1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leistungsschutzrecht…

Leistungsschmutzrecht (kt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leistungsschmutzrecht (kt)

    Autor: Shadow27374 28.10.15 - 17:13

    ...

  2. Das beste Gesetz …

    Autor: Schnarchnase 28.10.15 - 20:18

    … das man für Geld kaufen kann.

  3. Für Geld?

    Autor: DrWatson 28.10.15 - 20:29

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … das man für Geld kaufen kann.

    Für Axel Springer und Co. reicht allein die politische Macht der 4. Gewalt (die im Grundgesetz übrigens nicht vorgesehen ist) um Ziele im eigenen Sinne durchzusetzen.

    Geld braucht es überhaupt nicht, wenn man politiker mal eben hoch- oder runterschreiben kann.

  4. Re: Für Geld?

    Autor: Tigtor 29.10.15 - 00:01

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnarchnase schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > … das man für Geld kaufen kann.
    >
    > Für Axel Springer und Co. reicht allein die politische Macht der 4. Gewalt
    > (die im Grundgesetz übrigens nicht vorgesehen ist) um Ziele im eigenen
    > Sinne durchzusetzen.
    >
    > Geld braucht es überhaupt nicht, wenn man politiker mal eben hoch- oder
    > runterschreiben kann.

    So einfach ist das zum Glück auch wieder nicht. Um jemandem "runterzuschreiben" braucht man Fakten die man belegen kann sonst wäre es Verleumdung.
    Das grundsätzliche Problem ist, dass es niemanden nennenswerten in der Politik gibt der nicht irgendwie Dreck am stecken hat so dass es genügend Material gibt wenn es benötigt wird.

    1000-7

  5. Re: Für Geld?

    Autor: DonaldDuck 29.10.15 - 04:31

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DrWatson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schnarchnase schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > … das man für Geld kaufen kann.
    > >
    > > Für Axel Springer und Co. reicht allein die politische Macht der 4.
    > Gewalt
    > > (die im Grundgesetz übrigens nicht vorgesehen ist) um Ziele im eigenen
    > > Sinne durchzusetzen.
    > >
    > > Geld braucht es überhaupt nicht, wenn man politiker mal eben hoch- oder
    > > runterschreiben kann.
    >
    > So einfach ist das zum Glück auch wieder nicht. Um jemandem
    > "runterzuschreiben" braucht man Fakten die man belegen kann sonst wäre es
    > Verleumdung.
    > Das grundsätzliche Problem ist, dass es niemanden nennenswerten in der
    > Politik gibt der nicht irgendwie Dreck am stecken hat so dass es genügend
    > Material gibt wenn es benötigt wird.

    Verleumdung gehört bei Springer zum Tagesgeschäft.

  6. Re: Für Geld?

    Autor: wbemtest 29.10.15 - 11:08

    Das Gesetz ist leider Falsch benannt worden. Es sollte eigentlich LeistungsschutzGELD heissen.

  7. Re: Für Geld?

    Autor: DrWatson 30.10.15 - 20:51

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach ist das zum Glück auch wieder nicht. Um jemandem
    > "runterzuschreiben" braucht man Fakten die man belegen kann sonst wäre es
    > Verleumdung.
    > Das grundsätzliche Problem ist, dass es niemanden nennenswerten in der
    > Politik gibt der nicht irgendwie Dreck am stecken hat so dass es genügend
    > Material gibt wenn es benötigt wird.

    Kein Mensch ist perfekt. Du kannst überall etwas finden, was du polemisieren kannst.
    Wenn du das machst und jeden Tag schreibst "So katastrophal ist XY", "Dieses Kind weint wegen XY", "Ist XY Frauenfeindlich?" und das dann jeden Tag Millionen Menschen lesen, dann war es das.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. ZEABORN Ship Management GmbH & Cie. KG, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
      Mobile Betriebssysteme
      Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

      Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

    2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
      Rechenzentren
      5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

      Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

    3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
      Elektromobilität
      EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

      Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


    1. 22:13

    2. 18:45

    3. 18:07

    4. 17:40

    5. 16:51

    6. 16:15

    7. 16:01

    8. 15:33