Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kreuzberg: Aktivisten besetzten…

ein paar hundert Meter weiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein paar hundert Meter weiter

    Autor: redmord 08.09.18 - 00:52

    Ein paar hundert Meter weiter sitzt ein elitärer Verein von reichen Kindern auf Koks und Ketamin mit Allmachtsfantasien. Der Eigentümer ist ein Immobilienhai mit großen Ambitionen auf der Ecke. Ein kompletter Altbau völlig abgehobener Snobs auch mit sehr namenhaften Unternehmen und keinen interessierts.
    Ringsherum vom Umspannwerk sind die letzten Jahre aufgehipsterte Start-ups in aller Sorten Lofts eingezogen. Keinen interessierts.
    Seit Jahren werden auf der gesamten Ecke ehemalige Ladenlokale und Wohnungen zu völlig überteuerten Co-Working Spaces umfunktioniert. Keinen interessierts.

    Google plant dort Schulungen zu veranstalten und plötzlich gibt's an den Wänden Tags gegen "Internetwirtschaft".

    Liebe (reaktionäre) Mitbürger,
    macht bitte zuerst den wichtigsten Schritt: hört auf die Scheiße—Google & Facebook—zu benutzen!

  2. Re: ein paar hundert Meter weiter

    Autor: as112 08.09.18 - 17:22

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Liebe (reaktionäre) Mitbürger,
    > macht bitte zuerst den wichtigsten Schritt: hört auf die
    > Scheiße—Google & Facebook—zu benutzen!

    Tja, das Problem ist, dass das gar nicht geht. Diese Datenkraken haben sich doch überall ihre Tentakeln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.18 17:24 durch as112.

  3. Re: ein paar hundert Meter weiter

    Autor: Peter Brülls 10.09.18 - 10:18

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Tja, das Problem ist, dass das gar nicht geht. Diese Datenkraken haben sich
    > doch überall ihre Tentakeln.

    Natürlich geht das.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Artschwager & Kohl Software GmbH, Dienstsitz Herzogenaurach, Einsatzgebiet Metropolregion Nürnberg/Erlangen
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  3. Voith Robotics GmbH, München
  4. Möbelland Hochtaunus GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 30,99€
  3. (-79%) 4,25€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

  1. iPad Pro 2018 im Test: Tablet bleibt Tablet, Notebook bleibt Notebook
    iPad Pro 2018 im Test
    Tablet bleibt Tablet, Notebook bleibt Notebook

    Mit dem neuen iPad Pro hat Apple nicht nur ein neues Design für seine Tablet-Reihe eingeführt, sondern auch wieder ein sehr starkes Gerät abgeliefert. So sehr der Hersteller aber auch versucht, das iPad Pro als Notebook zu verkaufen - es ist und bleibt ein Tablet.

  2. Mobile Games: Blizzard entwickelt Pokémon Go im Warcraft-Universum
    Mobile Games
    Blizzard entwickelt Pokémon Go im Warcraft-Universum

    "Ein wildes Drachkin erscheint!": Blizzard arbeitet anscheinend an einem neuen Warcraft-Titel, der sich am Mobile Game Pokémon Go orientiert. Es soll immersiver sein als die Vorlage und auch Einzelspielerinhalte bieten.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler

    Salzlaugen aus Perchloraten würden selbst auf dem Mars flüssiges Wasser ermöglichen. Messungen, nach denen solches Wasser auf dem Planeten tatsächlich existiert, wurden jetzt aber als falsch erkannt.


  1. 12:04

  2. 11:54

  3. 11:29

  4. 11:20

  5. 11:10

  6. 11:00

  7. 10:48

  8. 10:36