Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE und VDSL: Hybrid-Router der…

Bei Einmalzahlung Kauf?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Einmalzahlung Kauf?

    Autor: M.P. 11.07.18 - 17:46

    > Das Gerät kostet monatlich zur Miete 9,95 Euro oder einmalig rund 300 Euro oder mehr.

    Wenn es auch bei Einmalzahlung Miete wäre, wäre das Gerät ja bei Vertragskündigung nach der MVLZ teuerer, als mit der Monatsmiete...

    Wer weiß, ob in unserer kurzlebigen Zeit das Hybrid-Angebot in 2 Jahren noch nötig ist ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.18 17:46 durch M.P..

  2. Re: Bei Einmalzahlung Kauf?

    Autor: RipClaw 11.07.18 - 18:08

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Gerät kostet monatlich zur Miete 9,95 Euro oder einmalig rund 300
    > Euro oder mehr.
    >
    > Wenn es auch bei Einmalzahlung Miete wäre, wäre das Gerät ja bei
    > Vertragskündigung nach der MVLZ teuerer, als mit der Monatsmiete...
    >
    > Wer weiß, ob in unserer kurzlebigen Zeit das Hybrid-Angebot in 2 Jahren
    > noch nötig ist ...

    Das aktuelle Modell gibt es schon seit ein paar Jahren. Entsprechend findet man auf eBay genügend gebrauchte Geräte die weit weniger als 300¤ kosten.
    Üblicherweise im Bereich von ca. 70¤.

  3. Re: Bei Einmalzahlung Kauf?

    Autor: sneaker 12.07.18 - 00:05

    Der Preis ist dieses Jahr deutlich gefallen. Vor einigen Monaten hat man selbst für gebrauchte Geräte auf ebay noch >150 Euro hingelegt.

    Seit einiger Zeit kostet die Miete aber nur noch 4,95 Euro. Offiziell bis 1.10.2018.
    https://www.telekom.de/zuhause/geraete-und-zubehoer/wlan-und-router

  4. Re: Bei Einmalzahlung Kauf?

    Autor: nicoledos 12.07.18 - 06:42

    Selbst die 150 Euro waren eigentlich zu viel für das gebotene. Ein 20 Euro Plasterouter aus der Wühlkiste lässt sich umfangreicher Einrichten. Immerhin sind mittlerweile die Kinderkrankheiten raus. Gab zwischenzeitlich nicht wenig Ärger mit den Dingern.

    Was den Nachfolger betrifft bin ich etwas skeptisch und erwarte nicht viel. Bessere (umfangreichere) Konfigurierbarkeit, vernünftige Firewall, oder ein VoIP/SIP-Gateway wie in der FritzBox wird alles nicht kommen. Das würde dem Prinzip der Speedports widersprechen. Dafür wird wohl Spielkrams wie SmartHome oder NAS rein kommen.

    Immerhin ist es kein D-LInk, da würde ich dann doch freiwillig auf hybrid verzichten.

  5. Re: Bei Einmalzahlung Kauf?

    Autor: SmilingStar 12.07.18 - 09:07

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst die 150 Euro waren eigentlich zu viel für das gebotene. Ein 20 Euro
    > Plasterouter aus der Wühlkiste lässt sich umfangreicher Einrichten.
    > Immerhin sind mittlerweile die Kinderkrankheiten raus. Gab zwischenzeitlich
    > nicht wenig Ärger mit den Dingern.

    Mit welcher Konstellation kannst du denn einen Router selbst zusammeln basteln, der bei entsprechender Last automatisch auch die verfügbare LTE-Bandbreite beansprucht?
    Ich kenne bisher nur Geräte, die über zusätzliche LTE-Sticks am USB-Port dann eine Ausfallsicherheit nutzen können - aber nicht beides gleichzeitig.

    > Was den Nachfolger betrifft bin ich etwas skeptisch und erwarte nicht viel.
    > Bessere (umfangreichere) Konfigurierbarkeit, vernünftige Firewall, oder ein
    > VoIP/SIP-Gateway wie in der FritzBox wird alles nicht kommen. Das würde dem
    > Prinzip der Speedports widersprechen. Dafür wird wohl Spielkrams wie
    > SmartHome oder NAS rein kommen.

    Der "Spielkram" SmartHome und NAS ist in meiner FritzBox schon länger vorhanden. Wo aber hat die FritzBox bitte ein SIP-Gateway, das sich von den Speedports unterscheidet? In beiden Fällen mache ich Angaben zum VoIP-Anbieter und fertig.

    Aber ja, die Speedports richten sich nun mal an den Durchschnittskunden, der keine 17 Diagramme zur aktuellen Anbindung benötigt. Wer entsprechende Ansprüche hat, kauft sich sowieso keinen Speedport und ist auch nicht deren Zielkunde.

  6. Re: Bei Einmalzahlung Kauf?

    Autor: mrmccrash 12.07.18 - 11:10

    SmilingStar schrieb:

    > Der "Spielkram" SmartHome und NAS ist in meiner FritzBox schon länger
    > vorhanden. Wo aber hat die FritzBox bitte ein SIP-Gateway, das sich von den
    > Speedports unterscheidet? In beiden Fällen mache ich Angaben zum
    > VoIP-Anbieter und fertig.

    Die Fritzbox kann neben den DECT/Analog/ISDN Nebenstellen auch SIP Clients mit als interne Nebenstelle anbinden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  1. HDMI 2.1: "Wir versuchen, das so verwirrend wie möglich zu machen"
    HDMI 2.1
    "Wir versuchen, das so verwirrend wie möglich zu machen"

    8K-Auflösung, HDR, hohe Bildraten: HDMI-LA-Marketing-Chef Brad Bramy erzählt im Interview mit Golem.de, was der neue Standard HDMI 2.1 bringt und scherzt über das Chaos bei den Kabeln.

  2. Download: Durchschnittlicher Bedarf bald bei 1 GBit/s
    Download
    Durchschnittlicher Bedarf bald bei 1 GBit/s

    Der Bedarf beim Download wird laut einer Befragung der alternativen Netzbetreiber in Deutschland stark steigen. Im Upstream werden laut Breko nun 700 MBit/s erwartet.

  3. Amazon: Systemstörung bei Echo-Lautsprechern
    Amazon
    Systemstörung bei Echo-Lautsprechern

    Amazons Echo-Lautsprecher können aktuell bei vielen Nutzern keine Sprachkommandos annehmen - stattdessen blinkt nur ein roter Leuchtring auf und die Information ertönt, dass Alexa momentan Schwierigkeiten hat, den Nutzer zu verstehen.


  1. 12:02

  2. 11:52

  3. 11:47

  4. 11:27

  5. 11:12

  6. 10:57

  7. 10:23

  8. 09:59