1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Las Vegas Loop ausprobiert: Mit…

"Sozialstudie"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "Sozialstudie"

    Autor: ToniMaroni55 05.01.22 - 18:10

    Also wenn man sich die Kommentare hier so durchliest, dann treffen frustrierte Typen auf Möchtegernbesserwisser. Es scheint derzeit keine drängenderen Probleme zu geben. Da wird sich an- und heruntergemacht. Lest doch mal n Buch oder geht spazieren.


    Zum Thema möchte ich anfügen, dass ich schon oft in Vegas war und beim letzten Besuch leider der Loop noch geschlossen war. Freilich gibt schon die Station im Resorts World, der Tunnel von dort zum Exhibition Center. Hätte das gerne getestet, vielleicht bei nächsten Mal.
    Schließlich steht Vegas mit seinen Möglichkeiten und Infrastruktur immer oben auf der Liste, wenn es darum geht Dinge auszuprobieren. Solch ein Vorhaben hätte in D. unendlich viel Zeit und Verwaltungsaufwand bedeutet. Zum Glück ist das drüben alles leichter.
    Vegas selbst hat gerade für Touristen Busse zwischen den beiden Zentren (Altstadt und Strip), teilweise eine Monorail von Sahara bis MGM Grand, dann noch einzelne Strecken zwischen einigen Casions.
    Und jetzt der Loop, ich find's mega. Sowas kann sich auch nur ein Verrückter wie Musk einfallen lassen. Die Welt braucht mehr solche Leute und weniger Miesepeter, denen zuerst immer alles Negative auffällt, so typisch deutsch.

  2. Re: "Sozialstudie"

    Autor: altuser 05.01.22 - 18:23

    Und Du vertrittst dann die "Fanboy"-Gruppe zwischen all den "frustrierten Typen" und "Möchtegernbesserwissern"? "Lest doch mal n Buch oder geht spazieren." Oder so... ;-}

  3. Re: "Sozialstudie"

    Autor: Grimreaper 05.01.22 - 18:23

    ToniMaroni55 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn man sich die Kommentare hier so durchliest, dann treffen
    > frustrierte Typen auf Möchtegernbesserwisser. Es scheint derzeit keine
    > drängenderen Probleme zu geben. Da wird sich an- und heruntergemacht. Lest
    > doch mal n Buch oder geht spazieren.
    >
    > Zum Thema möchte ich anfügen, dass ich schon oft in Vegas war und beim
    > letzten Besuch leider der Loop noch geschlossen war. Freilich gibt schon
    > die Station im Resorts World, der Tunnel von dort zum Exhibition Center.
    > Hätte das gerne getestet, vielleicht bei nächsten Mal.
    > Schließlich steht Vegas mit seinen Möglichkeiten und Infrastruktur immer
    > oben auf der Liste, wenn es darum geht Dinge auszuprobieren. Solch ein
    > Vorhaben hätte in D. unendlich viel Zeit und Verwaltungsaufwand bedeutet.
    > Zum Glück ist das drüben alles leichter.
    > Vegas selbst hat gerade für Touristen Busse zwischen den beiden Zentren
    > (Altstadt und Strip), teilweise eine Monorail von Sahara bis MGM Grand,
    > dann noch einzelne Strecken zwischen einigen Casions.
    > Und jetzt der Loop, ich find's mega. Sowas kann sich auch nur ein
    > Verrückter wie Musk einfallen lassen. Die Welt braucht mehr solche Leute
    > und weniger Miesepeter, denen zuerst immer alles Negative auffällt, so
    > typisch deutsch.

    Lol, du bist so ein typischer Schwätzer dem immer alles Negative in D auffällt. Du solltest dir mal die "Monorail"-Folge von den Simpsons angucken - mir kommt es vor, als wenn Musk mit dem Loop diese Folge nun noch abstruser in die Realität umsetzen will. Manche Leute mit flacher Lernkurve müssen sich immer erst die Finger verbrennen, bevor die Erkenntnis wächst. Für Musk ist das Ganze ein riesiger Werbegag, mit wenig Nutzen und vergleichsweise vielen ökologischen Nachteilen für die Allgemeinheit.

  4. Re: "Sozialstudie"

    Autor: goggi 10.01.22 - 08:01

    Ich habe bei den ganzen neuen Threads hier, die von Fanboys kommen, das Gefühl das das nur Trolle aus der Pro-Musk Welt sein müssen. Meine Theorie dahinter ist, das Musk sich einfach ein PR Netzwerk aufgebaut hat, um damit seine Ideen in der Welt zu befeuern.

    Immerhin halten die ganzen Fanboy Kommentare die Diskussion am Leben und damit steigt die Relevanz einer Sache. Denn komischerweise sind die Fanboy in den eigenen Threads dann auf einmal wieder "still".

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Strategic Workforce Planner - Shared Services (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. IT HelpDesk Spezialist (m/w/d) (z. B. Fachinformatiker, Informatiker)
    Schuler Präzisionstechnik KG, Gosheim
  4. DevOps Entwickler (m/w/d)
    ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 4 Premium Edition für 9,99€, A Way Out für 7,99€, GRID Legends: Deluxe...
  2. 35,99€ statt 39,99€
  3. wechselnde Angebote
  4. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
Geleaktes One Outlook ausprobiert
Wie Outlook Web, nur besser

Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Office 365 Microsofts neuer Outlook-Client ist geleakt
  2. Interface-Wechsel Outlook für den Mac bekommt neue Oberfläche
  3. Microsoft Die Zeit für Outlook 2007 und 2010 läuft ab

Kosmologie: Vom Rand des Universums
Kosmologie
Vom Rand des Universums

Unser beobachtbares Universum ist beim Urknall aus einem winzig kleinen und extrem heißen Feuerball entstanden. Ist es also endlich groß? Und kann man am Rand hinausfallen?
Von Helmut Linde

  1. Astronomie Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
  2. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  3. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt