1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kriminalität: App-Tester sollten…

Omg

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Omg

    Autor: D43 19.06.20 - 11:16

    Neulich erst bei Funk ne Studentin gesehen die darauf rein gefahren ist , kann ich nicht verstehen....

  2. Re: Omg

    Autor: M.P. 19.06.20 - 11:29

    Es wird wohl durch die Pandemie und die Lockdowns viele Leute geben, die inzwischen nach jedem Strohhalm greifen ...

    Bei uns in Deutschland ist man als Angestellter ggfs. in Kurzarbeit, und kann vom Kurzarbeitergeld noch irgendwie leben, aber freischaffende Fotografen und andere Ein-Mann-Unternehmer versuchen ggfs. erstmal so etwas, bevor sie Hartz IV beantragen ....

    Insbesondere geht der kühle Kopf mit steigender Aussichtslosigkeit der eigenen Lagen zunehmend verloren ...

    Auch Studenten sind mit ihren derzeit nur beschränkt auszuübenden Jobs in der Gastronomie ggfs. ausreichend in Geldnot-Panik, um auf so etwas hereinzufallen ...

  3. Re: Omg

    Autor: chefin 19.06.20 - 12:02

    Und ich bin mit sicher, das ihr beide mit der richtigen App als Lockmittel ebenfalls reinfallt. Sei es das man Games testen lässt und dabei auch das Ingamemicropayment mittels einen bestimmten Dienstes als auch andere Apps, die sich passend kleiden.

    Jeder Mensch hat seine Vorlieben und für Geld etwas zu machen, das normalerweise Geld kostet, ködert jeden. Manche müssen vieleicht sehr vorsicht geködert werden, weil sie ein höheres Misstrauen haben. Aber kriegen tut man jeden, wenn man ihm verspricht Geld dafür zu bekommen und auch eine Anzahlung liefert.

  4. Re: Omg

    Autor: D43 19.06.20 - 12:07

    Ich geb dir ja Recht aber Guck dir denn Funkbeitrag an, das war schon mega flach eingefädelt.


    50 Euro für 30 min Test.

    Alle Anweisungen über WhatsApp

    Daten des Testers werden benutzt aber Email Accounts des "Unternehmens" um direkt jede Kontrolle zu verlieren.

  5. Re: Omg

    Autor: The Ü 19.06.20 - 12:33

    Der Angeklagte in diesem Fall sitzt seit Dezember in Untersuchungshaft, also zumindest seine Opfer sind auf die Masche reingefallen noch bevor Bill Gates Corona oder die Kurzarbeit überhaupt erfunden hat.

  6. Re: Omg

    Autor: hpary 19.06.20 - 13:23

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich bin mit sicher, das ihr beide mit der richtigen App als Lockmittel
    > ebenfalls reinfallt. Sei es das man Games testen lässt und dabei auch das
    > Ingamemicropayment mittels einen bestimmten Dienstes als auch andere Apps,
    > die sich passend kleiden.
    >
    > Jeder Mensch hat seine Vorlieben und für Geld etwas zu machen, das
    > normalerweise Geld kostet, ködert jeden. Manche müssen vieleicht sehr
    > vorsicht geködert werden, weil sie ein höheres Misstrauen haben. Aber
    > kriegen tut man jeden, wenn man ihm verspricht Geld dafür zu bekommen und
    > auch eine Anzahlung liefert.

    ok wir haben es verstanden. Du bist darauf reingefallen. Kp wie gutgläubig du dir Menschen vorstellst, aber ich mache bei überhaupt nichts mit. Ich hebe nichtmal mehr das Telefon ab, wenn es eine unbekannte Nummer ist. Mache auch nicht die Tür auf. Werbung ist gänzlich uninteressant/wird sowieso komplett vermieden/abgestellt.

    Und natürlich melde ich mich nirgendwo an. Auch hier nicht (spam/tor).

    So handhaben das sehr viele Leute in meinem Umkreis. Selbst wenn du 5000¤ cash mitbringst, interessiert es keinen. Ist sowieso Betrug/Verarsche/usw

  7. Re: Omg

    Autor: AntonZietz 19.06.20 - 15:57

    hpary schrieb:
    ...
    > Und natürlich melde ich mich nirgendwo an. Auch hier nicht (spam/tor).
    >
    > So handhaben das sehr viele Leute in meinem Umkreis. Selbst wenn du 5000¤
    > cash mitbringst, interessiert es keinen. Ist sowieso Betrug/Verarsche/usw

    Hallo hpary! Ich erlaube mir, mich hier mal einzumischen.
    Es kann jeden treffen. Deine Einstellung ist gut. Dennoch wird es Situationen geben, in denen du angreifbar bist.
    Z.B. bei einem Wohnungswechsel. Makler, vor Ort, persönlicher Kontakt, usw. Du unterschreibst einen vertrag usw. Dann Kautionskonto, dann Schlüsselübergabe.
    Du bist in der neuen Wohnung und plötzlich kommt noch jemand mit passenden Schlüsseln. Und noch jemand, und immer mehr.
    Die Wohnung wurde einfach an multiple Personen vermietet. Geschädigt sind sie Mieter und der Vermieter/ Wonungseigentümer.
    Diese Masche ist u.a. in Berlin und Barcelona sehr beliebt. Extrem schwer zu durchschauen, da die Wohnung real existiert und der Makler ebenso real ist.

    Dieses nur als Beispiel. Es gibt immer Lebenssituationen, in denen du angreifbar bist. Und die Betrüger kopieren ja nur Prozesse, die schon etabliert sind.
    Diese Einstellung: "Haha, passiert mir niemals" hatte ich auch mal, bis ich auf die Fresse gefallen bin. Betrug gibt es überall, gab es schon immer und wird es auch immer geben.

  8. Re: Omg

    Autor: jayjay 19.06.20 - 16:43

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich geb dir ja Recht aber Guck dir denn Funkbeitrag an, das war schon mega
    > flach eingefädelt.

    Hast du mir einen Link zu diesem Beitrag?

  9. Re: Omg

    Autor: D43 19.06.20 - 17:08

    Leider nein hab meine Frau auch nochmal gefragt und sie meinte es war ein Beitrag in extra 3 oder einem ähnlichen Format der ÖR.

  10. Re: Omg

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.20 - 18:14

    Du hast natürlich recht, ganz gut und vielen Maschen entgeht man aber, wenn man sich schlicht an den Grundsatz hält, dass man einfach nichts im Leben geschenkt bekommt und wenn es zu gut klingt um Wahr zu sein, dann wirdein Haken dran sein.

    Vorher vergleichen und nach Erfahrungen suchen, ist auch eine gute Idee.

    Um zu wissen das Feuer heiss ist, muss man sich nicht immer zwangsweise selbst verbrennen, man sieht doch dass der Sitznachbar bereits laut aufgeschrien hat, als er reingelang hat ;)
    Viele wollen halt doch "ihre eigenen Erfahrungen sammeln".

    Mir tun dann insgesamt nur die naiven Leid :)

  11. Re: Omg

    Autor: davidcl0nel 19.06.20 - 23:45

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man sich schlicht an den Grundsatz hält, dass man einfach nichts im Leben
    > geschenkt bekommt und wenn es zu gut klingt um Wahr zu sein, dann wirdein
    > Haken dran sein.

    Ja. Eigentlich sind das die einfachen Regeln.
    Die schützen zwar nicht vor allen Scams, aber vor sehr sehr vielen...

  12. Re: Omg

    Autor: dura 20.06.20 - 09:32

    Ähm, also ich bin auch au diversen Seiten wo Tests von Software, Webseiten uvm. gemacht werden. Da ist regelmäßig auch das Testen der Eröffnung von Bankkonten oder aktuell Tests für die Schufa dabei. Ich gehe mal davon aus, dass da alles legitim ist, aber sicher weiß man es ja nie. (Darum habe ich dabei auch nie mitgemacht, wenn es um diese Themen ging.)

  13. Re: Omg

    Autor: robinx999 20.06.20 - 11:45

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich geb dir ja Recht aber Guck dir denn Funkbeitrag an, das war schon mega
    > flach eingefädelt.
    >
    > 50 Euro für 30 min Test.
    >
    > Alle Anweisungen über WhatsApp
    >
    > Daten des Testers werden benutzt aber Email Accounts des "Unternehmens" um
    > direkt jede Kontrolle zu verlieren.

    Wobei ich hier jetzt etwas Rätsel, wie kann man so ein Konto eröffnen. Gut ist jetzt sch wieder 2,5 Jahre her bei mir. Da habe ich das für das Konto bei der Ing gemacht und die Daten sind nach der Verifizierung per Post verschickt worden und soweit ich es verstanden habe würde die eingegebene mit dem auf dem Perso angeglichen. Was nützt da die Firmen Email da geht nur die Info ein das demnächst Post kommt. Oder hat sich der Standard da mittlerweile abgesenkt.

  14. Re: Omg

    Autor: hpary 20.06.20 - 12:49

    AntonZietz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hpary schrieb:
    > ...
    > > Und natürlich melde ich mich nirgendwo an. Auch hier nicht (spam/tor).
    > >
    > > So handhaben das sehr viele Leute in meinem Umkreis. Selbst wenn du
    > 5000¤
    > > cash mitbringst, interessiert es keinen. Ist sowieso
    > Betrug/Verarsche/usw
    >
    > Hallo hpary! Ich erlaube mir, mich hier mal einzumischen.
    > Es kann jeden treffen. Deine Einstellung ist gut. Dennoch wird es
    > Situationen geben, in denen du angreifbar bist.
    > Z.B. bei einem Wohnungswechsel. Makler, vor Ort, persönlicher Kontakt, usw.
    > Du unterschreibst einen vertrag usw. Dann Kautionskonto, dann
    > Schlüsselübergabe.
    > Du bist in der neuen Wohnung und plötzlich kommt noch jemand mit passenden
    > Schlüsseln. Und noch jemand, und immer mehr.
    > Die Wohnung wurde einfach an multiple Personen vermietet. Geschädigt sind
    > sie Mieter und der Vermieter/ Wonungseigentümer.
    > Diese Masche ist u.a. in Berlin und Barcelona sehr beliebt. Extrem schwer
    > zu durchschauen, da die Wohnung real existiert und der Makler ebenso real
    > ist.
    >
    > Dieses nur als Beispiel. Es gibt immer Lebenssituationen, in denen du
    > angreifbar bist. Und die Betrüger kopieren ja nur Prozesse, die schon
    > etabliert sind.
    > Diese Einstellung: "Haha, passiert mir niemals" hatte ich auch mal, bis ich
    > auf die Fresse gefallen bin. Betrug gibt es überall, gab es schon immer und
    > wird es auch immer geben.

    Nö ich bin nicht angreifbar. Wie auch, wenn ich mich auf nichts einlasse? Also nichtmal Skepsis, sondern es interessiert mich einfach nicht. Ich will eine Wohnung -> wir machen das ordentlich, oder gar nicht. Bringt ja auch dem Vermieter Sicherheit.

  15. Re: Omg

    Autor: gaym0r 20.06.20 - 14:38

    hpary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AntonZietz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hpary schrieb:
    > > ...
    > > > Und natürlich melde ich mich nirgendwo an. Auch hier nicht (spam/tor).
    > > >
    > > > So handhaben das sehr viele Leute in meinem Umkreis. Selbst wenn du
    > > 5000¤
    > > > cash mitbringst, interessiert es keinen. Ist sowieso
    > > Betrug/Verarsche/usw
    > >
    > > Hallo hpary! Ich erlaube mir, mich hier mal einzumischen.
    > > Es kann jeden treffen. Deine Einstellung ist gut. Dennoch wird es
    > > Situationen geben, in denen du angreifbar bist.
    > > Z.B. bei einem Wohnungswechsel. Makler, vor Ort, persönlicher Kontakt,
    > usw.
    > > Du unterschreibst einen vertrag usw. Dann Kautionskonto, dann
    > > Schlüsselübergabe.
    > > Du bist in der neuen Wohnung und plötzlich kommt noch jemand mit
    > passenden
    > > Schlüsseln. Und noch jemand, und immer mehr.
    > > Die Wohnung wurde einfach an multiple Personen vermietet. Geschädigt
    > sind
    > > sie Mieter und der Vermieter/ Wonungseigentümer.
    > > Diese Masche ist u.a. in Berlin und Barcelona sehr beliebt. Extrem
    > schwer
    > > zu durchschauen, da die Wohnung real existiert und der Makler ebenso
    > real
    > > ist.
    > >
    > > Dieses nur als Beispiel. Es gibt immer Lebenssituationen, in denen du
    > > angreifbar bist. Und die Betrüger kopieren ja nur Prozesse, die schon
    > > etabliert sind.
    > > Diese Einstellung: "Haha, passiert mir niemals" hatte ich auch mal, bis
    > ich
    > > auf die Fresse gefallen bin. Betrug gibt es überall, gab es schon immer
    > und
    > > wird es auch immer geben.
    >
    > Ich will eine Wohnung -> wir machen das ordentlich, oder gar nicht.

    Das was da beschrieben ist, ist doch ordentlich. Woher willst du wissen, dass der Vermieter oder Makler die Wohnung mehrmals vermietet!? Kannst du doch nicht riechen.

  16. Re: Omg

    Autor: gaym0r 20.06.20 - 14:40

    hpary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chefin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und ich bin mit sicher, das ihr beide mit der richtigen App als
    > Lockmittel
    > > ebenfalls reinfallt. Sei es das man Games testen lässt und dabei auch
    > das
    > > Ingamemicropayment mittels einen bestimmten Dienstes als auch andere
    > Apps,
    > > die sich passend kleiden.
    > >
    > > Jeder Mensch hat seine Vorlieben und für Geld etwas zu machen, das
    > > normalerweise Geld kostet, ködert jeden. Manche müssen vieleicht sehr
    > > vorsicht geködert werden, weil sie ein höheres Misstrauen haben. Aber
    > > kriegen tut man jeden, wenn man ihm verspricht Geld dafür zu bekommen
    > und
    > > auch eine Anzahlung liefert.
    >
    > ok wir haben es verstanden. Du bist darauf reingefallen. Kp wie gutgläubig
    > du dir Menschen vorstellst, aber ich mache bei überhaupt nichts mit. Ich
    > hebe nichtmal mehr das Telefon ab, wenn es eine unbekannte Nummer ist.

    Äh, okay...

    > Mache auch nicht die Tür auf.

    Wat?

  17. Re: Omg

    Autor: Trockenobst 20.06.20 - 19:19

    AntonZietz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Z.B. bei einem Wohnungswechsel. Makler, vor Ort, persönlicher Kontakt, usw.
    > Du unterschreibst einen vertrag usw. Dann Kautionskonto, dann
    > Schlüsselübergabe.

    Wie macht er Geld? Nach dem Bericht hier:
    https://www.n-tv.de/ratgeber/Falsche-Makler-machen-Kasse-article18835816.html
    "Kurz darauf bekamen sie dann die Zusage per Mail, zusammen mit der Aufforderung, die Kaution und eine Ablöse für die Einbauküche zu überweisen."

    Das Geld auf dem Kautionskonto kriegt er nicht, denn das gehört uns beiden bis es einen Titel gegen mich gibt. Kein Vermieter will die Kaution in Bar, denn das ist eine Versicherung.

    Die Küchenablöse kriegt er nach echtem Mietabschluss, aber nicht davor. "wenn man die Mietkaution per Western Union oder Money Gram bezahlen soll, weil der Makler angeblich im Ausland sitzt" Western Union bei einer deutschen Wohnung? Aber natürlich ist das ganz normal.

    Das ist kein filmreicher Plot aus Hollywood. Das ist low energy Abzockerchen, das den Zockerexistenzen einen angeblichen Vorsprung reicht. Diese Abzocke ist auf diese Personen maßgeschneidert. Wenn du nicht ein riesiges Ego und Anspruchsdenken hast, fällst du auf diese Angebote nicht rein.

  18. Re: Omg

    Autor: Trockenobst 20.06.20 - 19:26

    dura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > uvm. gemacht werden. Da ist regelmäßig auch das Testen der Eröffnung von
    > Bankkonten oder aktuell Tests für die Schufa dabei. Ich gehe mal davon aus,
    > dass da alles legitim ist, aber sicher weiß man es ja nie

    Was bringt ein Test einer Schnittstelle wenn alles Studenten sind? Du willst Ältere, Familienväter, Schüler (wenn notwendig) damit z.B. Altersprüfungen etc. funktionieren.

    Die meisten dieser Angebote nichts anderes als Datenabsaugen. Deine Daten werden dann mit den Partnern geshared und die haben dann ein Update deiner Profildaten für ein Taschengeld.
    Billiger geht es gar nicht für die Datensilos.

    Einfach prüfen, ob das wiederkehrende Testjobs sind. Wenn sie dich einmal bezahlt haben deine Daten zu optimieren, zahlen sie dich ja nicht nochmal. Das macht ja keinen Sinn. Dann kann man daraus ableiten dass es nur um deine Daten ging und nicht um das Testen der Schnittstelle.

  19. Re: Omg

    Autor: Vögelchen 22.06.20 - 01:01

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird wohl durch die Pandemie und die Lockdowns viele Leute geben, die
    > inzwischen nach jedem Strohhalm greifen ...

    Welcher Strohhalm? Es war von einer _geringen_ Provision die Rede.
    Schon die dumme Domain verspricht doch, dass es da nichts zu holen gibt. Kinderkram halt.

  20. Re: Omg

    Autor: dura 22.06.20 - 14:05

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dura schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > uvm. gemacht werden. Da ist regelmäßig auch das Testen der Eröffnung von
    > > Bankkonten oder aktuell Tests für die Schufa dabei. Ich gehe mal davon
    > aus,
    > > dass da alles legitim ist, aber sicher weiß man es ja nie
    >
    > Was bringt ein Test einer Schnittstelle wenn alles Studenten sind? Du
    > willst Ältere, Familienväter, Schüler (wenn notwendig) damit z.B.
    > Altersprüfungen etc. funktionieren.
    >
    > Die meisten dieser Angebote nichts anderes als Datenabsaugen. Deine Daten
    > werden dann mit den Partnern geshared und die haben dann ein Update deiner
    > Profildaten für ein Taschengeld.
    > Billiger geht es gar nicht für die Datensilos.
    >
    > Einfach prüfen, ob das wiederkehrende Testjobs sind. Wenn sie dich einmal
    > bezahlt haben deine Daten zu optimieren, zahlen sie dich ja nicht nochmal.
    > Das macht ja keinen Sinn. Dann kann man daraus ableiten dass es nur um
    > deine Daten ging und nicht um das Testen der Schnittstelle.

    Ich rede von richtigen Jobs, wo auch große Unternehmen testen, hatte da mehrfach z.B. an Tests von Disney+ vor der Veröffentlichung teilgenkommen. Und da sind auch alle möglichen Leute vertreten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ATMINA Solutions GmbH, Hannover, Home-Office
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin, Hannover, Münster, Schweinfurt, bundesweit
  3. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Stellaris - Galaxy Edition für 4,19€, Stellaris - Distant Stars Story Pack (DLC) für 2...
  3. 3.999€ statt 4.699€
  4. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme