1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Libra: Facebook verrät Details zu…

Facebook zerschlagen !!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Facebook zerschlagen !!!

    Autor: CraWler 18.06.19 - 14:18

    Wenn sich das durchsetzt kann Facebook noch das gesamte Einkaufsverhalten der Leute Tracken und überwachen.

    Wenn sich das dann Flächendeckend vom Parkticket, Zugticket usw als Zahlungsart durchsetzt dann wird es schwer da nicht mitzumachen. Zudem könnte so eine Überwachte Währung auch unsere Politiker auf dumme Ideen bringen.

    Wir eher Zeit das Facebook endlich zerschlagen wird um die Marktmacht zu brechen. Statt das man denen noch gestattet eine Privatwährung auf den Markt zu bringen.

    ----------------------------
    Ich wähle DIE PARTEI - Denn Sie hat immer Recht und Sie ist Sehr Sehr gut !

  2. Re: Facebook zerschlagen !!!

    Autor: Gossip Girl 18.06.19 - 14:56

    Ich finde den Ansatz zwar gut, aber hier an der falschen Stelle gewählt...

    Da müsste man eher auf OS Ebene (Google, Windows etc) angreifen. Da alle Applikationen auf dem OS laufen, können diese schon lange alle Daten abziehen.

  3. Re: Facebook zerschlagen !!!

    Autor: Rocketeer 18.06.19 - 15:20

    Man muss nicht diejenigen angreifen, die etwas können, sondern diejenigen die etwas tun und Facebook ist jemand, der was tut.

    Ein Betriebssystem wird immer alle Daten haben und das zu beschneiden ist dermaßen sinnfrei, dass mir nicht einmal ein passender Vergleich einfällt.

  4. Re: Facebook zerschlagen !!!

    Autor: Gossip Girl 18.06.19 - 15:33

    Also ist Facebook böse und Google und Microsoft gut?

    Wie gesagt, ich verstehe noch immer der Gedanke dahinter... Jedoch lässt er erste Post interpretieren, dass FB die erste solche Unternehmung ist - und dies stimmt leider einfach nicht.

  5. Re: Facebook zerschlagen !!!

    Autor: matok 18.06.19 - 20:19

    Die Menschen könnten Facebook selbst zerschlagen, wenn sie wollten. Ich weiss nicht, wieso immer nach politischen Lösungen gesucht wird, wenn die Menschen das alles selbst machen könnten. Bzw. wieso sollte die Politik sich um etwas kümmern, was die Menschen - gemessen an ihren Handlungen - ebenfalls nicht interessiert?

  6. Re: Facebook zerschlagen !!!

    Autor: ElMario 18.06.19 - 22:39

    Wir alle sind faul und satt...warum Energie verschwenden und aus der Reihe tanzen...wenn es einem doch einfach egal sein kann ? ;D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  2. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  3. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  4. Web Computing GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann