Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser…

Schattenseite DG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schattenseite DG

    Autor: HRostocker 22.05.19 - 07:13

    Vielleicht sollte auch mal auf die Schattenseite von Deutsche Glasfaser hingewiesen werden. Privatanschlüsse werden in einem eigenen Subnetz gebündelt. Somit ist eine externe Einwahl von außen nicht möglich. Wer z.B. auf die Heimische Überwachungskamera per Smartphone zugreifen will, hat KEINE Chance. Nur über den Umweg eines VPN-Anbieters wäre das zu realisieren...natürlich mit entsprechend hohen Kosten. Außnahme bilden die Business-Anschlüsse von DG. Aber bei diesen Preisen kann einem etwas schwindelig werden.

  2. Re: Schattenseite DG

    Autor: boiii 22.05.19 - 08:13

    HRostocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte auch mal auf die Schattenseite von Deutsche Glasfaser
    > hingewiesen werden. Privatanschlüsse werden in einem eigenen Subnetz
    > gebündelt. Somit ist eine externe Einwahl von außen nicht möglich. Wer z.B.
    > auf die Heimische Überwachungskamera per Smartphone zugreifen will, hat
    > KEINE Chance. Nur über den Umweg eines VPN-Anbieters wäre das zu
    > realisieren...natürlich mit entsprechend hohen Kosten.

    Also genauso wie bei anderen Anbietern mit DS-Lite.
    Entsprechend "hohe kosten" wären dann 3¤/Monat über ein VPS von Hetzner.

    > Außnahme bilden die
    > Business-Anschlüsse von DG. Aber bei diesen Preisen kann einem etwas
    > schwindelig werden.

    Finde den Preis der Business-Anschlüsse in Ordnung. Wir bekommen jetzt 500/1000 statt 16/2 für den gleichen Preis wie bei der Telekom (VoiP ist natürlich billiger als die vielen ISDN Leitungen).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.19 08:14 durch boiii.

  3. Re: Schattenseite DG

    Autor: HRostocker 22.05.19 - 10:53

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HRostocker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht sollte auch mal auf die Schattenseite von Deutsche Glasfaser
    > > hingewiesen werden. Privatanschlüsse werden in einem eigenen Subnetz
    > > gebündelt. Somit ist eine externe Einwahl von außen nicht möglich. Wer
    > z.B.
    > > auf die Heimische Überwachungskamera per Smartphone zugreifen will, hat
    > > KEINE Chance. Nur über den Umweg eines VPN-Anbieters wäre das zu
    > > realisieren...natürlich mit entsprechend hohen Kosten.
    >
    > Also genauso wie bei anderen Anbietern mit DS-Lite.
    > Entsprechend "hohe kosten" wären dann 3¤/Monat über ein VPS von Hetzner.
    >
    > > Außnahme bilden die
    > > Business-Anschlüsse von DG. Aber bei diesen Preisen kann einem etwas
    > > schwindelig werden.
    >
    > Finde den Preis der Business-Anschlüsse in Ordnung. Wir bekommen jetzt
    > 500/1000 statt 16/2 für den gleichen Preis wie bei der Telekom (VoiP ist
    > natürlich billiger als die vielen ISDN Leitungen).


    Was hat bitte DS-Lite mit einem Subnetz zu tun?? Richtig..GAR NICHTS!
    Bei DS-Lite wird IPv4 in ein IPv6 Paket eingepackt, man wäre also über IPv6 erreichbar. Bei DG gibt es quasi nur einen Internet-Draht an dem alle anderen Teilnehmer per Subnetz hängen. NAT ist nicht möglich.

    Zeig doch mal den Tarif von Hetzner? Wieviel GB sind dort im Monat frei?

    Und 250,- ¤ netto für 250 MBit als kleinsten Tarif...ob das so günstig ist wage ich zu bezweifeln. Zumal man dann noch nicht mal telefonieren kann, die Kosten kommen noch oben drauf.

  4. Re: Schattenseite DG

    Autor: Snooozel 22.05.19 - 10:55

    Das wäre mal ein schönes Thema für Golem, wie macht man sein Smarthome / Kameras von aussen erreichbar ohne eine öffentliche IP zu haben - und ohne den eventuellen China-Cloud-Service der Kamera zu nutzen.

    Bei LTE Zugang gibt es ja das gleiche Problem.

  5. Re: Schattenseite DG

    Autor: ChrisMS 22.05.19 - 11:40

    Snooozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre mal ein schönes Thema für Golem, wie macht man sein Smarthome /
    > Kameras von aussen erreichbar ohne eine öffentliche IP zu haben

    Das wäre auch was für mich. Habe auch DG und hatte über deren Kooperationspartner auch einen extra Router der mir eine feste IP von außen ermöglichte um auf mein SmartHome zugreifen zu können. War mir mit 10¤/Monat aber dauerhaft zu happig. :-(

  6. Re: Schattenseite DG

    Autor: Panzergerd 22.05.19 - 17:17

    HRostocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte auch mal auf die Schattenseite von Deutsche Glasfaser
    > hingewiesen werden. Privatanschlüsse werden in einem eigenen Subnetz
    > gebündelt. Somit ist eine externe Einwahl von außen nicht möglich.

    Das ist schlichtweg falsch, denn über IPv6 ist alles von außen erreichbar.
    Das Problem existiert nur mit IPv4, und der Begriff hierfür lautet "Carrier Grade NAT".

  7. Re: Schattenseite DG

    Autor: HRostocker 22.05.19 - 17:38

    Panzergerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HRostocker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht sollte auch mal auf die Schattenseite von Deutsche Glasfaser
    > > hingewiesen werden. Privatanschlüsse werden in einem eigenen Subnetz
    > > gebündelt. Somit ist eine externe Einwahl von außen nicht möglich.
    >
    > Das ist schlichtweg falsch, denn über IPv6 ist alles von außen erreichbar.
    > Das Problem existiert nur mit IPv4, und der Begriff hierfür lautet "Carrier
    > Grade NAT".

    Interessante Theorie. Und warum bekommen in der Praxis DG-Kunden eine IPv6 Link-Local Adresse??? Genau, weil man komplett im Subnetz steckt. Oh Sorry, im CGN. Nur das die meisten Leute mit dem Begriff kaum etwas anfangen können.
    Fakt ist, man kommt von außen nicht nach Hause, egal ob IPv4 oder IPv6. Und zu behaupten das Probleme würde ja NUR bei IPv4 bestehen, wäre schlimm genug. Es läuft ja immer noch sehr viel über IPv4.

  8. Re: Schattenseite DG

    Autor: pedeboss 22.05.19 - 22:59

    ... das ist hier ja fast so schlimm wie im Heise Forum. Unverschämt freche Behauptungen, ... die dann leider auch nicht stimmen. Ich bin Glasfaser-Kunde, habe V4 und einen /56 Prefix für V6, alles läuft besten. Carrier Grade Nat ist auch nix ungewöhnliches, und meine internen Server und mein openvpn auf dem NAS sind problemlos über einen 2,96 ¤ Server (ok, man muss schon wissen, wie das geht, aber es ist keine Raketenwissenschaft) mit tinc-vpn zu erreichen. Also aus meiner Sicht: voll OK!
    schönen Abend - und ein wenig mehr Respekt!

  9. Re: Schattenseite DG

    Autor: HRostocker 23.05.19 - 07:32

    pedeboss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das ist hier ja fast so schlimm wie im Heise Forum. Unverschämt freche
    > Behauptungen, ... die dann leider auch nicht stimmen. Ich bin
    > Glasfaser-Kunde, habe V4 und einen /56 Prefix für V6, alles läuft besten.
    > Carrier Grade Nat ist auch nix ungewöhnliches, und meine internen Server
    > und mein openvpn auf dem NAS sind problemlos über einen 2,96 ¤ Server (ok,
    > man muss schon wissen, wie das geht, aber es ist keine Raketenwissenschaft)
    > mit tinc-vpn zu erreichen. Also aus meiner Sicht: voll OK!
    > schönen Abend - und ein wenig mehr Respekt!


    Schön für Dich wenn es läuft, bei 2 Kunden läuft es eben nicht...und das sind keine Behauptungen sondern Fakten (weder v4 noch v6). Und DG schweigt sich darüber aus und klärt nicht auf. Man bestellt ein Produkt ohne zu wissen was man bekommt. CGN im Mobilfunk ist ja bekannt, aber im Bereich Hausanschluss einfach abartig. Gerade weil immer mehr Anbieter mit Apps locken, wo man Zugriff auf Webcams und NAS von außen nutzen können soll. Und dann kommt solch ein Anbieter daher ohne Klartext zu sprechen. Und der kleine Privatmensch soll sich mit VPN und extra Box davorschalten auskennen??? Solche Behauptungen ("voll OK") kommen dabei raus, wenn man nicht mal von seinem techn. hohen Ross herunterkommt.

  10. Re: Schattenseite DG

    Autor: mpw1413 23.05.19 - 19:00

    Die DG bietet ganz normal IPV6 an. V4 ist tot, das haben nur einige Hersteller von Gadgets noch nicht mitbekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universal Music GmbH, Berlin
  2. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal
  3. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt
  4. ad agents GmbH, Herrenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40