1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle…

Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

    Autor: BiGfReAk 20.07.15 - 12:17

    Entweder verstehe ich den Witz nicht, oder den Shitstorm.
    Er kritisiert doch im Grunde nur die Griechen, richtig? Ob sein Witz nun der Wahrheit entspricht oder nicht ist erst mal egal, da es nur ein Witz ist.
    Die Bevölkerung bzw der Durchschnittsdeutsche ist gegen die Mrd Zahlungen an die Griechen und im Grunde auch eher Kontra eingestellt. Das ist zumindest mein Eindruck aus Hunderten Focus Online, Welt, Bild usw Kommentaren der User.
    Wie kommt es nun, dass der Durchschnittsdeutsche den Nuhr, der den selben Gedanken teilt, fertig macht wegen seiner Aussage?

    Ich hätte eher damit gerechnet, dass sie ihm zujubeln nach dem Motto "Endlich einer der die Wahrheit sagt".

  2. Re: Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

    Autor: MrAnderson 20.07.15 - 12:24

    Eben ... auch ein schlechter Witz ist halt nur ein Witz.

    Aber es sind halt eben nicht alle der gleichen Meinung (hier: keine Kohle für GR), die welche es anders sehen posten und dann schaukelt sich der Ton hoch. Bis halt irgendwann die Schimpfworte kommen.

  3. Re: Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

    Autor: Blackburn 20.07.15 - 12:26

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder verstehe ich den Witz nicht, oder den Shitstorm.
    > Er kritisiert doch im Grunde nur die Griechen, richtig? Ob sein Witz nun
    > der Wahrheit entspricht oder nicht ist erst mal egal, da es nur ein Witz
    > ist.

    Herr Nuhr verzieht mit seinem unpassendem Beispiel ein wenig die Tatsachen, um die Entscheidung der Griechen als irrationalen Unfug darzustellen. Bei einem so aufgeladenem Thema vielleicht keine so gute Idee.

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Bevölkerung bzw der Durchschnittsdeutsche ist gegen die Mrd Zahlungen
    > an die Griechen und im Grunde auch eher Kontra eingestellt. Das ist
    > zumindest mein Eindruck aus Hunderten Focus Online, Welt, Bild usw
    > Kommentaren der User.
    > Wie kommt es nun, dass der Durchschnittsdeutsche den Nuhr, der den selben
    > Gedanken teilt, fertig macht wegen seiner Aussage?
    >
    > Ich hätte eher damit gerechnet, dass sie ihm zujubeln nach dem Motto
    > "Endlich einer der die Wahrheit sagt".

    Das ist das Ding mit diesem Internet: es wird plötzlich ein echter Meinungspluralismus sichtbar, den man anhand der deutschen Medienlandschaft so gar nicht vermuten würde. Natürlich hat das Vorgehen unserer Regierung - insbesondere Schäubles Verhalten - auch bei uns Kritiker. Auch wenn der "Qualitäts"Jornalismus nicht darüber schreiben will...

  4. Re: Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

    Autor: theonlyone 20.07.15 - 12:31

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben ... auch ein schlechter Witz ist halt nur ein Witz.
    >
    > Aber es sind halt eben nicht alle der gleichen Meinung (hier: keine Kohle
    > für GR), die welche es anders sehen posten und dann schaukelt sich der Ton
    > hoch. Bis halt irgendwann die Schimpfworte kommen.

    Das interessante ist eben auch das sich plötzlich Menschen direkt angesprochen fühlen die es garnicht betrifft.

    Ganz vorne dabei das White-Knight Syndrom und schlichtweg die Masse an Menschen.

    Sobald mal genügend ihren Senf zu einem Thema abgeben, kommen weitere hinzu, die einfach nur "mitreden" wollen und zack/peng gibt es die verschiedenen Grüppchen die sich gegenseitig wie ein Schneeball aufschaukeln zur Lawine und die kläglichen Versuche dem entgegen zu wirken dröhnen dann nur wie Zensur und einschränkung der Meinungsfreiheit ; und plötzlich sehen Menschen grundrechte angegriffen und verteidigen Gott und die Welt, wobei das "eigentliche" Thema , ein Witz, komplett bedeutungslos geworden ist.


    Schon sehr interessant, sich einfach mal zu überlegen mit wie vielen Menschen man halbwegs sinnvoll diskutieren kann ; 2 personen ? vielleicht noch 3, 4, oder sogar 5 ?

    Wenn einfach nur 1000 Leute in die Menge schreien sicherlich nicht ...

  5. Re: Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

    Autor: SanderK 20.07.15 - 13:41

    Witz hin, Witz her. Schlimmer finde ich die Tatsache, dass erst das Volk abstimmen durfte und nun doch den Drops lutschen darf.

  6. Re: Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

    Autor: Lari Fari 20.07.15 - 15:17

    Die Anzahl der Nutzer ist einfach so groß, dass sich bei jeder Diskussion für beide Seiten genug Leute finden, die ihren Senf dazzu geben wollen. Ein paarhundert Kommentare scheinen viele zu sein und besonders unangenehm wenn darin beschimpft und gedroht wird, aber sie geben noch lange kein repräsentatives Bild vom "Durchschnitt".

  7. Re: Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

    Autor: BLi8819 20.07.15 - 16:51

    Im Internet gibt es eben eine Gruppe, die Aussage A zustimmen und eine Gruppe die Aussage B Zustimmen.
    Wenn man nun Aussage A tätigt, bekommt man Gegenwind von Gruppe B. Wenn man Aussage B tätigt, bekommt man Gegenwind von Gruppe A.

    Da Herr Nuhr sehr bekannt ist und sein Kommentar öffentlich war, wird die Gruppe, die den Beitrag sehen konnte, auch sehr Gleichverteilt sein, was Aussage A und B angeht.

    Kurzum: Egal was er sagt, er bekommt Gegenwind.

    Willst du keinen Gegenwind, musst du Aussagen treffen, die keinen Inhalt haben.

  8. Re: Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

    Autor: Dwalinn 21.07.15 - 12:41

    Ist ein Witz über den Geldgierigen Juden, den nationalsozialistischen Deutschen, bekifften Niederländer, dicken Waffennarrigen Ami, femininem feigen Franzosen, Schlitzäugigen klugen Asiaten, terroristischen Araber, faulen Mexikaner usw. weniger lustig nur weil es nicht wahr ist?
    (die beispiele sind zum großen Teil aus einer South Park folge.... ich hoffe mal das mein Text also nicht gleich wieder gelöscht wird nur weil ich das Wort mit F genannt habe was man in der Schule nicht sagen darf)

    Es ist halt eine einfache Art des Humors bei den man nicht verschiedene Feinheiten beachten muss.

    Unpassender als die anderen Beispiele ist das auch nicht und ein shitstorm ist auf 9gag auch eher selten zu sehen wenn mal wieder jemand einen Witz auf kosten der Polen gemacht hat (polandball).

    Für mich ist dieser extreme Shitstorm also übertrieben.

    BTW ohne den Shitstorm hätte ich den Witz noch nich tmal gesehen, also ein kleines Danke an die Flamer, fand ihn super.

  9. Re: Bin ich der einzige der das nicht nachvollziehen kann?

    Autor: nekooni 21.07.15 - 13:19

    Blackburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BiGfReAk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Entweder verstehe ich den Witz nicht, oder den Shitstorm.
    > > Er kritisiert doch im Grunde nur die Griechen, richtig? Ob sein Witz nun
    > > der Wahrheit entspricht oder nicht ist erst mal egal, da es nur ein Witz
    > > ist.
    >
    > Herr Nuhr verzieht mit seinem unpassendem Beispiel ein wenig die Tatsachen,
    > um die Entscheidung der Griechen als irrationalen Unfug darzustellen. Bei
    > einem so aufgeladenem Thema vielleicht keine so gute Idee.
    >
    > BiGfReAk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Bevölkerung bzw der Durchschnittsdeutsche ist gegen die Mrd
    > Zahlungen
    > > an die Griechen und im Grunde auch eher Kontra eingestellt. Das ist
    > > zumindest mein Eindruck aus Hunderten Focus Online, Welt, Bild usw
    > > Kommentaren der User.
    > > Wie kommt es nun, dass der Durchschnittsdeutsche den Nuhr, der den
    > selben
    > > Gedanken teilt, fertig macht wegen seiner Aussage?
    > >
    > > Ich hätte eher damit gerechnet, dass sie ihm zujubeln nach dem Motto
    > > "Endlich einer der die Wahrheit sagt".
    >
    > Das ist das Ding mit diesem Internet: es wird plötzlich ein echter
    > Meinungspluralismus sichtbar, den man anhand der deutschen Medienlandschaft
    > so gar nicht vermuten würde. Natürlich hat das Vorgehen unserer Regierung -
    > insbesondere Schäubles Verhalten - auch bei uns Kritiker. Auch wenn der
    > "Qualitäts"Jornalismus nicht darüber schreiben will...

    Der "Durchschnittsdeutsche" ist weiterhin kein Fan des Ganzen - anzunehmen, dass die Twitter-"Gemeinde"(was ich in sich für ein Märchen halte) den durchschnittlichen Deutschen repräsentiert, ist abwegig.

    Und gradezu abstrus wird es dann, wenn man es so weit treibt, dass alle lauten Stimmen plötzlich "den Deutschen" vertreten. Das ist ein bisschen so, als ob man in einem Borussia-Dortmund-Fanclub eine Umfrage macht, wie toll denn Schalke ist - und das dann als "Alle Deutschen finden Schalke doof!" darstellt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik, Wirtschaftswissenschaftler/i- n, Informatiker/in (w/m/d) ... (m/w/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Cochstedt
  2. IT Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt Endpoint Security
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  3. Development Worker (m/f/d) for Digital Transformation
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Nairobi (Kenia)
  4. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,99€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Ancestors Legacy für 6,66€, Time Lock 0,50€)
  3. 155€ (Bestpreis)
  4. 1.599€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
  2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
  3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb