Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Löscharbeiten behindert: Drohnenpilot…

Quadrocopter sind keine Drohnen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: Fleder 20.07.16 - 11:27

    Bitte stellen Sie endlich einmal klar, dass Quadrocopter/Hexactopter etc. keine Drohnen sind!

    Drohnen sind unbemannte Flugobjekte die meist vom Militär verwendet werden, viel Größer sind und auch oft Bewaffnung aufweisen.

    Quadrocopter als Drohnen zu bezeichnen ist irreführend, vor allem mit den aktuellen Debatten um echte Drohnen und deren Einsatzgebiete.

  2. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: AllDayPiano 20.07.16 - 11:30

    Generell ist eine Drohne ein unbenanntes Fahrzeug - unabhängig der Steuerung.

    Was Du meinst ist ein UAV. Das ist auch eine Drohne.

  3. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: TheUnichi 20.07.16 - 12:26

    Fleder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte stellen Sie endlich einmal klar, dass Quadrocopter/Hexactopter etc.
    > keine Drohnen sind!
    >
    > Drohnen sind unbemannte Flugobjekte die meist vom Militär verwendet werden,
    > viel Größer sind und auch oft Bewaffnung aufweisen.
    >
    > Quadrocopter als Drohnen zu bezeichnen ist irreführend, vor allem mit den
    > aktuellen Debatten um echte Drohnen und deren Einsatzgebiete.

    Wie ist das bei diesen Debatten dann eigentlich, müssen sich Bienen ohne Stacheln warm anziehen?


    Ob du es glaubst oder nicht:
    - Worte können mehrere Bedeutungen haben
    - Sprache entwickelt, wandelt und formt sich, Jahr für Jahr


    Du vergisst eine Sache: Nicht der Duden macht die Sprache. Die Sprache macht den Duden. Das Volk, die Sprache, die wir sprechen, die Worte, die wir nutzen, einführen und verwenden, _das_ ist die Deutsche Sprache. Der Duden kompiliert diese in eine Übersicht, mehr nicht.

    Wenn das Volk fortan Quadcopter als Drohnen bezeichnet, wirst du im Duden dann demnächst eine 4. Definition (Es gibt bereits 3.) finden, die ferngesteuerte und autonome Quadcopter beschreibt.

  4. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: der_wahre_hannes 20.07.16 - 12:29

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Volk fortan Quadcopter als Drohnen bezeichnet, wirst du im Duden
    > dann demnächst eine 4. Definition (Es gibt bereits 3.) finden, die
    > ferngesteuerte und autonome Quadcopter beschreibt.

    Auf Wikipedia sogar schon geschehen. Da findet man zum Stichwort "Drohne":

    Drohne (vom niederdeutschen drone, lautmalerisch zu ‚Dröhnen‘, aus indogermanisch dhren ‚brummen‘) steht für:
    - Drohn, die männliche Honigbiene, Hummel, Wespe oder Hornisse
    - Unbemanntes Luftfahrzeug
    - Quadrocopter-(Spielzeug-)Flugmodell
    - Unbemanntes Fahrzeug, im weiteren Sinne auch zu Land oder zu Wasser
    - Zombie (Internet), Synonym in der EDV

  5. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: robinx999 20.07.16 - 13:03

    > Du vergisst eine Sache: Nicht der Duden macht die Sprache. Die Sprache
    > macht den Duden. Das Volk, die Sprache, die wir sprechen, die Worte, die
    > wir nutzen, einführen und verwenden, _das_ ist die Deutsche Sprache. Der
    > Duden kompiliert diese in eine Übersicht, mehr nicht.
    >

    Tja so ist es Erinnert mich an meine Damaligen Lehrer, das heißt nicht Atlasse, es heißt Atlanten. Laut Duden ist mittlerweile beides Gültig http://www.duden.de/rechtschreibung/Atlas_Kartensammlung Atlanten, auch: Atlasse
    Eigentlich sollte man mal mit dem Duden in der Hand in die Alte Schule laufen, wobei in der Heutigen Zeit dann vermutlich gleich Amokalarm ausgelöst wird :/

    Aber das Hauptproblem ist einfach das Drohne in Deutschland durchaus als Synonym für UAV benutzt wird wofür es AFAIK keine Deutsche Abkürzung gibt evtl. wäre es schön wenn man ULF (Unbemanntes Luftfahrzeug) sagen könnte oder auch UFO (Unbemannt Fliegendes Objekt) wobei das letztere Natürlich für Verwirrung sorgen könnte ;)
    Aber ja das Oxford Dictionary hat unter anderem schon den Punkt bei Drone
    http://www.oxforddictionaries.com/de/definition/englisch/drone
    "A remote-controlled pilotless aircraft or missile."

  6. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: Pilot24 20.07.16 - 13:26

    Fleder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte stellen Sie endlich einmal klar, dass Quadrocopter/Hexactopter etc.
    > keine Drohnen sind!
    >
    > Drohnen sind unbemannte Flugobjekte die meist vom Militär verwendet werden,
    > viel Größer sind und auch oft Bewaffnung aufweisen.
    >
    > Quadrocopter als Drohnen zu bezeichnen ist irreführend, vor allem mit den
    > aktuellen Debatten um echte Drohnen und deren Einsatzgebiete.

    Im deutschen Ableger des Luftrechts war die Angelegenheit bis zum Zivilen Ungehorsam ziemlich klar. Dort heisst es in der Abgrenzung zum "Flugmodell", für das gewisse Modellflugkompromisse vereinbart waren, dass alle anderen Objekte einheitlich als Unbemannte Luftfahrtsysteme (international UAS) zu behandeln sind. Ob man die dann umgangssprachlich Drohnen, Multikopter oder Drohnen nennt, ist völlig egal.

    Das man gegen den massiven Druck einer tumben Masse von den rechtlichen Regeln abgewichen ist, ist dem Umstand geschuldet, dass genügend Lobbyarbeit und Druck der Masse zu in der Praxis illegalem Handeln geführt hat - man das aber durch Winkelzüge nachträglich "legalisiert" hat.

    Der Verweis auf militärische Drohnen schlägt im übrigen fehl, denn selbst die aktiv bewaffneten können nicht wesentlich mehr Schaden anrichten als eine Spielzeugdrohne.

  7. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: Shred 20.07.16 - 13:42

    Fleder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte stellen Sie endlich einmal klar, dass Quadrocopter/Hexactopter etc.
    > keine Drohnen sind!

    Und das ändert den Sachverhalt des Artikels dann in welcher Form?

  8. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: FreiGeistler 20.07.16 - 13:47

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das Volk fortan Quadcopter als Drohnen bezeichnet, wirst du im
    > Duden
    > > dann demnächst eine 4. Definition (Es gibt bereits 3.) finden, die
    > > ferngesteuerte und autonome Quadcopter beschreibt.
    >
    > Auf Wikipedia sogar schon geschehen. Da findet man zum Stichwort "Drohne":
    >
    > Drohne (vom niederdeutschen drone, lautmalerisch zu ‚Dröhnen‘,
    > aus indogermanisch dhren ‚brummen‘) steht für:
    > - Drohn, die männliche Honigbiene, Hummel, Wespe oder Hornisse
    > - Unbemanntes Luftfahrzeug
    > - Quadrocopter-(Spielzeug-)Flugmodell
    > - Unbemanntes Fahrzeug, im weiteren Sinne auch zu Land oder zu Wasser
    > - Zombie (Internet), Synonym in der EDV

    Da fehlt noch was. In Film und Theater werden künstlich geschaffene, willenlose Humanoiden auch als Drohne bezeichnet.

  9. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: FreiGeistler 20.07.16 - 13:53

    Pilot24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man gegen den massiven Druck einer tumben Masse von den rechtlichen
    > Regeln abgewichen ist, ist dem Umstand geschuldet, dass genügend
    > Lobbyarbeit und Druck der Masse zu in der Praxis illegalem Handeln geführt
    > hat - man das aber durch Winkelzüge nachträglich "legalisiert" hat.

    Recht und Gesetz sind ebenso wenig fix wie Sprache. Die "Winkelzüge" sind eine Anpassung an aktuelle technische Gegebenheiten.
    Das "tumben Masse" zeugt übrigens (rein sprachlich) von einer gewissen Überheblichkeit.

  10. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: Dwalinn 20.07.16 - 13:58

    Soll ich künftig Rotorblätter zählen bevor ich bemerken darf das etwas in der Luft ist? Lächerlich

  11. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: megaseppl 20.07.16 - 14:38

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Generell ist eine Drohne ein unbenanntes Fahrzeug - unabhängig der
    > Steuerung.
    >
    > Was Du meinst ist ein UAV. Das ist auch eine Drohne.

    Das kommt immer darauf an wer die Definition geschrieben hat. In meinem Brockhaus ist eine Drohne ein unbemanntes militärisches Flugobjekt (als Alternative wird noch der staatl.-polizeiliche Einsatz genannt). Zivil ist da implizit noch ausgeschlossen.

    Der Begriff ist allerdings seit einigen Jahren im Wandel und mindestens umgangssprachlich wird Drohne daher für Multikopter verwendet. Daher werden sich die "offiziellen" Definitionen vermutlich auch bald wandeln (falls nicht noch geschehen, mein Duden und mein Brockhaus ist nicht aktuell).

    Ein UAV bzw. ein unbemanntes Luftfahrzeugestellen die meisten privat verwendeten Multikopter vor dem Gesetz in Deutschland auch nicht dar - denn dort sind sie klar als "Modellflugzeug" klassifiziert. Diese unterscheiden sich sehr stark was die Rechte und Pflichten des Piloten betrifft (Genehmigungsplicht/Anmeldepflicht, Versicherung, Aufstiegshöhen etc.). Hauptsächlich regelt hier der Verwendungszweck die Einordnung. Grob gesagt: Bei einem kommerziell genutzten Flug (dabei reicht es aus wenn entstandene Fotos auf einer Firmenwebseite angezeigt werden) macht einen Multikopter zum unbemannten Luftfahrzeug, für einen rein privat genutzten Flug gilt er (i.d.R) als Modellflugzeug.

  12. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: Fleder 20.07.16 - 15:27

    Laut meinem Brockhaus ist eine Drohne im Bezug auf flugtaugliche Objekte eben auch Militärisch und nicht Zivil. Schon gar kein Spielzeug.

    Mir ist auch klar, dass der Volksmund Dinge nennt, wie er gerade Lust hat,
    aber nur weil die Mehrheit der Deutschen die Bildzeitung liest, muss das noch lange nicht gut und richtig sein.

    Ebenso schreibt eine Vielzahl von Leuten seid statt seit, welches deswegen auch nicht richtig ist und/oder wird. Und der Duden gilt schon lange nicht mehr als sinnvoll, siehe Verein für Deutsche Sprache e.V.

    Falsch ist falsch, egal wie viele Leute es tun oder so nennen.
    Wenn jeder alles schreiben und benennen würde, wie er Lust hat, dann Auf Wiedersehen Deutsche Sprache.

  13. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: MrAnderson 20.07.16 - 15:51

    Die Definition kommt halt noch aus einer Zeit, als nur dass Miltär solche Dinger hatte und die privaten Fluggeräte unter Modellflugzeug liefen. Modellhubschauber, die man evtl. mit Drohnen vergleichen konnte, haben nur wenige gehabt.

    Quadrocopter sind eine Untergruppe von Drohnen.

  14. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: DasKrokodilundSeinNilpferd 20.07.16 - 15:57

    Sind eigentlich Rechtschreibung und Grammatik genau so wichtig für den Erhalt der deutschen Sprache wie die korrekte Wortwahl?

  15. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: Fleder 20.07.16 - 16:28

    DasKrokodilundSeinNilpferd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind eigentlich Rechtschreibung und Grammatik genau so wichtig für den
    > Erhalt der deutschen Sprache wie die korrekte Wortwahl?

    Meiner Meinung nach, ja.
    Erhalt ist hier aber das falsche Wort.
    Sprache entwickelt sich, ganz klar, aber es sollten immer noch Regeln gelten, da ansonsten eine Sprache irgendwann keinen Sinn mehr machen würde.


    Und zum Thema "Modellhubschrauber mit Drohnen vergleichen".
    Quadrocopter sind in keinster Weise mit Drohnen zu vergleichen.
    Wo besteht denn da bitte die Verbindung eines meistens nur wenige Gramm schweren Quadrocopters (manchmal 1-2 KG) zu einer hunderte Kilogramm schweren Drohne, die Militärische Waffen mit sich trägt und teilweise Turbinen verwendet?
    Nicht einmal optisch Ähneln diese sich.

  16. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: robinx999 20.07.16 - 16:30

    Fleder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut meinem Brockhaus ist eine Drohne im Bezug auf flugtaugliche Objekte
    > eben auch Militärisch und nicht Zivil. Schon gar kein Spielzeug.
    >
    > Mir ist auch klar, dass der Volksmund Dinge nennt, wie er gerade Lust hat,
    > aber nur weil die Mehrheit der Deutschen die Bildzeitung liest, muss das
    > noch lange nicht gut und richtig sein.
    >

    > Ebenso schreibt eine Vielzahl von Leuten seid statt seit, welches deswegen
    > auch nicht richtig ist und/oder wird. Und der Duden gilt schon lange nicht
    > mehr als sinnvoll, siehe Verein für Deutsche Sprache e.V.
    >
    Ich halt mich da mal an Mark Twain
    https://www.aphorismen.de/zitat/10922
    ---
    Mir tut jeder Mensch leid, der nicht genug Phantasie hat, um ein Wort mal so und mal so zu schreiben.
    ---

    > Falsch ist falsch, egal wie viele Leute es tun oder so nennen.
    > Wenn jeder alles schreiben und benennen würde, wie er Lust hat, dann Auf
    > Wiedersehen Deutsche Sprache.

    Nur wer genau definiert es die meisten gehen in Deutschland nach dem Duden. Zumal die Sprache sich halt generell im Wandel befindet man muss sich ja nur mal das Rothkäppchen von 1812 anschauen da sind auch genug Wörter die man so heute nicht mehr Schreibt. https://de.wikisource.org/wiki/Rothk%C3%A4ppchen_(1812)
    So etwas würde heute wohl keiner mehr schreiben
    ---
    Rothkäppchen versprach der Mutter recht gehorsam zu seyn.
    ---

  17. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: der_wahre_hannes 20.07.16 - 16:41

    Fleder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zum Thema "Modellhubschrauber mit Drohnen vergleichen".
    > Quadrocopter sind in keinster Weise mit Drohnen zu vergleichen.
    > Wo besteht denn da bitte die Verbindung eines meistens nur wenige Gramm
    > schweren Quadrocopters (manchmal 1-2 KG) zu einer hunderte Kilogramm
    > schweren Drohne, die Militärische Waffen mit sich trägt und teilweise
    > Turbinen verwendet?
    > Nicht einmal optisch Ähneln diese sich.

    Und wo ist die Verbindung zwischen Düsenjet und Heißluftballon? Nichtmal optisch ähneln die sich. Und doch sind beides Luftfahrzeuge. Faszinierend.

  18. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: Pilot24 20.07.16 - 16:42

    Fleder schrieb:
    > Und zum Thema "Modellhubschrauber mit Drohnen vergleichen".
    > Quadrocopter sind in keinster Weise mit Drohnen zu vergleichen.
    > Wo besteht denn da bitte die Verbindung eines meistens nur wenige Gramm
    > schweren Quadrocopters (manchmal 1-2 KG) zu einer hunderte Kilogramm
    > schweren Drohne, die Militärische Waffen mit sich trägt und teilweise
    > Turbinen verwendet?
    > Nicht einmal optisch Ähneln diese sich.

    Die Verbindung ist ganz einfach und mit ein wenig Nachdenken leicht zu erkennen. Wenn ich ein Flugobjekt im Flug auf die Cockpitscheibe bekomme, dann sind wir im Flugzeug oder Helikopter mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit alle tot, egal ob das eine 1-2kg zivile Drohne oder eine 500kg militärische Drohne ist. Im einem Hubschrauber habe ich eventuell sogar noch eine leicht bessere Chance, weil langsamer, aber auch dort - es reicht schon die 500g Drohne in die Turbine einzusaugen und es geht abwärts, oder in die Taumelscheibe und ssst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.16 16:44 durch Pilot24.

  19. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: robinx999 20.07.16 - 16:48

    Fleder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DasKrokodilundSeinNilpferd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind eigentlich Rechtschreibung und Grammatik genau so wichtig für den
    > > Erhalt der deutschen Sprache wie die korrekte Wortwahl?
    >
    > Meiner Meinung nach, ja.
    > Erhalt ist hier aber das falsche Wort.
    > Sprache entwickelt sich, ganz klar, aber es sollten immer noch Regeln
    > gelten, da ansonsten eine Sprache irgendwann keinen Sinn mehr machen
    > würde.
    >
    > Und zum Thema "Modellhubschrauber mit Drohnen vergleichen".
    > Quadrocopter sind in keinster Weise mit Drohnen zu vergleichen.
    > Wo besteht denn da bitte die Verbindung eines meistens nur wenige Gramm
    > schweren Quadrocopters (manchmal 1-2 KG) zu einer hunderte Kilogramm
    > schweren Drohne, die Militärische Waffen mit sich trägt und teilweise
    > Turbinen verwendet?
    > Nicht einmal optisch Ähneln diese sich.

    Abgesehen davon das Multikopter auch Militärisch eingesetzt werden könnenn
    https://de.wikipedia.org/wiki/EMT_Fancopter
    https://de.wikipedia.org/wiki/AirRobot_AR_100-B
    Denke viele bei Drohnen auch eher an diese Kleinen Modelle https://de.wikipedia.org/wiki/AeroVironment_RQ-11
    Die Gewichtsmäßig durchaus in einer Ähnlichen Liga spielen.
    Dann gibt es auch noch solche Modelle https://www.golem.de/news/prime-air-amazons-lieferdrohnen-sollen-2-5-kg-fracht-transportieren-1601-118598.html
    Die eher Flugzeuge sind als Multikopter
    Wobei es bei Multikoptern ja auch die Unterschiedlichsten Modelle gibt, da muss es nicht beim Elektro Motor und kleinem Modell bleiben man muss sich nur mal so etwas anschauen https://www.youtube.com/watch?v=ALYECvs06XI

    Also ich denke man muss sich durchaus damit Abfinden, das Drohne als allgemeiner Begriff für alle Unbemannten Flugobjekte benutzt wird (teilweise ja auch für Unbemannte Wasserfahrzeuge), das es dann Unterkategorien gibt die die Art der "Drohne" weiter spezifiziert ist der nächste Punkt.
    Das es Alle Modelle von Klein bis Groß gibt ist einfach mal eine Tatsache.

  20. Re: Quadrocopter sind keine Drohnen!

    Autor: neocron 20.07.16 - 21:30

    Fleder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist auch klar, dass der Volksmund Dinge nennt, wie er gerade Lust hat,
    > aber nur weil die Mehrheit der Deutschen die Bildzeitung liest, muss das
    > noch lange nicht gut und richtig sein.
    aber natuerlich ist es das, wer bitte soll sonst darueber richten was "gut" und richtig ist?
    Du?

    > Ebenso schreibt eine Vielzahl von Leuten seid statt seit, welches deswegen
    > auch nicht richtig ist und/oder wird. Und der Duden gilt schon lange nicht
    > mehr als sinnvoll, siehe Verein für Deutsche Sprache e.V.
    und der hat jetzt genau welche Authoritaet ueber dieses Thema?

    > Falsch ist falsch, egal wie viele Leute es tun oder so nennen.
    nein, eben nicht! Falsch und richtig wird NUR von Leuten definiert, niemand anderes definiert es!

    > Wenn jeder alles schreiben und benennen würde, wie er Lust hat, dann Auf
    > Wiedersehen Deutsche Sprache.
    nicht jeder hat deine Praeferenzen, einige wollen einfach nur kommunizieren ... ihnen ist (so wie mir) die Deutsche Sprache voellig schnurz. Sie ist ein Mittel zum Zweck, nicht mehr und nicht weniger!
    Wo ich dir Recht gebe, ist bei Missverstaendnissen. Hier jedoch gibt es reichlich wenig Verwechslungsgefahr ... wuerde ich mal meinen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund, Bremen, Oberviechtach, Regensburg
  3. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  4. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

  1. Purism: Entwicklerboard des Librem 5 verzögert sich
    Purism
    Entwicklerboard des Librem 5 verzögert sich

    Die Entwicklerboards des freien Linux-Smartphones Librem 5 werden erst einige Monate später fertig als ursprünglich geplant. An der Unterstützung des geplanten ARM-SoCs i.MX8 wird ebenfalls noch gearbeitet.

  2. Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
    Raumfahrt
    Großbritannien will wieder in den Weltraum

    Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.

  3. Netzausbau: Freenet zahlt "zwei Milliarden Euro an die Netzbetreiber"
    Netzausbau
    Freenet zahlt "zwei Milliarden Euro an die Netzbetreiber"

    Freenet sieht sich maßgeblich am Netzausbau beteiligt. Jährlich zahle der Mobile Virtual Network Operator (MVNO) zwischen ein und zwei Milliarden Euro an die Netzbetreiber.


  1. 12:33

  2. 12:06

  3. 11:53

  4. 11:47

  5. 11:38

  6. 11:31

  7. 11:02

  8. 10:47