Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht: Google leitet…

Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: keiner 22.08.12 - 15:44

    Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine
    https://www.golem.de/1107/85019.html

    Belgische Zeitungen sind nach einer Klage gegen Google News aus dem Suchindex des Internetkonzerns geflogen. Wer die Webseiten der Zeitungen sucht, bekommt auch in der normalen Suche keine Treffer mehr angezeigt. Die Verlage hatten erfolgreich dagegen geklagt, dass ihre Nachrichten auf der Aggregationsplattform Google News angezeigt werden.

    ... und kaum später... :D

    Googles Suchmaschine zeigt wieder belgische Zeitungen
    https://www.golem.de/1107/85053.html

    Google hat die belgischen Zeitungen, die in der Rechteverwertungsgesellschaft Copiepresse zusammengeschlossen sind, wieder in den Index seiner Suchmaschine aufgenommen. Die Verleger hatten dem US-Konzern zuvor zugesichert, keine Strafzahlungen wegen Urheberrechtsverletzungen mehr einzufordern. Copiepresse hatte eine entsprechende Unterlassungserklärung unterzeichnet.

  2. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: ICH_DU 22.08.12 - 15:47

    problem: wenn die das mit deutschen Zeitungen machen heulen die rum wegen Macht Misbrauch ^^

  3. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: nille02 22.08.12 - 15:49

    ICH_DU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > problem: wenn die das mit deutschen Zeitungen machen heulen die rum wegen
    > Macht Misbrauch ^^

    Wenn Google dazu gezwungen werden soll, die Verlage zu bezahlen wenn Google die Überschrift und 3/4 eines Satzes nutzen will. Können sie nicht wirklich über Machtmissbrauch klagen. Nur wenn Google sie jetzt schon vpr die Tür setzen würde.

  4. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: keiner 22.08.12 - 15:50

    ICH_DU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > problem: wenn die das mit deutschen Zeitungen machen heulen die rum wegen
    > Macht Misbrauch ^^

    Warum Machtmissbrauch? Google ist nicht die einzige Suchmaschine in Deutschland. Und im Gegensatz zu Windows, welches in aller Regel beim Rechnerkauf bereits schon vorinstalliert ist, ist dies bei der Google-Suche nicht der Fall. Hier entscheidet sich tagtäglich der Nutzer erneut für Google - er könnte auch ohne Weiteres einfach bing, etc... als Websuche nutzen.

  5. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: nille02 22.08.12 - 15:53

    Und so oft wie einem inzwischen die Ask, Bing, Yahoo, sonsteine Toolbar unter geschoben wird, entscheidet der User sich oft immer und immer wieder für Google.

  6. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: a.nym 22.08.12 - 15:55

    ich meine gehört zu haben das Googel einen Marktdurchsatz in Europa von min 80% hat und in Deutschland an 90% kommt

  7. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: nille02 22.08.12 - 15:57

    a.nym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich meine gehört zu haben das Googel einen Marktdurchsatz in Europa von min
    > 80% hat und in Deutschland an 90% kommt

    Ändert ja nichts daran, dass sich der User oft wieder und wieder für Google entscheidet, obwohl es nirgends vorinstalliert ist und oft durch Ask, Bing und Yahoo ersetzt wird.

  8. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: keiner 22.08.12 - 15:59

    a.nym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich meine gehört zu haben das Googel einen Marktdurchsatz in Europa von min
    > 80% hat und in Deutschland an 90% kommt

    Das stimmt auch soweit, ändert jedoch nichts daran, dass der Nutzer Google (im Gegensatz zu bspw. Windows, welches er bei einem Rechnerkauf "aufgezwungen" bekommt) selbstständig wählt und dieses nicht untergeschoben bekommt.

  9. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: Rulf 22.08.12 - 16:06

    genau so wird's wohl kommen...obwohl man die kleinen belgischen verlage nicht mit den deutschen vergleichen sollte...und ich meine hier nicht die größe an sich, sondern die verstrickung in politik und wirtschaft bzw die gesamte lobbyarbeit....

  10. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: keiner 22.08.12 - 16:16

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau so wird's wohl kommen...obwohl man die kleinen belgischen verlage
    > nicht mit den deutschen vergleichen sollte...und ich meine hier nicht die
    > größe an sich, sondern die verstrickung in politik und wirtschaft bzw die
    > gesamte lobbyarbeit....

    Es ist jedoch nicht Googles Schuld, wenn die Verlage nicht die Dienste von Google in Anspruch nehmen möchten und somit auch im Index nicht aufgeführt werden wollen.
    Des Weiteren meine ich mich auch zu erinnern, dass Google es zu keiner Zeit garantiert in den Index mit aufgenommen zu werden, schließlich ist der Dienst kostenlos und es besteht kein Vertrag, welcher eine Indexierung festschreibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.12 16:28 durch keiner.

  11. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: a.nym 22.08.12 - 16:24

    Das hab ich ja auch nicht behauptet aber durch 70%+ Marktdurchsatz greifen Monopol-Gesetze das ist nun mal so.

  12. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: keiner 22.08.12 - 16:37

    a.nym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hab ich ja auch nicht behauptet aber durch 70%+ Marktdurchsatz greifen
    > Monopol-Gesetze das ist nun mal so.

    In DE gibt es keine reinen Monopol-Gesetze. Es gibt nur Gesetze zur bzw. gegen Wettbewerbsbeschränkung, welche jedoch in einem anderen Kontext stehen und ob dies wirklich dann ein Fall für das Kartellamt wäre (da die Nutzer ja selbst entscheiden) denke ich nicht unbedingt.

  13. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: a.nym 22.08.12 - 16:47

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a.nym schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hab ich ja auch nicht behauptet aber durch 70%+ Marktdurchsatz
    > greifen
    > > Monopol-Gesetze das ist nun mal so.
    >
    > In DE gibt es keine reinen Monopol-Gesetze. Es gibt nur Gesetze zur bzw.
    > gegen Wettbewerbsbeschränkung, welche jedoch in einem anderen Kontext
    > stehen und ob dies wirklich dann ein Fall für das Kartellamt wäre (da die
    > Nutzer ja selbst entscheiden) denke ich nicht unbedingt.

    Sobald sie ihr Monopol Missbrauchen (teilweise hier in Forum gefordert[Index Änderungen]) spielt das kein Rolle ob der "user" freiwillig Google nutzt.

    Die Art verfahren ist bereits EU weit anhängig. Weil Angeblich die Indexierung "manipuliert" wäre.
    Ob selbiges bei Bing / Yahoo..... passiert interessiert keinen ....

  14. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: Avalanche 22.08.12 - 16:51

    Ich kann deren Argumentation überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn sie nicht wollen, dass der Google Bot kommt, dann sollen sie halt gefälligst ihre robots.txt anpassen.

    Das wäre so, wie wenn die ganzen Hobby-Entwickler plötzlich ein Gesetz wollten, dass kommerzielle Softwareanbieter künftig Tantiemen zahlen sollen, weil sie sich ja durch Open Source Bibliothek Kosten sparen. Vielleicht sollte man mal genauer überprüfen, aus welchen Bausteinen die Verlage ihre Redaktionssysteme gebaut haben...

    Die einen haben es durch Änderung ihrer Indizierungseinstellungen in der Hand, die anderen durch die Wahl einer anderen Lizenz.

  15. Re: Belgische Zeitungen fliegen aus Googles Suchmaschine

    Autor: Rulf 22.08.12 - 19:27

    wenn die verlage nicht von google indexiert werden wollten, könnten sie das schon immer mit hilfe einer robots.txt verhindern...das wollen sie aber garnicht...es geht ihnen wie bei der geräteabgabe wieder mal nur ums abzocken...denn das google mit ein paar textfetzen das urheberrecht verletzen soll muß erst noch in ein gesetz gegossen werden(sie haben dafür sogar extra nen neuen begriff erfunden), und wenn das so kommt, dann werden die verlage wohl die quittung von google bekommen(siehe belgien)...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,74€
  2. 34,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

  1. Joe Armstrong: Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

  3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
    Facebook, Instagram, Whatsapp
    Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


  1. 12:06

  2. 11:32

  3. 11:08

  4. 12:55

  5. 11:14

  6. 10:58

  7. 16:00

  8. 15:18