dicker Nerd, der außerhalb des Universums vorm PC rumsitzt. Er wäre allmächtig und würde auch nicht nach unseren Regeln funktionieren müssen und könnte auch problemlos existiert haben, bevor es unser Universum gab. Er ist ja kein Teil davon. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Vielleicht bin ich auch Manuel Neuer... <kwt>

    Autor: Kein Kostverächter 13.05.22 - 14:55

    Kein weiterer Text

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  9. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: Proudschau 13.05.22 - 15:22

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder könnte es nicht auch sein dass das Universum schon in unendlicher
    > Weite vor unserem Urknall bestand, und wir nur sehen wie sich die Masse
    > durch die "Explosion" von der ursprünglichen Singularität entfernt?

    Die allgemeine Relativitätstheorie gibt darauf eine eindeutige Antwort und die lautet: nein.

    Was du beschreibst ist die im Alltag vorherrschende Vorstellung des von Newton eingeführten allgemeinen Raums und Zeit, nämlich dass Raum etwas abstraktes ist, eine Art Hintergrund, vor dem alles passiert.

    Die allgemeine Relativitätstheorie sagt hingegen, dass sowohl Raum als auch Zeit keine physikalische Realitäten sind, sondern nur unsere Wahrnehmung der wirklichen physikalischen Realität, die wir Raumzeit nennen. Und diese ist eben kein abstrakter Hintergrund, der das Geschehen nicht beeinflusst, sondern genau das Gegenteil. Denk an den Sprich "Materie sagt der Raumzeit wie sie sich zu krümmen hat, die Raumzeit sagt der Materie wie sie sich zu bewegen hat" Die Raumzeit beeinflusst alles. Unser Universum ist nicht nur ein Ausschnitt der Raumzeit, sondern die Raumzeit ist das gesamte Universum.

    Und da bis heute keine Experiment existiert, was von der allgemeinen Relativitätstheorie nicht korrekt beschrieben wird, können wir mit unserem heutigen Wissen nur von der Korrektheit dieser Theorie und damit der damit einhergehenden Erklärungen ausgehen. Daher ist es auch eine so große Sache, dass bisher jeder neue Effekt im Einklang mit dieser Theorie steht, weil unser Verständnis von Raum, Zeit und dem gesamten Universum davon bestimmt werden. Die Newtonsche Theorie mit dem absoluten Raum und der absoluten Zeit hat den Experimenten nicht standgehalten, daher ist das nach dem heutigen Stand keine tragbare Beschreibung für die Realität.

  10. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: /mecki78 13.05.22 - 16:25

    Huso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder könnte es nicht auch sein dass das Universum schon in unendlicher
    > Weite vor unserem Urknall bestand, und wir nur sehen wie sich die Masse
    > durch die "Explosion" von der ursprünglichen Singularität entfernt?

    Dann könnte sich diese Masse aber nicht schneller als das Licht davon entfernen. Wir können aber beobachten, dass sich Teile des Universums schneller als Lichtgeschwindigkeit zu entfernen scheinen. Aber Entfernung ist definiert als "der Raum dazwischen". Es gibt also zwei Wege, wie sich Dinge voneinander entfernen können: Sie bewegen sich voneinander weg im Raum oder sie bewegen sich gar nicht, aber der Raum zwischen ihnen nimmt zu. Beides hätte den gleichen Effekt für einen Beobachter, denn in beiden Fällen steigt die Entfernung zwischen ihnen. Und dabei ist nur der erste Fall an die uns bekannte Grenze der Lichtgeschwindigkeit gebunden, denn nichts kann sich schneller als Licht durch den Raum bewegen. Zur Frage wie schnell Raum entstehen kann existiert hingegen keine uns bekannt Gesetzmäßigkeit und daher auch keine uns bekannte Obergrenze.

    /Mecki

  11. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: viethansel 13.05.22 - 20:56

    > Was du beschreibst ist die im Alltag vorherrschende Vorstellung des von
    > Newton eingeführten allgemeinen Raums und Zeit, nämlich dass Raum etwas
    > abstraktes ist, eine Art Hintergrund, vor dem alles passiert.
    >
    > Die allgemeine Relativitätstheorie sagt hingegen, dass sowohl Raum als auch
    > Zeit keine physikalische Realitäten sind, sondern nur unsere Wahrnehmung
    > der wirklichen physikalischen Realität, die wir Raumzeit nennen.


    Das stimmt aber nur dann, falls es nur 3 Raumdimensionen gibt.
    Sollte es 4 Raumdimensionen geben, sieht das ganze schon anders aus.

  12. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: Proudschau 13.05.22 - 21:52

    Aus der Kollision der zwei Neutronensterne von 2017 wissen wir aber, dass es nur 3 Raumdimensionen und 1 Zeitdimension gibt (zumindest auf makroskopischer Skala).

    Link dazu (darf keine vollen Links posten, daher bitte manuell vervollständigen): https - phys.org - news - 2018-09-gravitational-dose-reality-extra-dimensions.html

  13. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: LH 16.05.22 - 07:52

  14. Re: Ist es wirklich nachweisbar das sich das Universum ausweitet?

    Autor: Trollversteher 18.05.22 - 08:13

    Die Sache hat ein, zwei Haken: zB. dass sich Galaxien, die sich aus unserer Perspektive am äussersten Rand des sichtbaren Universums befinden, mit einer Geschwindigkeit größer der Lichtgeschwindigkeit von uns weg bewegen lässt sich prima mit der Ausdehnung erklären, nicht aber mit Masse, die irgendwann mal surch eine Explosion beschleunigt wurde...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) Softwareentwicklung
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Renningen
  2. Junior Data Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
  3. Windows Systemadministrator (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. IT-Projektleiter (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Nürnberg, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Elektromobilität Rock Tech Lithium baut Lithiumhydroxid-Fabrik in Guben
  2. Akkutechnik Our Next Energy baut Akku für 1.000 km-BMW-Prototyp
  3. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030

Elon Musk: Der fast perfekte (Film-)Bösewicht
Elon Musk
Der fast perfekte (Film-)Bösewicht

Nerdiger Startup-Entrepreneur war Elon Musk gestern. Heute ist er ein Hollywood-affiner Mega-Multi-Unternehmer mit Privatjet. Bis zum Schurken sind es nur noch wenige Schritte.
Eine Glosse von Dirk Kunde

  1. Dogecoin-Investor verklagt Musk Schaden von angeblich 258 Milliarden US-Dollar verursacht
  2. Einfluss auf neue Funktionen Musk will eine Milliarde Twitter-Nutzer
  3. Offener Brief SpaceX-Angestellte beklagen Verhalten von Elon Musk

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski