1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Axel-Springer…

Was ich an Googles Stelle machen würde: Der Youtub Weg!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ich an Googles Stelle machen würde: Der Youtub Weg!

    Autor: motzerator 06.12.12 - 00:45

    Wenn er nicht will, das Google kostenlose Werbung für seine Blätter macht, kann er das ganz einfach ausblenden. Aber das will er ja auch nicht, ganz im Gegenteil: Google soll seine Seiten indizieren müssen und dafür bezahlen müssen und das soll per Gesetz so abgesegnet werden. Also praktisch ein Kontrahierungszwang für Google.

    An Googles Stelle würde ich das ganz einfach lösen:

    1. Ich würde die Newsseiten weiter Crawlen.
    2. Ich würde den Verlagen einen Vertrag anbieten, wo sie Google gratis ein Verwertungsrecht einräumen, dann wird der Eintrag wie gewohnt gelistet.
    3. Alle Beiträge von Verlagen, welche diesen Vertrag nicht wünschen, würde ich wie folgt anzeigen:

    Überschrift: "Zeitungsname: Der Verlag hat das Veröffentlichungsrecht für die Überschrift nicht eingeräumt."
    Beschreibung: "Eine nähere Beschreibung des Suchergebnisses ist aufgrund der Leistungsschutzrechtes und mangelnder vertraglicher Vereinbarungen mit dem Verlag nicht möglich."

    Und ich würde die Beiträge nach Relevanz sortieren, dem Kunden aber die Konfigurationsmöglichkeit anbieten, ausführliche Beiträge bevorzugt anzeigen zu lassen :)

  2. Re: Was ich an Googles Stelle machen würde: Der Youtub Weg!

    Autor: Nasenratte 06.12.12 - 04:11

    Ach was, das geht doch viel einfacher:
    "Dieser Dienst ist in ihrem LAnd leider nicht verfügbar."

    Wie wollen sie Google zwingen ihre dienste in Deutschland anzubieten?

  3. Re: Was ich an Googles Stelle machen würde: Der Youtub Weg!

    Autor: motzerator 06.12.12 - 09:42

    Nasenratte schrieb:
    ---------------------------
    > Ach was, das geht doch viel einfacher:
    > "Dieser Dienst ist in ihrem LAnd leider nicht verfügbar."

    Das währe aber schade, ich würde ja schon gerne die News jener
    Verlage lesen, die es schaffen, mit ihren Werbeeinnahmen auszu-
    kommen und die bei Google gelistet sind.

    > Wie wollen sie Google zwingen ihre dienste in Deutschland
    > anzubieten?

    Das währe aber für uns nicht gut.

    Ich mag die Newssuche nämlich und ich klicke dabei, das sei nur
    so ganz nebenbei erwähnt, auf die Artikel uns lese sie auf ihrer
    eigenen Verlagsseite.

    Bei Google sehe ich nicht mehr, als am Zeitungskiosk, wenn ich
    mir die Schlagzeilen ansehe.

    Vielleicht sollten die Printmedien mal innovativer werden, statt
    über Google zu meckern, ich hab auch schon vor dem News
    Boom im Internet keine Zeitungen gekauft: Weil die viel zu
    unhandlich sind. Warum müssen News auf gefühlt Din A 0
    gedruckt werden?

  4. Re: Was ich an Googles Stelle machen würde: Der Youtub Weg!

    Autor: ubuntu_user 06.12.12 - 09:45

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollten die Printmedien mal innovativer werden, statt
    > über Google zu meckern, ich hab auch schon vor dem News
    > Boom im Internet keine Zeitungen gekauft: Weil die viel zu
    > unhandlich sind. Warum müssen News auf gefühlt Din A 0
    > gedruckt werden?

    dpa-meldungen zu kopieren ist doch voll innovativ.
    google news funktioniert sogar so gut, dass die themengleiche artikel gruppiert. so muss man nicht 5 x den gleichen artikel lesen

  5. Re: Was ich an Googles Stelle machen würde: Der Youtub Weg!

    Autor: Wary 06.12.12 - 17:11

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dpa-meldungen zu kopieren ist doch voll innovativ.
    > google news funktioniert sogar so gut, dass die themengleiche artikel
    > gruppiert. so muss man nicht 5 x den gleichen artikel lesen

    Du betrügst also wissentlich vier arme Verlage um ihre Werbeeinnahmen! Das würde Herr Keese sicher Diebstahl nennen!

  6. Re: Was ich an Googles Stelle machen würde: Der Youtub Weg!

    Autor: Chatlog 06.12.12 - 18:13

    Wary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du betrügst also wissentlich vier arme Verlage um ihre Werbeeinnahmen! Das
    > würde Herr Keese sicher Diebstahl nennen!

    Raub oder räuberische Erpressung eher, denn Google bedroht Herrn Keese ja mit der nicht-Indizierung, wenn sie seine Inhalte nicht zu seinem Vorteil auf ihrer Webseite nutzen dürfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. Technische Hochschule Rosenheim, Rosenheim
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 999€ (mit Rabattcode "POWERSPRING21" - Bestpreis)
  3. (u. a. be quiet! Pure Power 11 400W CM PC-Netzteil für 52,90€, be quiet! Silent Wings 3 120mm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Surface Laptop Go im Test: Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro
    Surface Laptop Go im Test
    Microsoft baut besten Laptop für unter 800 Euro

    Für den Preis hatten wir beim Surface Laptop Go nicht viel erwartet, wurden jedoch positiv überrascht. Vorsicht aber beim günstigsten Modell.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Surface Pro X, Surface Book Microsoft Surface muss sich verändern
    2. Surface Microsoft setzt standardmäßig auf Hardware-Security
    3. Surface Pro 7+ Mehr Akku, LTE und 32 GByte RAM im Surface Pro

    Android 12: Endlich Android-Updates!
    Android 12
    Endlich Android-Updates!

    Google kann selbst Updates für die Android Runtime verteilen. Damit werden echte Android-Updates greifbar.
    Von Sebastian Grüner

    1. Google Android 12 kommt mit einer Gaming-Toolbar
    2. Smartphones Verstecktes neues Design in Android 12
    3. Android Google präsentiert erste Vorschau von Android 12