Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linguee: Spezialsuchmaschine hilft…

Diverse Schwächen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diverse Schwächen

    Autor: niabot 11.05.10 - 10:30

    Manche Begriffe und Wortstellungen lassen sich damit gut übersetzen. Aber andere Begriffe geben einfach nur Müll aus.

    Will man z.B. "cyclic dependency" übersetzen lassen, dann kommt nichts gescheites bei raus, was man direkt verwenden könnte.

  2. Re: Diverse Schwächen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.05.10 - 10:33

    Das Problem wird bei einzelnen Wortgruppen ohne Kontext ohnehin sein, dass eben dieser Kontext fehlt, damit die Suchmaschine weiß, was du eigentlich von ihr willst.

    Mag ja z.B. sein, dass die Übersetzungen, die dir für "cyclic dependency" angeboten werden, in einem anderen Zusammenhang einwandfrei passen würden.

  3. Re: Diverse Schwächen

    Autor: Anton Wein 11.05.10 - 11:06

    Beides nein:

    1. Die Suchmaschine nimmt keine ganzen Sätze. Sie geht also nicht in den Bereich Semantik.
    Qoute der Website "Bitte beachten Sie: Linguee kann keine vollständigen Sätze übersetzen!"

    2. Nö, auch keine, die in "einem anderen Zusammenhang einwandfrei passen würden". Linguee gibt einfach gar keine Übersetzung in Kombination aus, nur jedes Wort seperat.

    Dazu gibt es noch weitere Beispiele. Da ist DICT.LEO.ORG in allen Belangen besser.

  4. Re: Diverse Schwächen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.05.10 - 11:18

    Okay, waren ja nur Mutmaßungen, bin noch nicht dazu gekommen, Linguee zu testen. Bin mit den Ergebnissen von leo auch zufrieden, allerdings ist das da nichts für jemanden, der GAR KEIN Englisch kann, da nicht klar wird, welche Übersetzung in welchem Kontext zu verwenden ist.

  5. Re: Diverse Schwächen

    Autor: daniel husum 11.05.10 - 12:04

    es geht ja irgendwie auch mehr um phrasen - wie sagt man üblicherweise "hochachtungsvoll" oder welches Wort ist das richtige im Kontext XY? Mit den gegebenen Bsp. grenzt es sich deutlich vom leo ab.

  6. Re: Diverse Schwächen

    Autor: Ralf74 11.05.10 - 13:07

    Hahaa- Du sagst also, dass Du lieber Leo.org benutzt, weil Linguee bei "cyclic dependency" nicht gut funktioniert. Das ist deswegen lustig, weil Leo.org hierfür noch nicht einmal irgendein Ergebnis gibt.

    In meinen Suchen war Linguee so gut wie immer deutlich ausführlicher und besser als Leo.org.

  7. Re: Diverse Schwächen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.05.10 - 13:14

    Einer von uns beiden kann lesen und du bist das nicht.

    > Hahaa- Du sagst also, dass Du lieber Leo.org benutzt

    Nein, wie könnte ich das sagen, wenn ich doch gesagt habe, dass ich Linguee noch nie benutzt habe? Das wäre paradox. Ich sagte nur, ich bin bis jetzt zufrieden mit den Ergebnissen von Leo.

    > weil Linguee bei "cyclic dependency" nicht gut funktioniert

    Das habe nicht ich gesagt. Ich habe nur --> gemutmaßt <-- woran das liegen KÖNNTE.

    > Das ist deswegen lustig, weil Leo.org hierfür
    > noch nicht einmal irgendein Ergebnis gibt

    Das mag schon sein, aber darum geht es hier nicht. Aber dass du das lustig findest, das freut mich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.

  2. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.

  3. Mi 9 Lite: Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    Mi 9 Lite
    Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro

    Mit dem Mi 9 Lite erweitert der chinesische Hersteller Xiaomi sein offizielles Angebot in Deutschland: Das Smartphone kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem OLED-Bildschirm. Der Preis ab 300 Euro scheint angesichts der Hardware angemessen.


  1. 13:53

  2. 13:17

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:25

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:49