1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krypto: Angeblicher Nakamoto…

Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: SchluppoMäcQuarkkeulchen 08.12.21 - 08:26

    Wenn man diese und andere Geschichten liest/hört, wo Leute auf -theoretischen- Unsummen hocken & teils vermutlich nicht mal mehr bewegen können da ihnen die Zugänge fehlen...

    Oder jemand dropt spontan ein paar Millionen in den Markt.... oder Milliarden?

    Das ist ein "System" dem ich persönlich nicht vertrauen würde. Die Theorie mag stimmig sein, die Praxis birgt derart viele Unwägbarkeiten und Risiken, das es schon sehr unvernünftig erscheint hier noch zu investieren.

  2. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: smonkey 08.12.21 - 12:17

    Aber genau das zeichnet ja Bitcoin und Altcoins aus. Dass eben niemand anderes als Du selbst an das Vermögen kommt, so lange Du Deinen private key geheim hältst.

  3. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: Teeklee 08.12.21 - 12:25

    SchluppoMäcQuarkkeulchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man diese und andere Geschichten liest/hört, wo Leute auf
    > -theoretischen- Unsummen hocken & teils vermutlich nicht mal mehr bewegen
    > können da ihnen die Zugänge fehlen...

    Aber dass ist deren eigener Fehler, bei Krypto gibt es halt keine Bank, die man anrufen kann, wenn man die Keys verloren hat, damit sie einem einen neuen Zugang zuschicken.

  4. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: JanZmus 08.12.21 - 12:28

    SchluppoMäcQuarkkeulchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man diese und andere Geschichten liest/hört, wo Leute auf
    > -theoretischen- Unsummen hocken & teils vermutlich nicht mal mehr bewegen
    > können da ihnen die Zugänge fehlen...
    >
    > Oder jemand dropt spontan ein paar Millionen in den Markt.... oder
    > Milliarden?
    >
    > Das ist ein "System" dem ich persönlich nicht vertrauen würde. Die Theorie
    > mag stimmig sein, die Praxis birgt derart viele Unwägbarkeiten und Risiken,
    > das es schon sehr unvernünftig erscheint hier noch zu investieren.

    Ernst gemeinter Tipp: Kauf dir doch einfach für einen kleinen, verschmerzbaren Betrag Bitcoin. Wenn es auf 0 fällt, dann ist es nicht schlimm, du kannst dir sagen, du hast es gewusst und musst ja auch niemandem von erzählen. Wenn es auf 1Mio. steigt, dann bist du mit dabei und musst dich nicht zu Tode ärgern.

  5. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: Beteigeuze 08.12.21 - 13:10

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es auf 1Mio. steigt, dann bist du mit dabei
    > und musst dich nicht zu Tode ärgern.

    Warum sollte Bitcoin jemals auf 1 Million steigen? Woher soll all das Geld kommen? Der Markt ist meines Erachtens aktuell schon völlig übersättigt. Jeder Bitcoin Investor wartet nur darauf, dass irgendwie der Kurs steigt. Der Kurs kann aber nur dann steigen, wenn noch weitere Menschen ihr Fiat Geld in Bitcoin investieren. Aktuell sind es eher die Maxis, die eine regen Strom an neuem Geld zusteuern. Wenn aber irgendwann die normalen Investoren ihre Investition zu richtigem Geld machen wollen, dann kann der Kurs ganz schnell wieder nach unten gehen.

    Und falls der Kurs doch irgendwann einmal auf 1 Million Dollar steigen sollte, dann bin ich wirklich nicht verlegen zu sagen, dass ich falsch lag. Das wird dann aber auch der Moment sein, wo ich mich frage, was zur Hölle mit den Leute los ist. Denn eins ist sicher, bei einer Million Dollar pro Bitcoin, wird der Stromverbrauch nicht mehr der eines kleinen Landes sein, sondern in Richtung eines Landes wie der USA oder China gehen.

  6. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: landfuerst 08.12.21 - 13:37

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SchluppoMäcQuarkkeulchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man diese und andere Geschichten liest/hört, wo Leute auf
    > > -theoretischen- Unsummen hocken & teils vermutlich nicht mal mehr
    > bewegen
    > > können da ihnen die Zugänge fehlen...
    > >
    > > Oder jemand dropt spontan ein paar Millionen in den Markt.... oder
    > > Milliarden?
    > >
    > > Das ist ein "System" dem ich persönlich nicht vertrauen würde. Die
    > Theorie
    > > mag stimmig sein, die Praxis birgt derart viele Unwägbarkeiten und
    > Risiken,
    > > das es schon sehr unvernünftig erscheint hier noch zu investieren.
    >
    > Ernst gemeinter Tipp: Kauf dir doch einfach für einen kleinen,
    > verschmerzbaren Betrag Bitcoin. Wenn es auf 0 fällt, dann ist es nicht
    > schlimm, du kannst dir sagen, du hast es gewusst und musst ja auch
    > niemandem von erzählen. Wenn es auf 1Mio. steigt, dann bist du mit dabei
    > und musst dich nicht zu Tode ärgern.

    Lol, nice try.

  7. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: smonkey 08.12.21 - 13:51

    Das dachte ich 2013 auch, als Bitcoin das erste mal die 1.000 USD durchbrochen hat: eine Blase die bald platzt... Hätte mir damals jemand erklärt dass Bitcoin 8 Jahre später über 50k $ wert ist hätte ich wahrscheinlich genauso argumentiert wie Du.

  8. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: thecrew 08.12.21 - 15:14

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das dachte ich 2013 auch, als Bitcoin das erste mal die 1.000 USD
    > durchbrochen hat: eine Blase die bald platzt... Hätte mir damals jemand
    > erklärt dass Bitcoin 8 Jahre später über 50k $ wert ist hätte ich
    > wahrscheinlich genauso argumentiert wie Du.

    Das Problem ist halt folgendes.
    Die Coins bleiben nur solange oben wie Leute coins auch "behalten".
    Es steigt weiter wenn Leute zukaufen.
    Wenn 50% (warscheinlich eher weniger) aller Coin besitzer Morgen auszahlen würden gehen die restlichen 50% mit NULL raus.
    Und wenn man die Coins behält besitzt man das Geld ja auch nicht wirklich. Es ist nur ein digitaler Wert solange man die Coins nur "hortet".

    90% der Leute verstehn leider 0 von Coins. Die Werte kommen ja nicht einfach so aus dem nichts.

    Was meint ihr warum immer gesagt wird "to the moon"? Es ist ne Aufforderung durch Käufe den Kurs nach oben zu treiben und die, die wissen wie der Hase läuft steigen dann aus. Der Rest kauft dann wieder den Dip und hofft auf den nächsten Aufschwung doch 80-90% werden auch dann nicht ihre Gewinne Auszahlen. Und so bleibt es virtuell. Wer schlau ist, lässt sich alle Paar Wochen seine Gewinne auszahlen. Dann kann man ja wieder einsteigen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.21 15:20 durch thecrew.

  9. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: Beteigeuze 08.12.21 - 17:23

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das dachte ich 2013 auch, als Bitcoin das erste mal die 1.000 USD
    > durchbrochen hat: eine Blase die bald platzt... Hätte mir damals jemand
    > erklärt dass Bitcoin 8 Jahre später über 50k $ wert ist hätte ich
    > wahrscheinlich genauso argumentiert wie Du.

    Schau dir an, was der Bitcoin aktuell für eine Marktkapitalisierunghat. Und nun rechne dir aus, was der Bitcoin für eine Marktkapitalisierung hätte, wenn dieser pro Einheit 1 Million Dollar wert wäre. Setze das in Vergleich zu den Top10 der wertvollsten Aktienunternehmen oder mit der verfügbaren Geldmenge M1 des Euro oder Dollar. Wenn du das hast, dann frage dich, woher das Geld kommen soll, das einen so hohen Wert rechtfertigt / rechtfertigen kann. Wie soll das realistisch funktionieren? Ich weiß zwar, dass mittlerweile der ein oder andere Bitcoin Maxi einen Kredit aufgenommen hat, um sich mit Bitcoin einzudecken, aber selbst damit kommt man nicht in solche Regionen.

    Das einzige Szenario, das ich mir vorstellen kann, in dem der Bitcoin 1 Million Dollar wert ist, ist, wenn sich der Dollar in einer Hyperinflation befindet. Nur wenn das passieren sollte, haben wir ganz andere Probleme. Dann brechen nämlich die Weltmärkte zusammen und mit diesen der Bitcoin.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.21 17:24 durch Beteigeuze.

  10. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: smonkey 08.12.21 - 21:03

    Ich weiß nicht ob ursprünglich mit 1 Mio. Dollar der Kurs oder wie ich es eher interpretiere, der Einsatz gemeint war. So oder so, war es sicher als überspitzte Bemerkung gemeint und nicht wörtlich.

  11. Re: Da kann man eigentlich nur noch davonrennen

    Autor: CraigS Wrong 09.12.21 - 13:27

    Hier sind so viele Fehlinformationen, das sollte man meinen die Golem Leser hätten zumindest mal das Whitepaper gelesen -> bitcoin.pdf

    Nein, Craig Wright ist NICHT Satoshi Nakamoto. Wie wahrscheinlich ist es das der Erfinder des sichersten Geldsystems der Welt seine eigenen Schlüssel verliert ? Und diese dann versucht über den Rechtsweg zu erwirken ? Lächerlich, traurig, armselig.

    Wer die Schlüssel verliert, verliert seine Bitcoin. Es ist ein und dasselbe so ist das System konzipiert und deswegen ist es so genial. Craig stellt ALLES in Frage was Bitcoin ausmacht. Ein Klaun der nach Aufmerksamkeit sucht die ihm uninformierte Journalisten weltweit bieten.

    Bitcoin ist mehr als nur eine Währung, es ist vor allem ein Netzwerk mit exponentiellem Wachstum und unbegrenzten Möglichkeiten. Siehe DLCs

    Der Bitcoin Energie Verbrauch ist WEDER proportional zum Preis NOCH proportional zur Anzahl der Transaktionen. Basiswissen, lest das PDF. Difficulty Adjustment.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer Solvency II (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, Hamburg
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für die KRITIS-Branche Elektrizität
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. IT-Administrator (m/w/d) Windows-Systeme & MS SQL
    UmweltBank AG, Nürnberg
  4. Leitung IT-Stabsstelle (w/m/d)
    Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Pathfinder - Wrath of the Righteous für 32,99€ und I Am Fish für 7,99€)
  2. (u.a. Gainward Geforce RTX 3080 12GB Phoenix LHR für 1.599€)
  3. (u.a. Black Panther 9,68€, SW: Der Aufstieg Skywalkers 9,99€)
  4. (u.a. Twin Mirror für 25,19€, Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de