Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Level 3: Sechs große Internetprovider…

Der europäische Provider ist die Telekom...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der europäische Provider ist die Telekom...

    Autor: tomatentee 08.05.14 - 10:58

    Die handeln bei Cognet genauso:

    > Cogent hatte sich laut einem internen Schriftsatz, der der "Welt" vorliegt, bereits
    > 2009 bei der Bundesnetzagentur über das Peering-Verhalten der Telekom
    > beschwert: Die Telekom weigere sich, ausreichende Kapazitäten an ihren Peering-
    > Knotenpunkten parat zu halten. Die Anbindung der Cogent-Kunden ins Netz der
    > Telekom sei zu langsam: Cogent benötige mindestens 100 Gigabit pro Sekunde, die
    > Telekom halte weniger als die Hälfte dessen parat.
    > Der deutsche Konzern hält dagegen, dass Cogent bis zu zwölf Mal mehr Daten ins
    > Netz der Telekom sende als diese ins Netz von Cogent. Cogent solle deswegen für
    > den Ausbau und das große Datenvolumen zahlen.
    (www.welt.de/wirtschaft/article117963991/scheiss-seo-immer.html)

    Hab meinen telekom-rant hier schonmal zum Thema innerdeutsches Email-Routing geschrieben:
    https://forum.golem.de/kommentare/internet/schutz-vor-ueberwachung-kroes-ist-gegen-innerdeutsches-e-mail-netz-der-telekom/ausgerechnet-die-telekom/77155,3527995,3527995,read.html

  2. Re: Der europäische Provider ist die Telekom...

    Autor: asa (Golem.de) 08.05.14 - 11:18

    Danke, habe es aufgegriffen.

  3. Re: Der europäische Provider ist die Telekom...

    Autor: lock_vogell 08.05.14 - 12:30

    da sist wieder springer presse üblich nur die halbe warheit, cogent ist an das europäische kartell amt herangetreten und hat unter anderem der telekom, orange, B.T. und zumindest noch telefonica angeschwärzt!!!

  4. Re: Der europäische Provider ist die Telekom...

    Autor: vulkman 08.05.14 - 12:39

    lock_vogell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da sist wieder springer presse üblich nur die halbe warheit, cogent ist an
    > das europäische kartell amt herangetreten und hat unter anderem der
    > telekom, orange, B.T. und zumindest noch telefonica angeschwärzt!!!

    Und mit "angeschwärzt" meinst Du, dass sie sich über wettbewerbsfeindliche Praktiken beschwert haben.

  5. Re: Der europäische Provider ist die Telekom...

    Autor: lock_vogell 08.05.14 - 14:15

    die haben die europäischen top provider beim europäischen kartellamt angeschwärzt, dass sie (also cogent) nicht ihre wettbewerbsfeindlichen praktiken durchführen können, weil sie (wieder cogent) ein quasi monopol haben und das europäische "polypol" der großen provider versucht sich gegen diese geschäftspraktiken zu wehren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. ita vero GmbH, Bad Vilbel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 144,90€ + Versand
  2. 239,00€
  3. 71,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.

  2. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.

  3. Mounts: KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen
    Mounts
    KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen

    Satelliten beobachten die Erde über einen langen Zeitraum und erfassen dabei auch Veränderungen, die auf bevorstehende Vulkanausbrüche hinweisen. Forscher aus Berlin und Potsdam haben ein KI-System entwickelt, das die Daten auswertet und rechtzeitig vor einem Ausbruch warnen kann.


  1. 15:10

  2. 14:45

  3. 14:25

  4. 14:04

  5. 13:09

  6. 12:02

  7. 12:01

  8. 11:33