Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kreuzberg: Aktivisten besetzten…

ein paar hundert Meter weiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein paar hundert Meter weiter

    Autor: redmord 08.09.18 - 00:52

    Ein paar hundert Meter weiter sitzt ein elitärer Verein von reichen Kindern auf Koks und Ketamin mit Allmachtsfantasien. Der Eigentümer ist ein Immobilienhai mit großen Ambitionen auf der Ecke. Ein kompletter Altbau völlig abgehobener Snobs auch mit sehr namenhaften Unternehmen und keinen interessierts.
    Ringsherum vom Umspannwerk sind die letzten Jahre aufgehipsterte Start-ups in aller Sorten Lofts eingezogen. Keinen interessierts.
    Seit Jahren werden auf der gesamten Ecke ehemalige Ladenlokale und Wohnungen zu völlig überteuerten Co-Working Spaces umfunktioniert. Keinen interessierts.

    Google plant dort Schulungen zu veranstalten und plötzlich gibt's an den Wänden Tags gegen "Internetwirtschaft".

    Liebe (reaktionäre) Mitbürger,
    macht bitte zuerst den wichtigsten Schritt: hört auf die Scheiße—Google & Facebook—zu benutzen!

  2. Re: ein paar hundert Meter weiter

    Autor: as112 08.09.18 - 17:22

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Liebe (reaktionäre) Mitbürger,
    > macht bitte zuerst den wichtigsten Schritt: hört auf die
    > Scheiße—Google & Facebook—zu benutzen!

    Tja, das Problem ist, dass das gar nicht geht. Diese Datenkraken haben sich doch überall ihre Tentakeln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.18 17:24 durch as112.

  3. Re: ein paar hundert Meter weiter

    Autor: Peter Brülls 10.09.18 - 10:18

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Tja, das Problem ist, dass das gar nicht geht. Diese Datenkraken haben sich
    > doch überall ihre Tentakeln.

    Natürlich geht das.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  2. Dataport, Verschiedene Standorte
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. thyssenkrupp Bilstein GmbH, Ennepetal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

  1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
    Ein Netz
    Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

    Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

  3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
    SuperMUC-NG
    Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

    Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


  1. 18:51

  2. 18:10

  3. 17:50

  4. 17:37

  5. 17:08

  6. 16:40

  7. 16:20

  8. 16:00