Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kupfer: Nokia hält Terabit DSL für…

1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: Poison Nuke 22.05.17 - 22:11

    selten dämlich bei Nokia, rein vom Zahlenspiel her? Haben die vllt total vergessen, das 1 Terabit schneller ist als 10Gbit?

    Mal ganz davon abgesehen, wie realistisch beide Szenarien sind. Da hat wohl jemand einfach nur Angst, dass ihm der Rang abgelaufen wird?

  2. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: Bujin 22.05.17 - 22:26

    Ich denke es geht eher darum ob man in 10 Jahren noch das Internet wie wir es kennen braucht. Also die Kupferleitung der Telekom. Mit 5G kommt schon nen ziemlicher Brocken auf die Festnetzanbieter zu. Mir persönlich fällt zudem schon keine Anwendung mehr ein mit der man 1-10 GBit/s privat ausreizen sollte. Es wäre ja schon mal ganz toll wenn man statt nur in die Geschwindigkeit auch mal in Richtung Effizienz und vor allem Abdeckung investiert. Solange ich eine halbe Stunde von der Stadt entfernt keinen Empfang habe ist Internet in DE Neuland. Ich hab neulich nem Chinesen gesagt dass ich keinen Empfang habe und er dachte mein Handy wär kaputt. Er wollte mir nicht glauben dass da wo ich stehe niemand telefonieren oder im Netz surfen kann. Ich weiß nicht woran es liegt aber Deutschland wird technisch einfach mühelos abgehangen und das ist traurig. Selbst Österreich bietet 10GB LTE Tarife für nur 15¤ an. Was zahlt man hier für sowas? [www.t-mobile.at] Hier wird man doch nur vorne und hinten veräppelt

  3. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: Poison Nuke 22.05.17 - 22:43

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zudem schon keine Anwendung mehr ein mit der man 1-10 GBit/s privat
    > ausreizen sollte.

    warum denn immer voll ausreizen? Ich würde mich freuen, wenn ich bei sämtlichen Tätigkeiten nicht mehr warten müsste, egal was ich mache. Und wenn ich on Demand ein Spiel spielen will oder ein paar Sachen in die Cloud schieben usw, dann will ich nicht darauf warten müssen nur wegen dem Internetanschluss. Sowas ist erst mit 10Gbit und aufwärts möglich.

  4. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: amagol 22.05.17 - 22:56

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum denn immer voll ausreizen? Ich würde mich freuen, wenn ich bei
    > sämtlichen Tätigkeiten nicht mehr warten müsste, egal was ich mache. Und
    > wenn ich on Demand ein Spiel spielen will oder ein paar Sachen in die Cloud
    > schieben usw, dann will ich nicht darauf warten müssen nur wegen dem
    > Internetanschluss. Sowas ist erst mit 10Gbit und aufwärts möglich.

    Damit gibst du ihm doch recht. Wenn du nicht permanent die Datenrate brauchst sondern nur hin und wieder ist ein shared Medium vollkommen ausreichend. Es laden ja (wahrscheinlich) nicht alle Nutzer gleichzeitig ein Spiel in der selben Sekunde herunter. 10Gbit ueber 5G ist zwar noch nicht drin, sondern 'nur' 7.5G aber 10G ueber Kabel (egal welches) bekommen heute auch nur sehr wenige.

  5. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: yoyoyo 22.05.17 - 23:39

    Mit dem Argument können wir auch alle Autobahnen abreißen und durch einfache Straßen ersetzen. Gemittelt übers Jahr betrachtet werden die kaum genutzt.

  6. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: __destruct() 23.05.17 - 00:57

    Versuch mal, einem Chinesen zu erklären, dass in D Überweisungen nicht sofort gehen und man sogar mehrere Tage warten muss, bis das Geld ankommt. Das glaubt einem auch nach dreifacher Erklärung noch kein Chinese.

  7. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: S-Talker 23.05.17 - 08:47

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bujin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zudem schon keine Anwendung mehr ein mit der man 1-10 GBit/s privat
    > > ausreizen sollte.
    >
    > warum denn immer voll ausreizen? Ich würde mich freuen, wenn ich bei
    > sämtlichen Tätigkeiten nicht mehr warten müsste, egal was ich mache. Und
    > wenn ich on Demand ein Spiel spielen will oder ein paar Sachen in die Cloud
    > schieben usw, dann will ich nicht darauf warten müssen nur wegen dem
    > Internetanschluss. Sowas ist erst mit 10Gbit und aufwärts möglich.

    Nicht unbedingt, denn die Größe der Daten wächst ja mit. Außerdem: ich warte mit 100Mbit/s kaum länger als 10 oder 15 Minuten vom Kauf bis zum Spielen. Zumindest bei Uplay und Origin funktioniert das gut. Steam bekommt es nicht hin. Echtes On-Demand wird man wohl eh eher über Streaming realisieren müssen.

  8. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: TW1920 23.05.17 - 10:06

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > selten dämlich bei Nokia, rein vom Zahlenspiel her? Haben die vllt total
    > vergessen, das 1 Terabit schneller ist als 10Gbit?
    >
    > Mal ganz davon abgesehen, wie realistisch beide Szenarien sind. Da hat wohl
    > jemand einfach nur Angst, dass ihm der Rang abgelaufen wird?

    Wenn man den Text genau liest geht es darum, dass in 10 Jahren niemand 1TBit über Kupfer braucht. Hier geht es darum dass das Kupferkabel langsam aber dennoch irgendwann an Bedeutung verliert. Der Bedarf an 1 TBit über Kupferkabel - wenn man bedenkt, dass die meisten, die hier Interesse dran haben bis dahin Glasfaser haben (vermutlich selbst im Mittelalterland Deutschland) - wird so gering sein, dass sich das nicht wirklich lohnt zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

    Und viel mehr ist das mal seit langem eine sinnvolle Entscheidung, denn es macht mehr Sinn in Glasfaser und 5G zu investieren als in ein altes Kupferkabel, welchem aufwendig für viel Geld immer weitere kleine Leistungssteigerungen rausgekitzelt werden und dann auch noch jedes mal nen Haken hat oder denen, die keine alternative haben gar ned angeboten wird. (Da wo Glasfaser verfügbar ist gibts Vectoring, am Land wären manche mit 2MBit schon glücklich)

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  9. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: elf 23.05.17 - 10:31

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuch mal, einem Chinesen zu erklären, dass in D Überweisungen nicht
    > sofort gehen und man sogar mehrere Tage warten muss, bis das Geld ankommt.
    > Das glaubt einem auch nach dreifacher Erklärung noch kein Chinese.

    Das mit "mehrere Tage" war anno dazumal. Heute geht das innert 1 Tag, manchmal sogar am selben Tag.
    Dass das "der Chinese" oder alternativ "der Ami" nicht glaubt, liegt daran, dass es sowas wie Überweisung oder gar Lastschrift nur in Europa verbreitet ist. Apropos Überweisung: das geht nirgends so schnell wie in Europa.
    Selbst Abbuchungen von der Kreditkarte gehen nicht schneller, der Gläubiger bekommt lediglich eine Garantie vom abbuchenden Kreditinstitut, dass er das Geld bekommen wird - mehr nicht.

    Manchmal fragt man sich echt, wie viel Hass Deutsche auf ihr eigenes Land haben, statt auch nur im Ansatz sowas ähnliches wie Nationalstolz wie in jedem anderen Land auch zu zeigen.

  10. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: __destruct() 23.05.17 - 10:41

    Was machen denn Chinesen anstatt Überweisungen?

  11. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: nicoledos 23.05.17 - 10:43

    Bei der derzeitigen Ausbaugeschwindigkeit bin ich mir da nicht so sicher.

    So lange es billiger ist als Glas zu verbuddeln, wird alles was geht aus dem bestehenden Kupfer raus gepresst. In der Fläche wird sich auch in 10 Jahren nichts ändern. Von ein paar Ballungsräumen und Prestigeprojekten mal abgesehen.

    5G? Daran glaube ich auch noch nicht. Was wäre nicht alles bereits jetzt mit LTE möglich. Nur fehlt auch hier in der Fläche der Ausbau und im Ballungsgebiet sind die Zellen notorisch überlastet. Aber das ist eh nur Theorie, da es sowieso an brauchbaren Tarifen fehlt. Klar 5G wird technisch kommen, nur muss auch in den Tarifen einiges passieren.

  12. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: elf 23.05.17 - 10:44

    Kreditkarte und Bargeld. Wie auch die Amis.

  13. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: __destruct() 23.05.17 - 10:47

    Und bei der Zahlung der Miete, z.B.?

  14. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: elf 23.05.17 - 11:35

    Welche Miete? Das ist doch ein rein deutsches Problem :D

  15. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: nolonar 23.05.17 - 11:36

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > selten dämlich bei Nokia, rein vom Zahlenspiel her? Haben die vllt total
    > vergessen, das 1 Terabit schneller ist als 10Gbit?

    Ich glaube es geht weniger um die 1Tb, und mehr um DSL (Sprich: Kupferleitung).

    Mit anderen Worten: Wer in 10 Jahren 1Tb braucht, wird lieber zur Glasfaser greifen als zu DSL.

  16. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: Dwalinn 23.05.17 - 12:00

    Also ich habe heute morgen bei 15GB LTE für 29,99 zugeschlagen... ich hoffe nur das das kein Fehler war (o2)

  17. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: M.P. 23.05.17 - 13:53

    Es ist ja auch immer eine Frage der Rechenleistung, die man braucht, um die Signale durch die Kupferleitung zu quetschen.
    Wenn man um 1 TBit/s über 100 Meter Kupferleitung zu schicken 500 Watt braucht, muss man das mit den aktuellen und den erwartbare Stromkosten der Zukunft gegenrechnen, wenn über Glasfaserstrecke die selbe Bandbreite mit 5 Watt übertragbar ist.

  18. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: bccc1 23.05.17 - 15:37

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit "mehrere Tage" war anno dazumal. Heute geht das innert 1 Tag,
    > manchmal sogar am selben Tag.

    Also meine Erfahrungen mit Überweisungen zwischen Volksbank, Sparkasse und comdirect sehen anders aus. Volksbank zu comdirect ist die einzige Richtung zwischen den drei Banken die halbwegs schnell geht, der Rest braucht länger als ein Tag. Selbst von meinem comdirect Girokonto zu meiner comdirect Visa-Karte geht nicht sofort. Mit anderen Banken hatte ich schon eine Weile kein Zahlungsverkehr mehr, war aber auch langsam.

  19. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: __destruct() 23.05.17 - 18:17

    Ich gehe einen Chinesen fragen.

  20. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr, aber 10 Gbit schon... WTF?

    Autor: amagol 23.05.17 - 21:57

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kreditkarte und Bargeld. Wie auch die Amis.

    Wunschdenken. Leider laeuft nach wie vor vieles ueber Schecks :( (also in den USA, China weiss ich nicht). Man kann aber der Bank sagen, dass sie regelmaessig (Dauerauftrag ;)) einen Scheck an die Adresse von Firma X schicken soll. Natuerlich mit den ueblichen Postlaufzeiten von 1-2 Wochen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19