1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptowährung: Bitcoin kratzt…
  6. Thema

Spielgeld

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: Spielgeld

    Autor: smonkey 26.07.21 - 13:39

    bolzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Bitcoin und Währung in einem Satz verwendet, sollte sich am Besten
    > nicht öffentlich dazu äußern.

    In dem Fall darf man Bitcoin wohl auch nicht mehr Kryptowährung nennen.

  2. Re: Spielgeld

    Autor: IraGraves 26.07.21 - 13:42

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Aber die FED und EZB manipulieren doch gar nicht den Bitcoin-Kurs?
    > >
    > > aber den dollar und euro. oder wie würdest du diese maßlose
    > Gelddruckerei
    > > und Strafzinsen sonst nennen?
    >
    > Gute Frage, wie wir es nennen.
    >
    > Nach Betrachtung von de.statista.com würde ich vorschlagen es zu nennen:
    > > Eine derzeit einwandfreie Erfüllung des Ziels die Inflation bei 2% zu
    > halten

    Arbeitest du bei einer Notenbank? Wer sonst bezeichnet den Verbraucherpreisindex ernsthaft als Inflationsrate?

    Inflation entsteht, wenn das Gelddrucken das Wirtschaftswachstum übersteigt. Das macht die Reichen reicher (Cantillon-Effekt). Sehen kannst Du das an Immobilien- und Aktienkursen. Die natürlich nicht in den Verbraucherpreisindex eingehen. Der wird aber zusätzlich manipuliert, weil er sonst einfach zu hoch aussehen würde (google mal nach "CPI shadowstats" für die USA).

  3. Re: Spielgeld

    Autor: JanZmus 26.07.21 - 13:43

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es das "das beste Geldsystem, was die Menschheit je erfunden hat", was
    > es definitiv nicht ist, müsste es ja auch ganz überwiegend als Währung
    > genutzt werden. Oder nicht?

    Das stimmt. Das kommt halt nicht von einem Tag auf den anderen. Außerdem ist "Geld" nicht gleich "Währung". Als Zahlungsmittel habe ich Bitcoin schon oft genug benutzt.

  4. Re: Spielgeld

    Autor: IraGraves 26.07.21 - 13:49

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim gegenwärtigen block reward von 6,25 BTC werden jährlich beim
    > gegenwärtigen Kurs auch Bitcoin im Gegenwert von rund 13 Mrd. Euro neu
    > geschaffen. Und das geht noch viele Jahrzehnte so weiter.

    Interessant ist nur die relative Zunahme. Die ist derzeit bei 1,55% und halbiert sich alle 4 Jahre. Damit ist Bitcoin derzeit bereits so hart wie Gold und für alle Zeit allgemein extrem knapp.

  5. Re: Spielgeld

    Autor: mfeldt 26.07.21 - 13:58

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lunarix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei einer Währung würde ich voraussetzen, dass der
    > > Kurs auch mal eine Weile stabil bleibt und vor allen Dingen nicht so
    > leicht
    > > manipuliert werden kann, wie Musk das so macht.
    >
    > Interessante Argumentation. Ich würde ja von einer Währung erwarten, dass
    > sie eine Weile stabil bleibt und nicht so leicht manipuliert werden kann
    > wie die FED oder EZB das machen...

    Also, ein Brötchen kostet heute ¤0,40 oder BTC 1,44e-5. Mal sehen, welcher der beiden Preise bis morgen stabil bleibt.

  6. Re: Spielgeld

    Autor: unbuntu 26.07.21 - 14:04

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hochrisiko Spekulationsobjekt passt da wohl eher.

    Kommt halt drauf an wie man damit umgeht.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: Spielgeld

    Autor: JanZmus 26.07.21 - 14:08

    lunarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das zeigt mal wieder, dass Bitcoin ein Spekulationsobjekt ist, aber keine
    > ernstzunehmende Währung.

    Dann frage ich mich aber ernsthaft, wieso die Staaten so eine Angst vor Bitcoin haben, wo es doch keine Konkurrenz zu ihrem größten Machtinstrument ist?

  8. Re: Spielgeld

    Autor: sigma2 26.07.21 - 14:19

    Tja, voll doof wenn der Kurs am nächsten Tag 50% höher ist. Wer da Bitcoin als Zahlungsmittel nutzt, hat einen an der Waffel.

  9. Re: Spielgeld

    Autor: JanZmus 26.07.21 - 14:26

    sigma2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, voll doof wenn der Kurs am nächsten Tag 50% höher ist. Wer da Bitcoin
    > als Zahlungsmittel nutzt, hat einen an der Waffel.

    An welchem Tag in den letzten Jahren ist der Bitcoin bitte um 50% im Kurs gestiegen?

  10. Re: Spielgeld

    Autor: Hallonator 26.07.21 - 14:42

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An welchem Tag in den letzten Jahren ist der Bitcoin bitte um 50% im Kurs
    > gestiegen?

    Also ich weiß, wann er das letzte mal um 10% gestiegen ist.


    Wer gestern also eine neue Grafikkarte auf Amazon bestellt hat, sollte heute sofort die Bestellung stornieren, falls er mit Bitcoin bezahlt hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.21 14:43 durch Hallonator.

  11. Re: Spielgeld

    Autor: smonkey 26.07.21 - 14:51

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer gestern also eine neue Grafikkarte auf Amazon bestellt hat, sollte
    > heute sofort die Bestellung stornieren, falls er mit Bitcoin bezahlt hat.

    Wer irgendwo mit BTC bezahlt ist selbst schuld. Da wird jeder Anbieter einen nicht unerheblichen Puffer zum gegenwärtigen BTC Kurs aufschlagen. Du bezahlst also eigentlich immer mehr als wenn Du mit Euro bezahlt hättest. Von Transaktionsgebühren noch ganz zu schweigen.

  12. Re: Spielgeld

    Autor: JanZmus 26.07.21 - 15:02

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer irgendwo mit BTC bezahlt ist selbst schuld. Da wird jeder Anbieter
    > einen nicht unerheblichen Puffer zum gegenwärtigen BTC Kurs aufschlagen. Du
    > bezahlst also eigentlich immer mehr als wenn Du mit Euro bezahlt hättest.
    > Von Transaktionsgebühren noch ganz zu schweigen.

    Wenn ich z.B. 200,-¤ in BTC bezahle, kaufe ich gleichzeitig einfach BTC im Wert von 200,-¤ nach. Fertig ist die Laube.

  13. Re: Spielgeld

    Autor: smonkey 26.07.21 - 15:05

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich z.B. 200,-¤ in BTC bezahle, kaufe ich gleichzeitig einfach BTC im
    > Wert von 200,-¤ nach. Fertig ist die Laube.

    Nur dass Du halt für Deine 200 ¤ nur 190 ¤ im Gegenwert von BTC bekommst und am Ende nur einen Artikel für 180¤. Schließlich wollen Börse, Händler und Miner ja auch daran verdienen.

  14. Re: Spielgeld

    Autor: JanZmus 26.07.21 - 15:08

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich weiß, wann er das letzte mal um 10% gestiegen ist.
    >
    > Wer gestern also eine neue Grafikkarte auf Amazon bestellt hat, sollte
    > heute sofort die Bestellung stornieren, falls er mit Bitcoin bezahlt hat.

    Und wenn der Kurs um 10% gesunken wäre?

    Kann ja jeder machen, wie er will. Ist jetzt ein bisschen off-topic aber Ich kann dem sogar etwas Positives abgewinnen. Wenn der Preis tendenziell eher steigt, dann kauft man sich vielleicht weniger Schiet, den man eigentlich gar nicht braucht. Aber das nur so am Rande.

  15. Re: Spielgeld

    Autor: JanZmus 26.07.21 - 15:14

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur dass Du halt für Deine 200 ¤ nur 190 ¤ im Gegenwert von BTC bekommst
    > und am Ende nur einen Artikel für 180¤. Schließlich wollen Börse, Händler
    > und Miner ja auch daran verdienen.

    Ganz so schlimm ist es nicht, aber stimmt, ich mache einen kleinen "Verlust".
    Auf der anderen Seite unterstütze ich aber die Nutzung von Bitcoin und trage damit vielleicht zu dessen Verbreitung bei, was eventuell in einem höheren Kurs mündet, mit dem meine BTC im Wert von 190 ¤ eventuell mal mehr wert sind als die 200 ¤.

  16. Re: Spielgeld

    Autor: zonk 26.07.21 - 15:22

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was glaubst Du wie hoch wohl der Anteil am Volumen von Gold ist, die Gold
    > nur als Spekulation halten im Vergleich dazu die Gold als Zahlungsmittel
    > verwenden?

    Gold eignet sich wenig zur Spekulation ...

  17. Re: Spielgeld

    Autor: smonkey 26.07.21 - 15:33

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der anderen Seite unterstütze ich aber die Nutzung von Bitcoin

    Du unterstützt profitorientierte Miner in zwielichtigen Staaten die mit der Verbrennung primär fossiler Rohstoffe und der Erzeugung Unsummen Elektroschrotts sich ein Vermögen verdienen.

    Du unterstützt einen exorbitanten CO2 Fußabdruck.

    Wenn Du meinst eine Kryptowährung unterstützen zu wollen, warum dann nicht eine sinnvolle, sprich eine die ohne diesen energieintensiven PoW auskommt? Es gibt genug davon ....

  18. Re: Spielgeld

    Autor: Hallonator 26.07.21 - 15:37

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn der Kurs um 10% gesunken wäre?
    Dann würde sich Amazon ärgern. Wenn das öfters passiert, wären vermutlich ein paar kleinere Händler pleite, und Amazon verlangt dann entsprechend mehr Bitcoin, um das Risiko mit einzupreisen.

    > Ich kann dem sogar etwas Positives abgewinnen. Wenn der Preis tendenziell
    > eher steigt, dann kauft man sich vielleicht weniger Schiet, den man
    > eigentlich gar nicht braucht. Aber das nur so am Rande.

    Auja, Konsum senken.
    Folgen:
    Weniger Steuereinnahmen
    Höhere Arbeitslosigkeit
    Höhere Kosten für die Sozialsysteme
    Weniger Einnahmen für Sozialsysteme.

  19. Re: Spielgeld

    Autor: drvsouth 26.07.21 - 15:41

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der anderen Seite unterstütze ich aber die Nutzung von Bitcoin und
    > trage damit vielleicht zu dessen Verbreitung bei, was eventuell in einem
    > höheren Kurs mündet, mit dem meine BTC im Wert von 190 ¤ eventuell mal mehr
    > wert sind als die 200 ¤.

    Du hast dann aber keine BTC im Wert von 190¤ mehr, sondern deine Grafikkarte im Wert von 180¤.
    Auch ein BTC kann nur einmal ausgegeben werden ;-)

  20. Re: Spielgeld

    Autor: JanZmus 26.07.21 - 15:51

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du unterstützt profitorientierte Miner in zwielichtigen Staaten die mit der
    > Verbrennung primär fossiler Rohstoffe und der Erzeugung Unsummen
    > Elektroschrotts sich ein Vermögen verdienen.

    War klar, dass jetzt die Keule wieder rausgeholt wird. In Wahrheit verbraucht Bitcoin Mining eine vernachlässigbare Menge an Energie, wird zunehmend effektiver und wird durch einen höheren Mix an nachhaltiger Energie betrieben, als jedes größere Land oder jede größere Industrie.

    > Du unterstützt einen exorbitanten CO2 Fußabdruck.

    Ok, kannst du mal "exorbitant" definieren? Bitte im Hinterkopf behalten, dass z.B. Wäschetrockner 4 x mehr Energie verbrauchen als das Bitcoin-Netzwerk und das nur, weil die Leute zu bequem sind, ihre Wäsche aufzuhängen. Wenn Bitcoin also einen "exorbitanten CO2 Fußabdruck" hat, wie nennst du den "CO2 Fußabdruck" von Wäschetrocknern? "Exorbitant * 4"?. Du nutzt doch das Internet, weißt du eigentlich, was das Internet für einen "CO2 Fußabdruck" hat?

    > Wenn Du meinst eine Kryptowährung unterstützen zu wollen, warum dann nicht
    > eine sinnvolle, sprich eine die ohne diesen energieintensiven PoW auskommt?

    Weil ich 100% davon überzeugt bin, dass PoW der momentan einzige Konsensus-Mechanismus ist, dem man wirklich vertrauen kann. Du kannst mich gerne von etwas anderem überzeugen. Du kannst sicher sein, dass bei BTC viele schlaue Freiwillige ihren Grips reinstecken, wenn es ein besseres Verfahren gäbe, nenn mir doch mal einen Grund, warum BTC nicht darauf wechseln würde?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. Enterprise Risk Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  4. DevOps Engineer für Softwareentwicklung, Informatiker / Fachinformatiker (w/m/d)
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de