Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landgericht Berlin: Google darf E…

Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: nykiel.marek 11.09.14 - 20:39

    Die Frage ist durchaus ernst gemeint, denn ich bin in den vielen Jahren, in denen ich Google Services (Apps for Work mal ausgenommen, wobei es hier ein 24h Support gibt) genutzt habe, noch nie in die Verlegenheit geraten Support zu benötigen.
    LG, MN

  2. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: JakeJeremy 11.09.14 - 20:54

    Ich nehme an, dass das die selben Leute sind, die auch bei Google "google.de" eintippen.

  3. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: Seelbreaker 11.09.14 - 21:16

    Wenn du Accountthematiken klären willst. Da landest du auch in den Communityforen wo es halt steht - geht nicht weil.

    Der witz ist aber, wenn du einen alten Account von dir nicht wiederherstellen lassen kannst, weil auf G+ migriert wurde.

    Der alte Account ist noch gültig, aber es gibt keine Methode an diesen Account ranzukommen. Dafür hätte ich mal so einen Support benötigt.

  4. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.09.14 - 22:01

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist durchaus ernst gemeint, denn ich bin in den vielen Jahren, in
    > denen ich Google Services (Apps for Work mal ausgenommen, wobei es hier ein
    > 24h Support gibt) genutzt habe, noch nie in die Verlegenheit geraten
    > Support zu benötigen.

    Beispiele:
    ) Unbekanntes Telefon in meinem Play Account nach einem Urlaub, das ich nicht löschen konnte
    ) Privater Google Apps Account sollte mit Youtube funktionieren, ging aber nicht
    ) Chrome hat als einziger Browser ein Problem, sich mit bestimmten RACs (Remote Access Controller, zb DRAC von DELL) zu verbinden, da die Java-Webbstartverbindung nicht korrekt erkannt/initialisiert wird
    ) Android 4.4.4 macht so einige Probleme mit WLAN (vor allem 5G) auf Nexus Geräte
    uvm
    ) Die fehlerhafte Adresse "meiner" Firma zu ändern. Trotz offizieller Tools für viele Monate einfach unmöglich gewesen.

    Support: ausschließlich User in Foren, nicht einmal gelang es mir, auch nur eine Zeile eines Googlemitarbeiters zu einem konkreten Problem auch nur aus der Ferne zu sehen :(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.14 22:03 durch morningstar.

  5. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: Eheran 11.09.14 - 22:08

    Mein Youtube-Konto wurde gesperrt.
    Habe nur selbstgemachte Videos hochgeladen, ohne irgendwelche kopiergeschützten Inhalte o.ä.
    Das ganze passiert einfach völlig ohne Kommentar o.ä.
    Support gibt es absolut keinen, noch nie auch nur eine nicht sofort automatisch generierte Antowortmail bekommen - vonwegen "contact us"!
    Meine Vermutung:
    Ein Youtube-Partner hat kurz vorher teile aus einem meiner Videos geklaut und ich dies entsprechend angezeigt. Solche Querolaten will man wohl nicht.
    Hatte das Konto seit... sehr vielen Jahren.

    Jedes Mühe mit den vorgegeben Formularen ist vergebens, ist ein Kreislauf:
    Konto ist gesperrt, hier weitere Infos -> sperrung anfechten -> blabla -> und hier mal die Antwort, die man dann bekommt (in den Formularen geht es dann von vorne los):

    [...] blablabla [...]

    Wir haben jedoch gute Neuigkeiten für Sie: Wir haben festgestellt, dass Ihr Konto noch aktiv ist, und daher sollten Sie auch darauf zugreifen können. Bitte versuchen Sie es noch einmal. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Nutzernamen und Ihr Passwort korrekt eingeben.

    Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, rufen Sie dieses Formular auf und wählen Sie "Passwort vergessen" aus.

    Wenn Sie sich nicht an Ihren Nutzernamen erinnern, aber noch auf die E-Mail-Adresse zugreifen können, unter der Sie Ihr Konto erstellt haben, wählen Sie "Nutzernamen vergessen" aus, um wieder Zugriff auf Ihr Konto zu erlangen.

    Sollten Sie andere Probleme bei der Anmeldung in Ihrem Konto haben, rufen Sie bitte dieses Formular auf, um eine Lösung für das Problem zu finden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Google Konten-Team



    > Nein, ich habe mein Kennwort nicht vergessen verdammt.
    > Ich habe keinen Zugriff!
    > Das hier bekommt man bei YT:



    Unable to access a Google product
    If you've been redirected to this page from a particular product, it means that your access to this product has been suspended. Read on for more information.

    Your access to this Google product has been suspended because of a perceived violation of either the Google Terms of Service or product-specific Terms of Service. For specific product guidelines, please visit the homepage of each Google product you're interested in for a link to its Terms of Service.

    Google reserves the right to:

    Disable an account for investigation.
    Suspend a Google Account user from accessing a particular product or the entire Google Accounts system, if the Terms of Service or product-specific policies are violated.
    Terminate an account at any time, for any reason, with or without notice.

    Next steps for suspended accounts: If you believe your access to this product was suspended in error, contact us.

  6. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: Anonymer Nutzer 11.09.14 - 22:17

    JakeJeremy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nehme an, dass das die selben Leute sind, die auch bei Google
    > "google.de" eintippen.

    Ich nehme an du hast keine Ahnung aber willst dich trotzdem mal bemerkbar machen.

  7. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: __destruct() 11.09.14 - 23:00

    Ich habe bemerkt, dass ich in der Google Maps-App – im Gegensatz zu Google Maps im Browser – nur Orte, die eine Adresse haben, speichern konnte. Google angeschrieben, daraufhin, eine Antwort erhalten, dass es implementiert wurde, und seitdem geht es. :)

  8. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: SimonPetrus 12.09.14 - 01:43

    Habe z.B. einen adSense Antrag gestellt, mich aber bei der URL vertippt. Den Antrag kann man leider nicht ändern und der lungert dann auf dem Google Konto rum, ohne dass man was machen kann.

    Es gibt zwar einen adSense Support, aber nur wenn man bereits adSense Kunde ist ;)

    Habe versucht anzurufen, Emails zu schreiben, Kontaktformulare habe ich ausgefüllt, aber nix. Keine Reaktion. Man kann schlicht und einfach niemanden erreichen. In den FAQs wird man nur auf das Userforum weitergeleitet wo einem dann selbst ernannte "Userexperten" sagen, dass das, was man will, auch nicht geht und man auf die Gelegenheit 1 mal pro Jahr warten muss, dass sich ein echter Google Mitarbeiter im Forum rumtreibt.

    Naja, konnte den Antrag dann nach stundenlangem Suchen über einen Trick mit YouTube und einem Zweitaccount wieder zurücksetzen, aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache.
    Kann dementsprechend die Entscheidung nur begrüßen.

    Und nein, ich gebe nicht "google.de" auf Google ein.....

  9. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: JakeJeremy 12.09.14 - 06:42

    Wovon soll ich denn keine Ahnung haben? Davon, dass man sich bei produktspezifischen Problemen an den produktspezifischen Support wenden sollte? :)

  10. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: nykiel.marek 12.09.14 - 07:15

    Ein kurzer Blick vor dem Abschicken des Antrages hätte genügt und du hättest die Probleme nicht gehabt. Übrigens war es dein Fehler und nicht der von Google.
    LG, MN

  11. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: n-0cturn 12.09.14 - 08:05

    morningstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nykiel.marek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage ist durchaus ernst gemeint, denn ich bin in den vielen Jahren,
    > in
    > > denen ich Google Services (Apps for Work mal ausgenommen, wobei es hier
    > ein
    > > 24h Support gibt) genutzt habe, noch nie in die Verlegenheit geraten
    > > Support zu benötigen.
    >
    > Beispiele:
    > ) Unbekanntes Telefon in meinem Play Account nach einem Urlaub, das ich
    > nicht löschen konnte
    > ) Privater Google Apps Account sollte mit Youtube funktionieren, ging aber
    > nicht
    > ) Chrome hat als einziger Browser ein Problem, sich mit bestimmten RACs
    > (Remote Access Controller, zb DRAC von DELL) zu verbinden, da die
    > Java-Webbstartverbindung nicht korrekt erkannt/initialisiert wird
    > ) Android 4.4.4 macht so einige Probleme mit WLAN (vor allem 5G) auf Nexus
    > Geräte
    > uvm
    > ) Die fehlerhafte Adresse "meiner" Firma zu ändern. Trotz offizieller Tools
    > für viele Monate einfach unmöglich gewesen.
    >
    > Support: ausschließlich User in Foren, nicht einmal gelang es mir, auch nur
    > eine Zeile eines Googlemitarbeiters zu einem konkreten Problem auch nur
    > aus der Ferne zu sehen :(

    Vielleicht hätten Sie in dem Fall einfach einmal die Support Formen bemühen sollen. Ich habe eine Weile für Google Play Support geleistet und unbeantwortet ist da mit Sicherheit keine Anfrage geblieben.

    Wenn unbekannte Geräte mit Standort in den USA im Play Store auftauchen liegt das übrigens meinst an Android Emulations Apps wie Bluestacks, mit welchen man Apps aus dem Play Store am PC installieren kann, da diese dem Play Store ein solches Gerät simulieren.

    Andere Fälle wurden auch weitergeleitet und untersucht, aber NIE ignoriert. Ich kann verstehen, dass es als Nutzer nervig sein kann, sich durch die Formulare zu kämpfen gerade wenn man ein sehr spezielles Problem hat.

    Aber auf der anderen Seite erleichtern diese die Arbeit für den Support immens, da die meisten eh schon Ihre Antwort dort finden.

    Eine universale Form oder E-Mail führt nur dazu, dass manche leute ohne jeden eigenen Aufwand erwarten das man Ihr Problem behebt. Ein bischen Mühe auf Seiten der Anwender darf meiner Meinung nach schon sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.14 08:06 durch n-0cturn.

  12. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: nykiel.marek 12.09.14 - 08:25

    +1!
    LG, MN

  13. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: SimonPetrus 12.09.14 - 09:21

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein kurzer Blick vor dem Abschicken des Antrages hätte genügt und du
    > hättest die Probleme nicht gehabt. Übrigens war es dein Fehler und nicht
    > der von Google.
    > LG, MN

    Natürlich ist es ein ganz schön bekn***ter Fehler meinerseits gewesen, das ändert aber nichts daran, dass ich mit einem unlöschbaren Antrag mit all meinen privaten Daten in meinem Google Account geendet bin.
    Da ich aber durch die Ablehnung des Antrags (verständlich weil die URL ja nicht existiert) kein Vertragsverhältnis eingegangen bin, habe ich nach geltendem Deutschen Recht das Recht auf die Löschung meiner Daten.
    Ich weiß, gerade im Hinblick auf Google und Datenschutz schwingt da schon etwas Selbstironie mit, aber gerade bei Accountspezifischen Problemen kann einem ein Userforum eben schnell nicht mehr weiterhelfen.

    Schon verständlich, dass man als Google nicht in 10000 Anfragen á la "Mein Chrome geht nicht mehr" ersticken will, aber einen rudimentären Callcenter-Support kriegt ja sogar die Telekom hin :D

  14. Re: Wofür würde man eigentlich bei Google Support brauchen?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.14 - 21:12

    n-0cturn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht hätten Sie in dem Fall einfach einmal die Support Formen bemühen
    > sollen. Ich habe eine Weile für Google Play Support geleistet und
    > unbeantwortet ist da mit Sicherheit keine Anfrage geblieben.

    Doch, leider.

    > Wenn unbekannte Geräte mit Standort in den USA im Play Store auftauchen
    > liegt das übrigens meinst an Android Emulations Apps wie Bluestacks,

    Genau das war's dann auch. Rausgefunden haben das aber User und die haben auch die Lösung geschrieben. Von Google kam da keinerlei Hilfe und zu finden war damals auch nichts dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. MicroNova AG, Wolfsburg
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11