1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Siri bekommt Open-Source…

Sprachsteuerungen sind überbewertet

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: ikso 20.03.15 - 13:35

    Ich selber habe ein iPhone, habe aber nie wirklich Siri verwendet, kenne auch niemanden der das ernsthaft verwendet.

    Wenn ich einen Termin eintragen will. habe ich meist so viele zusätzliche Informationen die ich eingebe, das es auf die konventionelle Art schneller und komfortabler geht.

  2. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Shadow27374 20.03.15 - 13:38

    Für dich überbewertet.

    Wenn ich mich an etwas erinnern möchte, tue ich dies z.B. mittlerweile per Sprache. Auch meine Deckenbeleuchtung wird per Stimme (de)aktiviert.

  3. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: leipsfur 20.03.15 - 13:40

    Ich habs mal benutzt, als ich zu Fuß unterwegs war

  4. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.03.15 - 13:42

    Für mich persönlich wäre es auch nichts. Ich bin zu oft in Situationen, wo es mir unangenehm wäre, irgendwelche Anweisungen in mein Handy zu sprechen. Aber es mag auch nicht jeder Trackpads am Laptop. Ist wohl wie vieles Geschmackssache.

  5. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Schattenwerk 20.03.15 - 13:45

    Auf mobilen Geräten juckt mich dies auch wenig.

    Kann ich es jedoch unter Linux im Bereich der Heimautomatisierung nutzen, dann sieht die Sache schon ganz anders aus ;)

  6. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Bouncy 20.03.15 - 13:47

    Ja noch, weil sich die brauchbaren Sprachsteuerungen allesamt auf Handys beschränken ist deren Einsatzbereich auch eher mau, man hat ja immer auch mindestens eine Alternative um Eingaben zu tätigen. Aber alles was bisher passiert ist nur eine Vorbereitung auf einen viel breiteren Ansatz...

  7. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Shadow27374 20.03.15 - 14:04

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich es jedoch unter Linux im Bereich der Heimautomatisierung nutzen,
    > dann sieht die Sache schon ganz anders aus ;)

    Das tue ich ja bereits übers Handy.^^
    Aber direkt über ein Desktop OS wäre natürlich schöner.

  8. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: LinuxNerd 20.03.15 - 14:04

    Vor 15 Jahren gab es noch viele die gesagt haben das GUIs überbewertet sind und das man ja alles mit Kommandozeile viel schneller machen könne. Jetzt sagt man das gleiche über Sprachsteuerung, fakt ist die werden wie die GUIs immer besser und diese evtl in 10-15 Jahren locker überflüssig machen.

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html

  9. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Hotohori 20.03.15 - 14:11

    Überflüssig wohl nicht, Windows hat ja heute noch seine Commandozeile, die ich auch hier und da mal benutze. ;)

    Aber generell hast du mit deiner Aussage recht, aktuell ist die Technik einfach noch nicht so weit, aber wenn sie erst mal so weit ist wird auch der Nutzen deutlich höher sein.

    Allerdings muss sich dann auch mal etwas bei der Hardware tun. Es braucht schon eine ordentliche Sprachqualität damit die Erkennung möglichst Fehlerfrei funktioniert und das ist nicht immer gegeben, schon durch die Hardware selbst.

  10. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Dwalinn 20.03.15 - 14:35

    wenn ich alleine bin nutze ich nur noch die Sprachsteuerung^^

    In der Öffentlichkeit ist sie mir aber genau so unangenehm wie ein Telefonat

  11. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Shadow27374 20.03.15 - 14:41

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es braucht schon eine ordentliche Sprachqualität damit die Erkennung möglichst
    > Fehlerfrei funktioniert und das ist nicht immer gegeben, schon durch die
    > Hardware selbst.

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut Google Now meine Eingaben erkennt.

  12. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: march 20.03.15 - 15:44

    LinuxNerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor 15 Jahren gab es noch viele die gesagt haben das GUIs überbewertet sind
    > und das man ja alles mit Kommandozeile viel schneller machen könne. Jetzt
    > sagt man das gleiche über Sprachsteuerung, fakt ist die werden wie die GUIs
    > immer besser und diese evtl in 10-15 Jahren locker überflüssig machen.
    - Naja bei der Komandozeile haben sie auch recht behalten.
    Kopiere mal aus einem Verzeichis mit 1000 Dateien alle Dateien die an der dritten Stelle ein "a" haben mit dem Windows Explorer mal sehen wer schneller ist :-)..
    Es gibt immer noch keine Möglichkeit bei komplexeren Anforderungen auf eine sprachliche Syntax zu verzichten.
    - Aber mal was anderes ich denke tatsächlich dass das mit der Sprachsteuerung bald noch sehr wichtig wird. Nämlich dann wenn wir alle die VR Brille auf der Nase haben und die Eingabegräte dafür gar nicht mehr "nativ" sehen.
    Auch wenn man in einer Virtuellen Welt unterwegs ist wirkt es sicherlich natürlicher mit einem Charakter zu sprechen als irgendwelche vergegeben Texte anzuklicken.

  13. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Peter Brülls 20.03.15 - 17:32

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich selber habe ein iPhone, habe aber nie wirklich Siri verwendet, kenne
    > auch niemanden der das ernsthaft verwendet.

    Schon mal gefragt? Oder nur auf den optischen Eintrag verlassen.

    > Wenn ich einen Termin eintragen will. habe ich meist so viele zusätzliche
    > Informationen die ich eingebe, das es auf die konventionelle Art schneller
    > und komfortabler geht.

    Das mag bei Dir so ein. Bei mir reicht meistens ein „Neuer Termin Zahnarzt, Montag in einer Woche um 9:30“ oder ein „Erinner mich an Saugglocke, wenn ich bei der Arbeit ankomme“

    In manchen Fällen wird das „was“ nicht richtig erkannt, vor allem bei ungewöhnlichen Wörtern, aber was dabei rauskommt, reicht aus, um das „was“ später wieder zuerkennen und später per Hand zu korrigieren.

    Natürlich benutze ich auch klassische Eingaben- wenn ich einen Kalender gerade eh durchblättere, dann trage ich auch klassisch per Hand ein. Spreche allerdings dann auch den Betreff, wenn's niemanden stört.

  14. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: der_wahre_hannes 20.03.15 - 17:34

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch meine Deckenbeleuchtung wird per Stimme (de)aktiviert.

    Das funktioniert bei mir immer noch über den Smart Clapper.

  15. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: MarioWario 20.03.15 - 17:39

    Die Siri Sprachsteuerung ist auch wenig einladend, da hat Google einen besseren Job gemacht. Wenn ich 'was auf dem Android Smartphone suche benutze ich in der Regel nur die Spracherkennung - was manchmal nervt: Es fehlt eine Schnell-Umschaltung zwischen Deutsch und Englisch als Eingabesprache (bzw. eine automatische Sprach-Unterschieds-Erkennung).

  16. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: robinx999 20.03.15 - 17:52

    Die Sprache kann teilweise problematisch sein. Noch spannender wird bei gemischten Fragen z.B.: Deutsche Anfrage die einen Englischen Film titel enthält bei so etwas kann es durchaus öfter mal zu Problemen kommen.
    Aber bis jetzt ist Sprachsteuerung meistens noch ein Spielzeug und hat zu oft Probleme, wie es langfristig wird muss sich zeigen.

  17. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: Graveangel 20.03.15 - 18:24

    Ich finde Google now schon sehr nett, nutze es aber nicht wirklich.

    Ich denke, jedem das seine. Es gibt heute auch noch Leute, die keine GUI nutzen wollen usw.

    Alles in allem bietet es nur mehr Variation.
    Wobei es mich nervt, wenn in der S-Bahn mit seinem Handy spricht, aber ich darf mich nicht beschweren, da ich des öfteren mit Karten Spiele, wenn ich nervös bin oder Langeweile hab (mischen, etc. Relativ laut so was), da sind sicher auch einige genervt.

  18. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: elgooG 20.03.15 - 19:09

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadow27374 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch meine Deckenbeleuchtung wird per Stimme (de)aktiviert.
    >
    > Das funktioniert bei mir immer noch über den Smart Clapper.

    Habe nie verstanden warum ein Lichtschalter manchen nicht genügt. Weder spart es Zeit noch ist es bequemer. Lichtschalter sind neben jeder Tür zu finden.

    Die selbe Einstellung habe ich zu Sprachsteuerung. Nett, aber die Technik ist weder zuverlässig noch effizient und schon gar nicht bequem. Nicht zu vergessen, dass es ein Datenschutzdesaster ist.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.15 19:12 durch elgooG.

  19. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: simpletech 20.03.15 - 22:27

    Also ich sprechen ja am liebsten mit meiner Frau und sie mit mir. In manchen Dingen auch so was wie Sprachsteuerung.

    Gesendet mit der Forumapp via Hitricks-Phone

  20. Re: Sprachsteuerungen sind überbewertet

    Autor: der_wahre_hannes 21.03.15 - 08:06

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Shadow27374 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Auch meine Deckenbeleuchtung wird per Stimme (de)aktiviert.
    > >
    > > Das funktioniert bei mir immer noch über den Smart Clapper.
    >
    > Habe nie verstanden warum ein Lichtschalter manchen nicht genügt. Weder
    > spart es Zeit noch ist es bequemer. Lichtschalter sind neben jeder Tür zu
    > finden.

    Ja eben. Neben der Tür. Das bringt einem natürlich nichts, wenn man fett und faul auf der Couch liegt.

    Und nur so nebenbei: Natürlich habe ich keinen Smart Clapper und keine Sprachsteuerung... ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G für 1.799€)
  3. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen