1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kriminalität: Postbank warnt vor…

Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: senf.dazu 11.01.20 - 12:04

    Und offenbar keine unterstützt mal den elektronischen Personalausweis, der eigentlich genau für solche Zwecke gedacht ist. Nicht mal die Postbank als von Gott und er Welt genutzter Dienstleister für "PostIdents" bietet diese Alternative. Krank.

    Muß man echt ein Amt für online nPA Authentifizierung in Konkurrenz zum PostIdent einrichten damit's mit dem nPA endlich läuft ?



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.20 12:11 durch senf.dazu.

  2. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: katze_sonne 11.01.20 - 15:05

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und offenbar keine unterstützt mal den elektronischen Personalausweis, der
    > eigentlich genau für solche Zwecke gedacht ist. Nicht mal die Postbank als
    > von Gott und er Welt genutzter Dienstleister für "PostIdents" bietet diese
    > Alternative. Krank.
    >
    > Muß man echt ein Amt für online nPA Authentifizierung in Konkurrenz zum
    > PostIdent einrichten damit's mit dem nPA endlich läuft ?

    https://www.dkb.de/kundenservice/haeufige_fragen/npa.html

    Bei der DKB funktioniert das. Aber wenn man mal ehrlich ist, ist die gesamte nPA-Umsetzung nicht sonderlich Noob-freundlich. Jetzt, wo man Android-Handy und iPhone als Lesegerät nutzen kann, ist es etwas besser geworden, aber die Umsetzung ist und bleibt frickelig.

    Abgesehen davon wäre es kein Problem bei VideoIdent das Produkt abzufragen: "Sie möchten ein Konto bei XYZ eröffnen, ist das korrekt?"

  3. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: M.P. 11.01.20 - 15:08

    Die Postbank hat mit Post-Ident seit der Post-Privatisierung genausoviel zu tun, wie die Telekom


    Aus der Behörden-Post sind inzwischen mindestens drei voneinander getrennte Privatunternehmen entstanden ...

  4. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: senf.dazu 11.01.20 - 15:27

    Na ham wer wieder was gelernt - es tatsächlich die Deutsche Post die Postident betreibt. Ändert aber nix an der Aussage.

  5. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: robinx999 11.01.20 - 15:54

    > Abgesehen davon wäre es kein Problem bei VideoIdent das Produkt abzufragen:
    > "Sie möchten ein Konto bei XYZ eröffnen, ist das korrekt?"


    Die Abfrage gibt es doch gab es doch. Man wird gefragt ob man eine Sim Karte freischalten will, ein Konto bei Bank xy eröffnen will. Also bisher wurde ich immer gefragt ob ich das auch wirklich machen will und auch ob ich dies nicht im Auftrag für irgendjemanden mache

  6. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: robinx999 11.01.20 - 15:58

    Wobei man beim Videoident zumindest soweit mir bekannt ist nach dem Zweck gefragt wird, "Sie wollen ein Konto bei XY eröffnen", also entweder ist hier der Video Ident anbieter schlampig gewesen, oder dem Kunden wurde für den Test erfolgreich vorgemacht, dies sei alles nur eine Simmulation, indem Fall würde er vermutlich auch den Perso nutzen. Zumal ich auch nicht weiss ob dieser E-Perso wirklich so viel sicherer ist, man überprüft ja nicht mal ob die Person ihn selber verwendet oder ob evtl. eine andere Person die PIN kennt und an den Perso gelangen konnte

  7. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: SchrubbelDrubbel 11.01.20 - 18:10

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Bei der DKB funktioniert das. Aber wenn man mal ehrlich ist, ist die
    > gesamte nPA-Umsetzung nicht sonderlich Noob-freundlich. Jetzt, wo man
    > Android-Handy und iPhone als Lesegerät nutzen kann, ...

    NFC in der passenden Variante hat doch kaum jemand.

  8. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: M.P. 11.01.20 - 22:28

    Wieso kann diese Aussage weiter stehen:

    > Postbank als von Gott und er Welt genutzter Dienstleister für "PostIdents"

  9. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: Faksimile 11.01.20 - 22:28

    Wieso? Firefox ESR installiert und die AusweisApp und gut ist.

  10. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: Faksimile 11.01.20 - 22:30

    Wie bei jeder PIN. Wer nicht in der Lage ist sich Ziffernfolgen zu merken ...

  11. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: chartmix 15.01.20 - 14:03

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und offenbar keine unterstützt mal den elektronischen Personalausweis, der
    > eigentlich genau für solche Zwecke gedacht ist. Nicht mal die Postbank als
    > von Gott und er Welt genutzter Dienstleister für "PostIdents" bietet diese
    > Alternative. Krank.
    >
    > Muß man echt ein Amt für online nPA Authentifizierung in Konkurrenz zum
    > PostIdent einrichten damit's mit dem nPA endlich läuft ?

    Die Post bietet Identifizierung per nPA sogar an. Muss anscheinend nur vom Auftraggeber gebucht werden.
    Und von der Bundesdruckerei und governikus wird AusweisIDent angeboten.
    Warum es nicht gebucht wird und optional angeboten wird, verstehe ich nicht.
    Ist das aufwendige Videoident oder in der Filiale billiger als per nPA? I don't know.

  12. Re: Banken stehen offenbar auf halbgare Sicherungsverfahren ..

    Autor: senf.dazu 15.01.20 - 16:47

    Davon abgesehen läuft die NFC Frickelei inkl. des "sicherern Displays zur Kontrolle der wichtigsten Transaktionsdaten" und der "sicheren PIN Eingabe" dabei vermutlich als APP und wird wohl eher nicht von den Sicherheitschips der Handys unterstützt.

    Dürfte also Sicherheitstechnisch ein Rückschritt gegenüber speziell dafür ausgelegten Kartenlesern (mit Tastatur und zumindest (eigentlich zu) schlichtem Textdisplay) sein.

    Aber nichts genaues weiß man nicht - anscheinend fühlt der Bund sich ja auch nicht in der Pflicht die nPA Lösung kontinuierlich zu pflegen wie es für eine praxisgerechte Lösung wohl sein müßte. Die Einführung des nPA hatte wohl andere Gründe als uns allen etwas Gutes zu tun. Muß man wohl drauf warten bis die Handyhersteller soweit sind das man Ausweis&Co mit einem weltweiten von deren Sicherheitschips unterstützten Standard angeboten werden und man sich dranhängen kann ..



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.20 16:52 durch senf.dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  2. Basler AG, Ahrensburg
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Konvekta AG, Schwalmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange 2 (PC/PS4/Xbox One) für 15,99€, Asus ZenBook 14 Zoll Ryzen 7 16GB 512GB...
  2. 88€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. 189€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  4. 1.299€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA