Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Level 3: Sechs große Internetprovider…
  6. Thema

T-Online und YouTube?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: was mir bei Youtube auffällt

    Autor: AgatePalim 08.05.14 - 10:42

    lebaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Telekom bashing könnt ihr euch sparen, in Europe gibts einige deutlich
    > größere Carrier.

    Es gibt sowohl größere als auch kleinere, und fast alle sind sie besser als die Telekom!

  2. Re: was mir bei Youtube auffällt

    Autor: Xennor 08.05.14 - 11:22

    Ich war auch schon bei verschiedenen Carriern und Telekom ist eine absolute Seuche von der Geschwindigkeit. Vorallem das Routing über Telia wird wohl daran schuld sein. YouTube ist seit dem Wechsel zur Telekom merklich langsamer geworden (aber anscheinend besser als noch vor einigen Jahren bei einem Bekannten mit Telekom Anschluss)

  3. Re: T-Online und YouTube?

    Autor: bad1080 08.05.14 - 11:25

    bad1080 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > versucht mal das dash playback/loading bei youtube zu deaktivieren und
    > guckt wie es dann geht ;)
    >
    > geht mit verschiedenen scripten und greasemonkey oder auch mit
    > verschiedenen apps unter firefox (bei chrome verute ich mal auch)

    darf ich nochmal darauf hinweisen, das dash playback zu deaktivieren und zu gucken wie es dann läuft?!

  4. Re: was mir bei Youtube auffällt

    Autor: Anonymer Nutzer 08.05.14 - 11:52

    Xennor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war auch schon bei verschiedenen Carriern und Telekom ist eine absolute
    > Seuche von der Geschwindigkeit.

    Hey, die Entertainment-Verträge sind aber der Hammer zusammen mit Usenet.

  5. Re: was mir bei Youtube auffällt

    Autor: lock_vogell 08.05.14 - 12:22

    hey leute, hier ist ausnahmsweise NICHT die telekom der böse... und ich kann die echt nicht leiden... wirklich...
    aber youtube/google verdient ein scheiß geld mit ihrer werbe maschinerie und dann wollen die auch noch die kosten zum ausbau der peerings auf die provider abwälzen... gehts noch?
    die großen content anbieter (youtube, netflix etc...) haben durch ihre CDNs (content delivery networks die marktmacht umgedreht, da die mitlerweile eben nicht nur als content anbieter auftreten, sondern auch als tier 1 oder zumindest tier 2 carrier, dadurch müllen die andere tier 1 carrier voll und zwingen diese dann auch noch dazu für den ungefragt gelieferten müll zu bezahlen.
    aus provider sicht kann ich diese haltung mehr als verstehen, entweder zahlt der kunde an den content anbieter und der content anbieter zahlt an den carrier und isp (der wird ja fürs liefern bezahlt), oder es fließen keine daten... punkt!!!
    jetzt die isp und carrier dazu zu zwingen diese kosten zu tragen, obwohl die nichts von der kohle für den gestreamten content sehen, finde ich mehr als ungerecht.

    btw haben ALLE "großen" provider in .de probleme mit youtube, du kannst also nur wechseln wenn du glück hast einen kleinen regionalen isp bei dir zu haben.
    die probleme mit youtube und co waren allerdings auch schon mal schlimmer, also es passiert definitiv etwas im hintergrund, von dem wir nichts mitbekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.14 12:24 durch lock_vogell.

  6. Re: was mir bei Youtube auffällt

    Autor: Sinnfrei 08.05.14 - 12:29

    Im Mediaways Backbone von Telefonica gab es letztes Jahr keine Probleme - die machen auch Public Peering am DECIX und AMS-IX, wo die Contentanbieter in der Regel Server angebunden haben.

    __________________
    ...

  7. Re: T-Online und YouTube?

    Autor: Der mit dem Blubb 08.05.14 - 12:36

    YT Probleme mit T-Online sind doch schon seit >1 Jahr nicht mehr vorhanden.

  8. Re: T-Online und YouTube?

    Autor: cc68 08.05.14 - 14:21

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > YT Probleme mit T-Online sind doch schon seit >1 Jahr nicht mehr vorhanden.

    und woher beziehst du diese Weisheit?

    Wir haben hier parallel 3 verschiedene Anbieter (LoadBalancing, Fail over) in der Firma und Youtube ist da insbesondere Abends beim Telekomanschluß mit Abstand am schlechtesten.

  9. Re: was mir bei Youtube auffällt

    Autor: Feuerfred 08.05.14 - 14:37

    lebaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Telekom bashing könnt ihr euch sparen

    Warum? Die Leute haben doch recht. Gibt es Probleme mit dem Routing nach den Niederlanden = Telekom. Gibt es Probleme mit dem Routing zu Level3 = Telekom. Gibt es Probleme mit dem Routing nach Frankreich = Telekom. Gibt es Probleme mit Youtube = 90% Telekom. Überall läuft das eigentlich wunderbar, nur bei der Telekom soll das nicht möglich sein. Dabei sind die für den Kunden noch immer am teuersten und man könnte eigentlich erwarten das man dort die wenigsten Probleme hat.

  10. Re: T-Online und YouTube?

    Autor: Feuerfred 08.05.14 - 14:40

    cc68 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der mit dem Blubb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > YT Probleme mit T-Online sind doch schon seit >1 Jahr nicht mehr
    > vorhanden.
    >
    > und woher beziehst du diese Weisheit?
    >
    > Wir haben hier parallel 3 verschiedene Anbieter (LoadBalancing, Fail over)
    > in der Firma und Youtube ist da insbesondere Abends beim Telekomanschluß
    > mit Abstand am schlechtesten.

    Genau. Ab dem Vorabend, wo dann halt viele bei YT hocken, kann man das bei der T-Com und auch bei den Resellern total knicken. Da läuft kaum ein Video gescheit, außer man stellt die Qualität auf Briefmarkenformat. Dabei läuft es zur gleichen Zeit aber selbst via UMTS wesentlich besser.

  11. Re: was mir bei Youtube auffällt

    Autor: Anonymer Nutzer 08.05.14 - 15:07

    tja. youtube ist komisch.
    vor 3 tagen: videos am laptop schnell, video am tablet langsam (konnte ich komplett vergessen anzuschauen. 5 sekunden, dann stocken). nächsten tag das gleiche. tablet neustart hat nichts gebracht. wieder einen tag später alle probleme weg.

    bevor youtube dieses ungleiche verhalten nicht bereinigt braucht keiner der telekom vorwerfen sie drosseln youtube.

  12. Re: T-Online und YouTube?

    Autor: Dragos 08.05.14 - 18:57

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IT-News für Profis? Hier ist die Rede von Providern - ISPs Also Etwa
    > Telefonica, T-Online, Orange, AT&T etc - Cogent ist ebenfalls
    > Pier-1-Carrier und Youtube kein ISP - genausowenig wie TimeWarner, Netflix
    > etc.

    Ist T-Online immer noch nicht in die Telekom integriert?. T-Online ist doch praktisch nur noch eine Webseite.
    Oder kann man über T-Online Tarife von T-Online bestellen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 0,49€
  3. 22,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57