1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Liquid Feedback: Piratenbraut mit…

Piraten Bashing. Wer hat da solche Panik?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Piraten Bashing. Wer hat da solche Panik?

    Autor: phex 09.03.13 - 10:29

    Ersmal habe ich das Lesen dieses selbstverliebten Textes nach 1.5 Seiten abgebrochen. Ich bekam so einen faulig, süßen Geschmack im Kopf ...
    Glaubwürdiger macht das die Frau für mich nicht wirklich. Aber ein Buch das auf Sachebene und nicht in der ersten Person geschrieben ist verkauft sich eben weniger gut.

    Sicher hat jede Partei intern massive Fehler in der Organisation. Aber langsam nervt mich dieses zyklusartige Rumgetrample auf einer einzigen Partei.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.13 10:35 durch phex.

  2. Re: Piraten Bashing. Wer hat da solche Panik?

    Autor: Baptist 11.03.13 - 08:24

    Du glaubst wirklich das geht nur den Piraten so? Das ist politisches Alltagsgeschäft und gehört dazu. Das Problem ist, dass die Piraten bis heute nicht gelernt haben damit umzugehen, und anstatt auf Kritik, begründet oder nicht, zu reagieren, beschwert man sich, dass man überhaupt kritisiert wird. Natürlich alles zu Unrecht. Und im nächsten Moment erklärt mir ein Pirat was denn alles so "scheiße" an den anderen Parteien ist.

    Mach heute mal Online-Ausgaben von Zeitungen auf, oder auch echte Zeitungen. Ich bin mir mehr als sicher, dass dort in breiter Mehrheit eine der "etablierten" Parteien oder ihre Mitglieder, für irgendetwas kritisiert wird. Die wenigsten Artikel werden dabei die Piraten betreffen. Sollen die nun auch alle darüber lamentieren, dass sie kritisiert werden? Oder sollten sie sich offensiv damit auseinander setzen, anstatt virtuell in Tränen auszubrechen?

    Aber na klar. Die Piraten sind so schlecht in den Umfragewerten, wegen der Medien. Wie sollte es auch anders sein. Wie sollte es nur an der Partei selbst liegen? Vollkommen undenkbar!

  3. Re: Piraten Bashing. Wer hat da solche Panik?

    Autor: Ftee 11.03.13 - 18:33

    Keiner hat Panik. Nur haben mittlerweile auch der letzte Depp begriffen, das die Piraten das was sie versprechen nicht halten können. Sie sind in einer parlamentarischen Demokratie von Anfang an zum scheitern verurteilt gewesen, und wie jeder andere Internethype klingt die Motivation bei allen Mitmachern die trotzdem nichts bewirken schlichtweg ab.

  4. Re: Piraten Bashing. Wer hat da solche Panik?

    Autor: phex 12.03.13 - 20:58

    So ist nunmal mein Eindruck. Denn nach meinem Verständnis ist es kaum möglich, dass eine Partei wirklich dermaßen lachhafte Dummheiten begeht, wie es wiederholt in Medien von den Piraten auftaucht. Und nein. So dermaßen blödes Zeug habe ich noch von keiner Partei gelesen. Und genau das stimmt mich skeptisch gegenüber der Berichterstattung. Aber im Zusammenhang zum Artikel kritisiere ich insbsondere die Art des Buches der Autorin.

    Ich bin nichtmal Piratenwähler. Geschockt? ;-)
    Mir geht es um das Prinzip!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.13 20:59 durch phex.

  5. Re: Piraten Bashing. Wer hat da solche Panik?

    Autor: theWhip 13.03.13 - 10:28

    Das klingt ja genauso wie EU Abgeordnete welche sich über Emails von Bürgern beschweren oder Anwaltskanzleien welche sich über Menschen beschweren welche ihnen zu recht Unterlassungsschreiben zuschicken.

    Man jede Partei gelb,grün, rot, orange oder schwarz/blauschwarz ist doch mittlerweile zu einer Interessen Gruppe verkümmert, wo der Einzelne oder das Volk, was auf dem Reichstag zweitrangig geworden ist. Aber wenn das stimmt was sie schreibt dann was wollen die Piraten denn bekämpfen ergo gestalten wenn sie selbst keinen Deut besser sind.....

  6. Re: Piraten Bashing. Wer hat da solche Panik?

    Autor: phex 13.03.13 - 10:54

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt ja genauso wie EU Abgeordnete welche sich über Emails von
    > Bürgern beschweren oder Anwaltskanzleien welche sich über Menschen
    > beschweren welche ihnen zu recht Unterlassungsschreiben zuschicken.

    Dann investierst Du aber eine Menge Vertrauen in das reißerische Machwerk einer Autorin, die von ihrer Art her den Jungpolitikern gleicht, die sie kritisiert. Nur dass sie sich dabei nach außen stellt.
    Der genaue Hintergrund spielt für mich keine Rolle. Also ob die CDU nun mal wieder einen rausschmeißt, weil der sein Diplom gefälscht hat, oder ob die Piraten ihr eigenes Schiff versenken. Aber wenn ich bei einem Text Lunte rieche, dass es da nicht um sachliche Aufklärung, sondern um Aufmerksamkeit und Absatz geht, dann stelle ich mir Fragen nach dem Motiv der Autorin. Oder anders. Helle Flammen brennen am kürzesten. In 3 Monaten interessiert sich niemand mehr dafür. SO erreicht man keine Aufklärung oder gar ein echtes Umdenken. Aber darum geht es der Autorin meinem Eindruck nach auch gar nicht. Dafür gibt es andere, seriösere, reifere Schreibstile. Und genau das werfe ich ihr vor.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.13 11:13 durch phex.

  7. Re: Piraten Bashing. Wer hat da solche Panik?

    Autor: Kasabian 14.03.13 - 16:20

    Das Land ist alt. Das Denken ebenso. Daran ändert auch ein iPad nichts.

    Allerdings würde ich nicht "einzige Partei" schreiben.
    Treffender wäre der Bezug auf "einzige Hoffnung".

    Nun hatten wir dies mit der Hoffnung aber schon einmal, als die Grünen noch Grün waren und hießen und vom Bündnis 90 noch nicht die Rede war. Vielleicht liegt es auch an den massiven Enttäuschungen, welche den Bürgern immer wieder wiederfahren. So wie mit Schröder der SPD und dann noch dem Fischer und seinen Grünen. Dann haben neue Hoffnungen es um so schwerer sich in der Gesellschaft zu positionieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. monari GmbH, Gronau
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. Diehl Metering GmbH, Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15