Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lex, Polly und Rekognition: Amazon…

Immer die verklemmten Amis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer die verklemmten Amis

    Autor: sniner 20.04.17 - 23:07

    Zitat: 'Die auf Deep Learning basierende Anwendung erkennt auch "suggestive und explizite Bildinhalte", so dass derartige Fotos etwa schon beim Versuch diese hochzuladen erkannt und dann gefiltert werden. Genutzt werden hierzu einige verschiedene Kategorien wie etwa Menschen in Unterwäsche, Nacktheit oder auch sexuelle Aktivitäten.'

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass das tolle System nichts dagegen hat, wenn Bilder von verstümmelten Leichen, Opfer von Schußverletzungen oder Hinrichtungen hochgeladen werden. Das ist im Moralsystem der Amis ja Alltag und akzeptiert. Eklige Rammeleien dagegen, pfui deibel. Ziemlich krank, in meinen Augen.

  2. Re: Immer die verklemmten Amis

    Autor: User_x 20.04.17 - 23:37

    interessant wird es erst, wenn man die auf sowas wie necrophilie hinweisen würde. das wird bestimmt ein kurzschluss!

    aber es rechtfertigt definitiv nicht, dass überhaupt ein filter und indexierungsprozess in den usercontent eingreift, wogegen doch ein cloudspeicher als privat interpretiert wird - oder idt dieser damit dann doch öffentlich und amazon sowie andere verstoßen damit gegrn eigene werbe und nutzungsversprechen???

    wäre doch echt mal eine juristische studie sinnvoll?

    für mich auch schon klar: terroristen besprechen sich demnächst in fäkalsprache und verhindern damit den generellen upload in eine cloud. system ausgehebelt, mission erfüllt!

  3. Re: Immer die verklemmten Amis

    Autor: Thomas 21.04.17 - 01:53

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > interessant wird es erst, wenn man die auf sowas wie necrophilie hinweisen
    > würde. das wird bestimmt ein kurzschluss!
    >
    > aber es rechtfertigt definitiv nicht, dass überhaupt ein filter und
    > indexierungsprozess in den usercontent eingreift, wogegen doch ein
    > cloudspeicher als privat interpretiert wird - oder idt dieser damit dann
    > doch öffentlich und amazon sowie andere verstoßen damit gegrn eigene werbe
    > und nutzungsversprechen???
    >
    > wäre doch echt mal eine juristische studie sinnvoll?
    >
    > für mich auch schon klar: terroristen besprechen sich demnächst in
    > fäkalsprache und verhindern damit den generellen upload in eine cloud.
    > system ausgehebelt, mission erfüllt!

    Ich denke hier liegt ein Missverständnis vor, Amazon durchsucht mitnichten deine Bilder, die du z.B. auf S3 hochlädst und verhindert natürlich auch nicht den Upload von Nacktbildern o.ä. in deinen privaten Cloud-Speicher.

    Den in dem Artikel erwähnte Service Rekognition kann man als Entwickler verwenden um Bilder automatisiert zu analysieren. Das Erkennen von "anstößigen Bildern" ist nur eine von vielen Funktion und kann z.B. sinnvoll sein, wenn du ein Forum für Kindern entwickelst und du verhindern möchtest, dass jemand Bilder hochlädt, die für deine Zielgruppe ungeeignet sind.

    Hier mal noch ein paar Infos, damit verständlich wird, um was es sich bei Amazon Rekognition handelt:
    https://aws.amazon.com/de/rekognition/
    https://aws.amazon.com/de/blogs/aws/amazon-rekognition-image-detection-and-recognition-powered-by-deep-learning/
    https://aws.amazon.com/de/blogs/aws/amazon-rekognition-update-image-moderation/
    https://aws.amazon.com/de/blogs/aws/amazon-rekognition-update-estimated-age-range-for-faces/

    --Thomas

  4. Re: Immer die verklemmten Amis

    Autor: MickeyKay 21.04.17 - 12:42

    sniner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist im Moralsystem der Amis ja Alltag und akzeptiert. Eklige Rammeleien dagegen,
    > pfui deibel. Ziemlich krank, in meinen Augen.
    Beschäftige dich mal lieber erst mal mit den Hintergründen (Artikel lesen hilft), bevor du über Ausländer und fremde Kulturen herziehst! Aber in Vorurteilen zu baden ist ja so bequem und einfach...
    Es geht hier nicht um ein Moralsystem, sondern um Jugendschutz.
    So, ich gehe jetzt eine Folge "Game of Thrones" schauen - eine Serie aus den USA, in denen viele nackte Menschen zu sehen sind...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. DIBt Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Darmstadt
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
  2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

  1. Spielesteuerung: Microsoft will mal wieder Mausunterstützung für die Xbox One
    Spielesteuerung
    Microsoft will mal wieder Mausunterstützung für die Xbox One

    Gemeinsam mit Razer möchte Microsoft auf der Xbox One noch vor Ende 2018 Unterstützung für Maus und Tastatur anbieten, berichten US-Medien. Entwickler haben möglicherweise bereits Dev Kits erhalten.

  2. Gaming Disorder: London plant staatlich finanziertes Zentrum für Onlinesucht
    Gaming Disorder
    London plant staatlich finanziertes Zentrum für Onlinesucht

    Nach der umstrittenen Einstufung von Spielesucht (Gaming Disorder) als Krankheitsbild durch die Weltgesundheitsorganisation WHO entsteht in London das erste staatlich unterstützte Zentrum, das Betroffenen helfen will. Später könnten weitere Formen der Onlinesucht dazukommen.

  3. OxygenOS: Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten
    OxygenOS
    Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten

    Im offiziellen Forum von Oneplus mehren sich Stimmen von Nutzern, die eine kürzere Akkulaufzeit nach dem Update des Oneplus 6 auf die jüngste OxygenOS-Version beklagen. Demnach soll das Smartphone nicht mal mehr einen Tag lang durchhalten.


  1. 17:18

  2. 16:20

  3. 16:00

  4. 15:35

  5. 15:12

  6. 14:53

  7. 13:50

  8. 13:30