Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Liquid Feedback: "Menschen wollen…

(Warning, Sarcasm inside!)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor: Anonymer Nutzer 15.02.13 - 17:32

    Ja, Klarnamen sind wichtig, besonders dann wenn meine höflich geäußerte Meinung mal wieder jemandem nicht passt und er dann bei mir vorbei schauen will.

    Kein Problem für die tausenden Hans Müllers dieser Welt? Tja, doof, dass mein Name einzigartig ist, nicht?

    Das hat nichts damit zu tun, dass ich nicht hinter meiner Meinung stehe, oder diese auf unangebrachte Weise zu äußern suche (im Gegenteil, aber gut, das ist wohl Ansichtssache), allerdings geht es hier ums Prinzip.

    Wenn es an solchen Oberflächlichkeiten scheitern soll, dann muss es das wohl.

  2. Re: (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor: redwolf 16.02.13 - 05:38

    Es geht nicht darum dich anzuschwärzen, sondern ein nachvollziehbares Stimmensystem zu haben. Elekronische Black Boxen, welche wie ein Wahlcomputer verwendet werden haben das Problem, dass sie leicht zu manipulieren sind. Entweder von den Betreibern selbst, durch Fakeuser oder Blackhats, die diese Systeme öffnen und angreifen.

  3. Re: (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor: Anonymer Nutzer 16.02.13 - 09:58

    Es ging mir um die Aussage in der Überschrift.

    Und einzelnen Menschen geht es sehr wohl darum ihre Interessen durchzuboxen.

  4. Re: (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor: redwolf 18.02.13 - 10:21

    Die Überschrift ist ja auch populistischer Müll.

  5. Re: (Warning, Sarcasm inside!)

    Autor: derKlaus 19.02.13 - 11:27

    Der Selberdenker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Klarnamen sind wichtig, besonders dann wenn meine höflich geäußerte
    > Meinung mal wieder jemandem nicht passt und er dann bei mir vorbei schauen
    > will.
    Das ist ein Thema, dass sich nicht nur im Netz ergibt. die Verhältnismäßigkeite der Mittel stimmt einfach nicht mehr. Wenn jemand eine andere Meinungvertritt wird das ja mittlerweile von wirklich jedem als Majestätsbeleidigung angesehen und als Strafmaß dienen Vorlagen aus dem Mittelalter, also in einer reellen Welt physische 'Regulierung' und im Netz Mutmaßungen, Beleidigungen usw. (Mir fällt da spontan die Gewalt gegenüber Schiedsrichtern beim Fussball ein).

    > Das hat nichts damit zu tun, dass ich nicht hinter meiner Meinung stehe,
    > oder diese auf unangebrachte Weise zu äußern suche (im Gegenteil, aber gut,
    > das ist wohl Ansichtssache), allerdings geht es hier ums Prinzip.
    Damit bist Du jedoch subjektiv Angehöriger einer Minderheit. Vielen geht es zumindest in meiner Wahrnehmung immer nur ums Pöbeln, Trollen und Beleidigen. Oder aber darum, seine Meinung mal wirklich kundzutun, sie wirklich zu vertreten ist ja schlecht, da fällt man auf und sticht aus der Masse heraus.

    > Wenn es an solchen Oberflächlichkeiten scheitern soll, dann muss es das
    > wohl.
    Ich finde es hart formuliert, Nur weil die Technik so weit ist, Diskussionen online über ernste Theman zu führen, heisst das ja noch lange nicht, dass der menschliche Verstand soweit ist. ist ;)
    Man sollte das Thema in ein paar Jahren nochmal genauer angucken.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn (Home-Office möglich)
  3. BIVAL GmbH, Ingolstadt
  4. über Hays AG, Baden-Württemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 39,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. Windows 10 Mobile: Creators Update für Smartphones wird verteilt
    Windows 10 Mobile
    Creators Update für Smartphones wird verteilt

    Microsoft hat mit der Verteilung des Creators Update für Smartphones begonnen, die mit Windows 10 Mobile laufen. Lediglich sieben Modelle werden mit dem Update in Deutschland versorgt.

  2. Europa: 700-MHz-Band soll Mobilfunk verbessern
    Europa
    700-MHz-Band soll Mobilfunk verbessern

    In Europa soll der Mobilfunk durch das 700-MHz-Band höhere Datenraten und Reichweite erhalten. Doch in den nächsten Jahren wird das noch nichts.

  3. Altes Protokoll: Debian-Projekt stellt FTP-Server ein
    Altes Protokoll
    Debian-Projekt stellt FTP-Server ein

    Die Linux-Distribution Debian wird Ende dieses Jahres ihre öffentlichen FTP-Server abschalten. Die Gründe sind ähnliche wie bei den Linux-Kernel-Entwicklern, die ebenfalls auf FTP verzichten, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied.


  1. 14:56

  2. 14:38

  3. 14:18

  4. 13:07

  5. 12:47

  6. 12:45

  7. 12:07

  8. 12:04