Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landgericht Leipzig: Primacom muss HD…

Das hatte ich auch schon bei KD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das hatte ich auch schon bei KD

    Autor: DJD 24.08.15 - 12:43

    Bei Kabel Deutschland war es vor ein paar Jahren bei mir auch so, ein Premiumdienst und Sicherheitspaket (die ersten Monate noch kostenlos, später kostenpflichtig), mussten beim Kabelvertrag dazu gebucht werden (obwohl ich es nicht wollte). Zum Glück war hat der Mitarbeiter mir dann direkt bei Vertragsabschluss die Kündigungen dafür mit ausgedruckt und weggeschickt.

  2. Re: Das hatte ich auch schon bei KD

    Autor: 1ras 24.08.15 - 12:59

    Wird man von KD denn mittlerweile nicht mehr mit dem Sicherheitspaket zwangsbeglückt?

    Also ich meine das Sicherheitspaket, welches trotz fristgerechter Kündigung weiterberechnet wird?

    Also ich meine das Sicherheitspaket welches nach Beschwerde wegen der Weiterberechnung trotz Kündigung, dann als "Schadenersatz Sicherheitspaket" erneut auf der Rechnung erscheint?

    Dieser nette Service wird doch wohl nicht eingestellt worden sein? ;-)

  3. Re: Das hatte ich auch schon bei KD

    Autor: snadir 24.08.15 - 13:08

    Ach du meinst das Sicherheitspaket, was nur zum Monatsende kündbar war, aber nur 3 Monate kostenlos? Was man dann, sofern der Vertrag am 10.1. los ging, noch vom 10.4. bis 30.4. bezahlen sollte?

    Das gibt es nicht mehr? Das ist ja schade.

  4. Re: Das hatte ich auch schon bei KD

    Autor: DanielK 24.08.15 - 13:35

    Bei mir wollte Kabel D damals das Sicherheitspaket verrechnen, obwohl ich es abgewählt hatte.
    Das ganze lief dann darauf hinaus, dass ich am Ende des Monats den entsprechenden Bertag von Kabel D zurückgebucht habe und das ganze zum Anwalt getragen hatte.

    Aussage Kabel D:
    Die Leistung war mitbestellt

    Aussage mein Anwalt:
    Der Bestellvorgang wurde mittels Video-Software Dokumentiert

    Lief dann auf eine Entschuldigung von Kabel D hinaus und 6 Monate Gratis Fernsehen

  5. Re: Das hatte ich auch schon bei KD

    Autor: katze_sonne 24.08.15 - 13:50

    DanielK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir wollte Kabel D damals das Sicherheitspaket verrechnen, obwohl ich
    > es abgewählt hatte.
    > Das ganze lief dann darauf hinaus, dass ich am Ende des Monats den
    > entsprechenden Bertag von Kabel D zurückgebucht habe und das ganze zum
    > Anwalt getragen hatte.
    >
    > Aussage Kabel D:
    > Die Leistung war mitbestellt
    >
    > Aussage mein Anwalt:
    > Der Bestellvorgang wurde mittels Video-Software Dokumentiert
    >
    > Lief dann auf eine Entschuldigung von Kabel D hinaus und 6 Monate Gratis
    > Fernsehen
    Ging mir ähnlich bei Kabel BW. Ich hätte schwören können, die Option abgewählt zu haben oder zumindest direkt danach online gekündigt zu haben. Irgendwann tauchte es dann trotzdem plötzlich auf der Rechnung auf. Leider hatte ich eben keine Beweise und hätte somit vermutlich auch absolut keine Chance gehabt, mich gegen Kabel BW so durchzusetzen (abgesehen davon, dass ich so halt 6 Euro oder so zu viel bezahlt hatte und es sich nicht wirklich gelohnt hätte deswegen irgendwas zu unternehmen, zumal ich nur "armer" Student bin)

  6. Re: Das hatte ich auch schon bei KD

    Autor: Pflechtfild 24.08.15 - 14:00

    1ras schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird man von KD denn mittlerweile nicht mehr mit dem Sicherheitspaket
    > zwangsbeglückt?
    >
    > Also ich meine das Sicherheitspaket, welches trotz fristgerechter Kündigung
    > weiterberechnet wird?
    >
    > Also ich meine das Sicherheitspaket welches nach Beschwerde wegen der
    > Weiterberechnung trotz Kündigung, dann als "Schadenersatz Sicherheitspaket"
    > erneut auf der Rechnung erscheint?
    >
    > Dieser nette Service wird doch wohl nicht eingestellt worden sein? ;-)

    Die Abwahl war einfach nicht möglich. Also hatte ich seinerzeit zwei Tage nach Vertragsabschluß bei KD ein einfaches Schreiben mit der _fristgerechten_ (hehehe) Kündigung losgeschickt und um umgehende Bestätigung der Kündigung gebeten.
    Die wurde dann auch prompt bestätigt. Ich musste noch nicht einmal die Stufe Einschreiben mit Rückantwort eskalieren.
    So langsam kennt man ja seine Pappenheimer und weiss, wer gerne die linken Tricks versucht.

  7. Re: Das hatte ich auch schon bei KD

    Autor: thedesx 24.08.15 - 14:53

    Bei KD kriegt man für die ersten 2 Monate "kostenlos" Premium HD aufgedrückt. Hat sich bei uns auch nicht abwählen lassen. Dies muss man dann direkt in den ersten 4 Wochen kündigen, sonst verlängert es sich auf 12 oder 24 Monate.
    Einfach Abzocke..

  8. Re: Das hatte ich auch schon bei KD

    Autor: Trockenobst 24.08.15 - 16:37

    thedesx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei KD kriegt man für die ersten 2 Monate "kostenlos" Premium HD
    > aufgedrückt. Hat sich bei uns auch nicht abwählen lassen. Dies muss man
    > dann direkt in den ersten 4 Wochen kündigen

    Das haben sie bei unseren Eltern auch versucht, und das mit dem Typen der vor Ort war. Wir haben dann am selben Tag noch die Kündigung reingefaxt mit der Bitte "wegen verfahrenstechnischen Problemen diese doch reinzuschicken".

    Natürlich an ein obskures Postfach im Norden, *nicht* an den normalen Vertragsservice. %$!!"§$ schlimmer geht es ja nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  3. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. 23,49€
  3. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  2. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken
  3. Roboterautos Uber testet autonomes Fahren nicht mehr in Kalifornien

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. Nordrhein-Westfalen: Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen
    Nordrhein-Westfalen
    Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen

    Auch in Nordrhein-Westfalen kommt der Breitbandausbau nur langsam voran. Schuld sollen auch die komplizierten Förderregelungen sein. Deswegen ist ein Großteil der bereitgestellten Gelder nicht abgerufen worden. In den meisten Fällen sollen die Baumaßnahmen noch nicht begonnen haben.

  2. Fotodienst: Flickr an Smugmug verkauft
    Fotodienst
    Flickr an Smugmug verkauft

    Flickr wird wieder einmal verkauft. Die Foto-Community gehörte seit 2005 zu Yahoo und geht nun in die Hände von Smugmug über. Für Nutzer sind das gute Nachrichten, denn der Familienbetrieb Smugmug verspricht, das Angebot weiterzuführen.

  3. Spionagevorwürfe: Twitter verbietet Kaspersky-Werbung
    Spionagevorwürfe
    Twitter verbietet Kaspersky-Werbung

    Kaspersky darf nicht mehr auf Twitter werben. Das Unternehmen verstoße gegen die Werberichtlinien und begünstige Spionage durch Russland. Firmenchef Eugene Kaspersky widerspricht.


  1. 16:00

  2. 14:00

  3. 12:18

  4. 11:15

  5. 09:03

  6. 17:15

  7. 16:55

  8. 16:06